Stadt Augsburg

Netzwerken mit Eva Weber in Augsburg: „Power-to-heat“ heizt auch Unternehmern ein

Auf dem Netzwerktreffen der Wirtschaftsförderung bei den swa. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Gestern Abend, am 15. September 2016, fand bei den Stadtwerken Augsburg in Lechhausen erneut ein Netzwerktreffen der Wirtschaftsförderung Augsburg statt. Wirtschaftsreferentin Eva Weber sowie der Leiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg, Karl Bayerle, hatten dazu geladen.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Alle Bilder zum Netzwerktreffen finden Sie hier.

Rund 30 Gäste konnte die Zweite Bürgermeisterin der Stadt Augsburg, Eva Weber, zu diesem Netzwerktreffen begrüßen. Sie sei froh, beim seit vielen Jahren etablierten Treffen auch dieses Mal wieder viele bekannte Gesichter zu sehen. „Das zeigt mir, dass das, was wir hier machen, gut ankommt“, so Weber. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg veranstaltet Treffen dieser Art zwischen acht und neun Mal im Jahr. An wechselnden Standorten bei unterschiedlichen Branchen haben die Teilnehmer Gelegenheit, einander kennenzulernen und näheres über den Gastgeber zu erfahren.

Die neue „Power-to-heat“ Anlage

Gestern Abend war Dr.-Ing. Markus Pröll, Bereichsleiter Strom- und Wärmeerzeugung bei den Stadtwerken Augsburg, für das Rahmenprogramm verantwortlich. Bei einer Führung durch das Kraftwerk  berichtete er den Gästen das neuste zu Fernwärme und Erneuerbare Energien und der Flexibilität im Netz durch die „Power-to-heat“ Anlage – eine Innovation, die erst seit vergangenem Jahr ans Netz ging.

Geschäftskunden greifen vermehrt auf Carsharing zurück

Die swa informierten dabei nicht nur zu ihrer „Power-to-heat“ Anlage, sondern präsentierten sich auch als Partner für den Mittelstand. Jürgen Biedermann, der das swa-Carsharing mitverantwortet, sprach von mittlerweile 23 Prozent Geschäftskunden, die Carshaing in Augsburg nutzen. Das „Teilen“ käme so gut an, dass der Fuhrpark im Oktober erneut um 12 Fahrzeuge und vier Standorte Aufgestockt werde. Bald könnte auch der 1.000 Kunde begrüßt werden.

Netzwerken bei der Gasturbine Ost in Lechhausen

Beim abschließenden Get-together hatten die Teilnehmer Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen. Dabei konnten sie sich in Fachgesprächen mit den Mitarbeitern der Stadtwerke Augsburg und der Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg näher über das Thema austauschen lassen.

Werfen Sie hier einen Blick in unsere Bildergalerie.

Das Netzwerktreffen in der Gasturbine Ost
Auf dem Netzwerktreffen der Wirtschaftsförderung bei den swa. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Stadt Augsburg

Netzwerken mit Eva Weber in Augsburg: „Power-to-heat“ heizt auch Unternehmern ein

Auf dem Netzwerktreffen der Wirtschaftsförderung bei den swa. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Gestern Abend, am 15. September 2016, fand bei den Stadtwerken Augsburg in Lechhausen erneut ein Netzwerktreffen der Wirtschaftsförderung Augsburg statt. Wirtschaftsreferentin Eva Weber sowie der Leiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg, Karl Bayerle, hatten dazu geladen.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Alle Bilder zum Netzwerktreffen finden Sie hier.

Rund 30 Gäste konnte die Zweite Bürgermeisterin der Stadt Augsburg, Eva Weber, zu diesem Netzwerktreffen begrüßen. Sie sei froh, beim seit vielen Jahren etablierten Treffen auch dieses Mal wieder viele bekannte Gesichter zu sehen. „Das zeigt mir, dass das, was wir hier machen, gut ankommt“, so Weber. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg veranstaltet Treffen dieser Art zwischen acht und neun Mal im Jahr. An wechselnden Standorten bei unterschiedlichen Branchen haben die Teilnehmer Gelegenheit, einander kennenzulernen und näheres über den Gastgeber zu erfahren.

Die neue „Power-to-heat“ Anlage

Gestern Abend war Dr.-Ing. Markus Pröll, Bereichsleiter Strom- und Wärmeerzeugung bei den Stadtwerken Augsburg, für das Rahmenprogramm verantwortlich. Bei einer Führung durch das Kraftwerk  berichtete er den Gästen das neuste zu Fernwärme und Erneuerbare Energien und der Flexibilität im Netz durch die „Power-to-heat“ Anlage – eine Innovation, die erst seit vergangenem Jahr ans Netz ging.

Geschäftskunden greifen vermehrt auf Carsharing zurück

Die swa informierten dabei nicht nur zu ihrer „Power-to-heat“ Anlage, sondern präsentierten sich auch als Partner für den Mittelstand. Jürgen Biedermann, der das swa-Carsharing mitverantwortet, sprach von mittlerweile 23 Prozent Geschäftskunden, die Carshaing in Augsburg nutzen. Das „Teilen“ käme so gut an, dass der Fuhrpark im Oktober erneut um 12 Fahrzeuge und vier Standorte Aufgestockt werde. Bald könnte auch der 1.000 Kunde begrüßt werden.

Netzwerken bei der Gasturbine Ost in Lechhausen

Beim abschließenden Get-together hatten die Teilnehmer Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen. Dabei konnten sie sich in Fachgesprächen mit den Mitarbeitern der Stadtwerke Augsburg und der Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg näher über das Thema austauschen lassen.

Werfen Sie hier einen Blick in unsere Bildergalerie.

Das Netzwerktreffen in der Gasturbine Ost
Auf dem Netzwerktreffen der Wirtschaftsförderung bei den swa. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben