B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
mukis-Maskottchen erfreut sich großer Beliebtheit
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
mukis

mukis-Maskottchen erfreut sich großer Beliebtheit

 Dr. Wilfried Schenk, Landrat Martin Sailer, Vorsitzender des Fördervereins Max Strehle, MdL, Hans Jenuwein, Foto: LRA Augsburg

Mit der Förderverein der Klinik für Kinder und Jugendliche beim Schwäbischen Mutter-Kind-Zentrum Augsburg e.V., den mukis, wird der Bau der neuen Kinderklinik unterstützt. Das Maskottchen, ein orangefarbenes Känguru, wirbt für das Engagement des Vereins. Mit Erfolg. Erneut konnten sich die mukis über eine Spende freuen. 

„Es ist zum richtigen Sympathieträger geworden und erfreut sich großer Beliebtheit“, so Max Strehle, MdL und Stellvertreter des Landrats. Gemeint ist das orange Maskottchen der „mukis“, dem Förderverein der Klinik für Kinder und Jugendliche beim Schwäbischen Mutter-Kind-Zentrum Augsburg e.V. Anfang Juli fand das Landkreisfest statt, bei dem wieder fleißig für die mukis gesammelt wurde. Dank Losverkauf und der Versteigerung eines FCA-Trikots mit den Unterschriften der Spieler kam ein stattlicher Betrag zusammen. Aufgerundet von Landrat Martin Sailer konnte den Vertretern des Fördervereins ein Scheck in Höhe von 2.500 Euro überreicht werden. 

Artikel zum gleichen Thema