B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Netz16: innovative Chancen im Mobile Device Management
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Netz16 GmbH

Netz16: innovative Chancen im Mobile Device Management

Beim Spatenstich für die neuen Räumlichkeiten im vergangenen September war B4B SCHWABEN live dabei. Foto: B4B SCHWABEN

Die Netz16 GmbH lädt zum spannenden Thema „Mobile Lösungen im Businesseinsatz“ in die SGL Arena ein. Am 26. März 2015 treffen sich IT Entscheider und Partner in entspannter Atmosphäre in der Sportsbar, um über die Möglichkeiten und Risiken im Mobile Device Management zu diskutieren.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Die Netz16 GmbH und die alphasystems GmbH laden ganz herzlich in die SGL Arena nach Augsburg ein. In den Räumlichkeiten des FC Augsburg findet am 26. März 2015 die Veranstaltung zum Thema „Mobile Lösungen im Businesseinsatz“ statt. IT Entscheider und IT Partner diskutieren hier über digitale Prozessoptimierungen.

„Mobile Lösung im Businesseinsatz“ bietet Unternehmen Rat

Unternehmen stehen immer wieder vor der Frage: Wie lassen sich Business-Prozesse sinnvoll auf mobile Geräte übertragen? Im Rahmen der Prozessoptimierung 3.0 sind lösungsorientierte Alternativen hier entscheidend. Für Unternehmen sind dabei folgende Fragestellungen besonders wichtig: Welche Prozesse schaffen durch eine Übertragung auf Mobile Devices einen wirklichen Mehrwert im Arbeitsalltag? Lohnt sich die Umstellung auf längere Sicht überhaupt? Und inwieweit werden die Firmendaten durch digitale Modernisierung in Gefahr gebracht? Bei diesen und weiteren Herausforderungen weiß die Veranstaltung der Netz16 GmbH „Mobile Lösungen im Businesseinsatz“ Rat.

Netz16 garantiert Kunden den Schutz ihrer Firmendaten

Mit dem Mobile Device Management (MDM) ist eine sichere Integration mobiler Lösungen in den Unternehmensalltag möglich. Mobile Device Management steht für die zentralisierte Verwaltung von mobilen Endgeräten. Konkret sind das die mobilen Plattformen Apple iOS, Google Android und Windows Phone mit deren jeweiliger Smartphone- und Tablet-Welt. Die Netz16 GmbH bietet Kunden die Integration aller mobilen Endgeräte an. Außerdem kümmert sich Netz16 um Inventarisierung, Verwaltung, Software, Datenmanagement, Konfiguration und Installation. Der optimale Schutz der Firmendaten garantiert die absolute Kontrolle der Unternehmen über die Prozessabläufe.

Netz16 zeigt innovative Lösungen im MDM-Bereich auf

Für die Kunden von Netz16 ergeben sich hier verschiedene Vorteile. Zum einen steht die sichere Anbindung der mobilen Geräte an die Unternehmens-IT – zum Beispiel Email-Server, Intranet, WLAN oder VPN – im Vordergrund. Gleichzeitig bietet Netz16 die Möglichkeit, Applikationen zu verwalten. Zusätzlich können Profile, Sicherheitsfunktionen oder Restriktionen individuell umgesetzt werden. Netz16 bietet den IT-Administrationen mit seinem Lösungspaket ein innovatives Werkzeug, um die Kontrolle in diesem Bereich zurückzugewinnen oder zu behalten.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema