B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Neue Partner, große Ziele: Zweites Netzwerktreffen „Talente für die Region“
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Talente für die Region e.V.

Neue Partner, große Ziele: Zweites Netzwerktreffen „Talente für die Region“

Das zweite Netzwerktreffen von „Talente für die Region“ fand bei SMC IT Solutions statt. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Mit Bildergalerie: Kontinuierlich Mehrwert für den Partner erhöhen – unter diesem Stern stand die gestrige Veranstaltung von „Talente für die Region“. Zahlreiche begeisterte Partner sowie potentielle neue Mitglieder fanden sich dazu im Sheridan Management Center in Augsburg ein.

Alle Bilder zur Veranstaltung sehen Sie hier.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Das zweite Netzwerktreffen von „Talente für die Region“ fand am 9. Juni 2016 statt. Gastgeber war SMC IT Solutions. Das inhabergeführte Familienunternehmen rund um Rudolf Kotschi prägt bereits seit über 20 Jahren die IT-Landschaft in Augsburg. Christian Gebler, Vorstandsvorsitzender von „Talente für die Region“, freute sich über die zahlreichen Gäste. Seine Vision inspiriert bereits zahlreiche Partner in den Regionen Augsburg, Ulm und im Allgäu.

Wichtige Meilensteine bereits erreicht

Talente zu gewinnen und auch in der Region zu halten – vor diesem Hintergrund wurde der Verein vor rund einem Jahr gegründet. In dieser Zeit wurden bereits deutliche Erfolge erzielt. So konnten wichtige Partner gewonnen werden. Zu ihnen gehören die Augsburger Panther, der vmm wirtschaftsverlag, Faurecia, Butzbach Industrietore, SMC IT Solutions, CPU, Dierig Holding AG, Top Hair, a3 Kultur, Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW), asset, IHK Schwaben, Dachser, Internationale Hochschule Augsburg (ISA), Doodle, DG Gruppe, A3 und die Bundesagentur für Arbeit Augsburg sowie die schwäbischen Hochschulen Neu-Ulm, Augsburg und Kempten und die Universität Augsburg.

Neue Impulse für Schwaben

Auch schon beim ersten Netzwerktreffen bei Sonntag & Partner wurde deutlich: Der Kampf um neue Talente ist längst entbrannt. Auch für potentielle neue Mitglieder sind die Events von „Talente für die Region“ von Mehrwert. Im Austausch mit anderen lassen sich Ideen schneller umsetzen. Das Interesse an neuen Partnern ist sehr groß. Dies bekräftigten auch Christoph Unmann von Seele, Barbara Burkon von Rathgeber und Alexander Geißenberger von XPOSE360. Sie stellten bei der gestrigen Veranstaltung ihre Unternehmen vor. Auch Eduard Spinnler von Faurecia erklärte, warum ihn die Vision von „Talente für die Region“ sofort begeistert hat.

So soll es für „Talente für die Region“ weitergehen

Auch weitere Pläne des Vereins für die Zukunft wurden angesprochen. Gemeinsam mit dem vmm wirtschaftsverlag will „Talente für die Region“ die eigene Website weiterentwickeln. Dazu hat Geschäftsführer Andres Santiago seine Unterstützung im Bereich Content Management zugesagt. Ziel ist es, die für den Verein relevanten Gruppen noch gezielter anzusprechen. Prof. Dr. Michael Feucht, Dekan der Hochschule Augsburg, stellte zudem ein geplantes Alumni-Projekt im Konsortium der drei bayerisch-schwäbischen Hochschulen vor. Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, sprach über aktuelle Entwicklungen der Metropol-Region. Auch hier wurde die Bedeutung hochqualifizierter Fachkräfte für Schwaben deutlich.

Mit Leidenschaft zum Erfolg

Die Augsburger Panther wurden durch Marketing-Manager Leo Conti vertreten. Er betonte, wie Leidenschaft und der Wille zum Erfolg Sport und Wirtschaft verbinden und wie viel beide voneinander lernen können. Passend dazu fand neben dem Netzwerken auch ein Torwandschießen statt. Hier waren attraktive Preise zu gewinnen. Der erste Platz, eine Jahresmitgliedschaft im Wert von 1.000 Euro, wurde von Skylife Fitness gesponsert. Für die Plätze zwei und drei gab es jeweils eine Halb-Jahres-Mitgliedschaft bei Skylife. Die Plätze vier und fünf erhielten je zwei VIP Tickets für ein Spiel der Augsburger Panther. Sportlich geht es auch beim nächsten Treffen weiter, am 23. September 2016 im Curt-Frenzel-Stadion: „Talente für die Region“ lädt dann in die VIP Lounge der Augsburger Panther ein. Neben dem Eishockey-Spiel soll auch im Herbst erneut der gemeinsame Austausch im Vordergrund stehen.

Alle Bilder zur Veranstaltung sehen Sie hier.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zum zweiten Netzwerktreffen von „Talente für die Region“ fanden sich zahlreiche Gäste im Sheridan Management Center in Augsburg ein. Der Verein wurde im Frühjahr 2015 ins Leben gerufen und kann seitdem auf zahlreiche Meiltensteine zurückblicken. Christian Gebler, Vorstandsvorsitzender von „Talente für die Region“, stellte am gestrigen Abend die künftigen Ziele des Vereins vor.

Alle Infos zum Netzwerktreffen finden Sie hier.

Artikel zum gleichen Thema