Das ist der neue Mann im Führungsteam

Neuer COO verstärkt manroland web systems-Geschäftsleitung

COO Franz Kriechbaum ist neues Mitglied der Geschäftsführung bei manroland web systems. Foto: manroland web systems
manroland web systems nutze die IFRA World Publishing Expo (WPE) in Berlin, um gleich mehrere Neuigkeiten vorzustellen. So präsentierte manroland web systems mit Franz Kriechbaum ein neues Mitglied der Geschäftsleitung in Augsburg. Auch um die Strategie des Unternehmens ging es.

Franz Kriechbaum ist seit Mai 2017 der neue Chief Operating Officer (COO) bei manroland web systems. Der 41-jährige Diplom-Ingenieur verantwortet die Bereiche Konstruktion, Supply Chain, Service & Montage, Projektmanagement sowie Qualität und Technologie. Gerade in den Bereichen der Entwicklung und Umsetzung operativer Strategien bringt Kriechbaum langjährige Erfahrung mit. So hat er einen Blick für die gesamte Wertschöpfungskette. Auch in der Praxis konnte Kriechbaum bereits umfassende Erfahrungen sammeln: Als Fertigungsingenieur beim Luftfahrtunternehmen MTU, München, erarbeitete er sich den nötigen praktischen Background. Der gebürtige Bayer komplettiert die Unternehmensleitung um den Geschäftsführer Alexander Wassermann.

manroland web systems setzt weiterhin auf e:line-Zeitungsdrucksysteme

Auch in der Entwicklung der Branche hat sich einiges getan. So betonte Wassermann in Berlin auf der IFRA – WPE das unverändert hohe Firmenengagement im Zeitungsdruck. „Der leistungsstarke Geschäftspartner“ nennt manroland web systems dieses Selbstverständnis und das bedeutet: „Wir sind für unsere Kunden bedingungslos da. Zum einen im Neumaschinenbereich und zum anderen im Servicebereich“. manroland web systems stellte im Zuge der Messe auch die Stärke seiner e:line-Zeitungsdrucksysteme sowie zukunftsgewandte Geschäftsmodelle im Servicebereich vor.

Mehrere Aufträge für manroland web systems

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im Zeitungsdruck ist die hochautomatisierte e:line-Serie weiterhin das Flaggschiff. So verzeichnet manroland web systems gleich mehrere Aufträge in dem Bereich. Eine GEOMAN e:line wird Ende des Jahres an Vorländer (Siegener Zeitung) ausgeliefert. Die Styria Druck AG, Graz, hat zudem eine COLORMAN e:line geordert. Für den Standort St. Veit hat der österreichische Druckriese darüber hinaus einen umfangreichen Servicevertrag über zehn Jahre mit manroland web systems abgeschlossen.

Zukunftsweisendes Serviceprogramm

Mit langfristigen Servicelevel Vereinbarungen wie jenem mit Styria kann die Arbeit der Bestandsmaschine langfristig gesichert werden. Das Serviceprogramm von manroland web systems setzt auf drei Säulen, die auf der Messe stark nachgefragt wurden: Solutions, Support und Store.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Das ist der neue Mann im Führungsteam

Neuer COO verstärkt manroland web systems-Geschäftsleitung

COO Franz Kriechbaum ist neues Mitglied der Geschäftsführung bei manroland web systems. Foto: manroland web systems
manroland web systems nutze die IFRA World Publishing Expo (WPE) in Berlin, um gleich mehrere Neuigkeiten vorzustellen. So präsentierte manroland web systems mit Franz Kriechbaum ein neues Mitglied der Geschäftsleitung in Augsburg. Auch um die Strategie des Unternehmens ging es.

Franz Kriechbaum ist seit Mai 2017 der neue Chief Operating Officer (COO) bei manroland web systems. Der 41-jährige Diplom-Ingenieur verantwortet die Bereiche Konstruktion, Supply Chain, Service & Montage, Projektmanagement sowie Qualität und Technologie. Gerade in den Bereichen der Entwicklung und Umsetzung operativer Strategien bringt Kriechbaum langjährige Erfahrung mit. So hat er einen Blick für die gesamte Wertschöpfungskette. Auch in der Praxis konnte Kriechbaum bereits umfassende Erfahrungen sammeln: Als Fertigungsingenieur beim Luftfahrtunternehmen MTU, München, erarbeitete er sich den nötigen praktischen Background. Der gebürtige Bayer komplettiert die Unternehmensleitung um den Geschäftsführer Alexander Wassermann.

manroland web systems setzt weiterhin auf e:line-Zeitungsdrucksysteme

Auch in der Entwicklung der Branche hat sich einiges getan. So betonte Wassermann in Berlin auf der IFRA – WPE das unverändert hohe Firmenengagement im Zeitungsdruck. „Der leistungsstarke Geschäftspartner“ nennt manroland web systems dieses Selbstverständnis und das bedeutet: „Wir sind für unsere Kunden bedingungslos da. Zum einen im Neumaschinenbereich und zum anderen im Servicebereich“. manroland web systems stellte im Zuge der Messe auch die Stärke seiner e:line-Zeitungsdrucksysteme sowie zukunftsgewandte Geschäftsmodelle im Servicebereich vor.

Mehrere Aufträge für manroland web systems

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im Zeitungsdruck ist die hochautomatisierte e:line-Serie weiterhin das Flaggschiff. So verzeichnet manroland web systems gleich mehrere Aufträge in dem Bereich. Eine GEOMAN e:line wird Ende des Jahres an Vorländer (Siegener Zeitung) ausgeliefert. Die Styria Druck AG, Graz, hat zudem eine COLORMAN e:line geordert. Für den Standort St. Veit hat der österreichische Druckriese darüber hinaus einen umfangreichen Servicevertrag über zehn Jahre mit manroland web systems abgeschlossen.

Zukunftsweisendes Serviceprogramm

Mit langfristigen Servicelevel Vereinbarungen wie jenem mit Styria kann die Arbeit der Bestandsmaschine langfristig gesichert werden. Das Serviceprogramm von manroland web systems setzt auf drei Säulen, die auf der Messe stark nachgefragt wurden: Solutions, Support und Store.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben