Digitale Vernetzung

M-net startet Spendenaufruf für Tablets und Smartphones

Auch in Augsburg ist M-net stark verankert. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der bayerische Telekommunikationsanbieter M-net mit einer Niederlassung in Augsburg möchte in der Corona Sondersituation einen sozialen Beitrag leisten und möglichst viele Mitmenschen miteinander vernetzen. Deshalb ruft M-net gemeinsam mit dem Bayerischen Roten Kreuz Kreisverband München unter dem Motto „Wir verbinden Euch“ alle Bürger zu einer gemeinsamen Spendenaktion für mobile Endgeräte auf. Auch die Stadtwerke Augsburg sind als Gesellschafter des Unternehmens gewissermaßen mit an Bord.

Die Corona-Krise verändert den Alltag erheblich. Die gesamte Bevölkerung ist von dieser Sondersituation betroffen. Die gemeinsame Hilfsaktion „Wir verbinden Euch“ von M-net und dem BRK Kreisverband München habe es zum Ziel, so viele Tablets und Smartphones wie möglich zu sammeln und sie regional Mitmenschen zur Verfügung zu stellen, die bisher keine Möglichkeit haben, sich in dieser schwierigen Situation digital zu vernetzen. Funktionstüchtige Geräte können postalisch oder unter Einhaltung der speziellen Corona-Sicherheitsvorkehrungen persönlich eingereicht werden. Die Spendenaktion startet am 22. April und endet am 8. Mai.

Digital vernetzen und informieren

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Unsere Aktion soll denjenigen Mitmenschen eine Hilfe sein, die in dieser schwierigen Lage keine Möglichkeit haben, sich digital zu vernetzen und zu informieren“, erklärt Dr. Wolfgang Wallauer, Bereichsleiter Privatkunden und Wohnungswirtschaft bei M-net, und führt aus: „Nicht alle Großeltern – ob zuhause oder im Pflegeheim – haben ein mobiles Endgerät, um sich mit ihren Liebsten auszutauschen. Auch fehlt vielen Kindern und Jugendlichen ein Tablet, um am digitalen Home-Schooling teilnehmen zu können. Diese Situation möchten wir mit unserer Spendenaktion ‚Wir verbinden Euch‘ verbessern.“

Das Internet als „Tor der Welt“

M-net engagierte sich bereits seit einigen Jahren mit dem sozialen Projekt „Sicher durchs Netz“ für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet. Für den führenden bayerischen Glasfaseranbieter sei es wichtig, auch jetzt soziale Verantwortung zu übernehmen und den Mitmenschen zu helfen. „Gerade, wenn die sozialen Kontakte eingeschränkt sind, wird das Internet zum Tor der Welt. Daher ist es wichtig, dass sich möglichst viele Mitmenschen miteinander verbinden können. Niemand soll sich abgehängt fühlen“, erklärt Wolfgang Wallauer und ergänzt: „Wir würden uns riesig freuen, wenn sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger an unserer gemeinsamen Spendenaktion beteiligen. Ein großes Dankeschön richten wir an das BRK Kreisverband München für die gemeinsame Umsetzung.“

So können Mitmenschen helfen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Alle Mitmenschen, die ein Tablet oder Smartphone für den guten Zweck spenden möchten, können sich beteiligen. Die Geräte sollten im Idealfall nicht älter als sieben Jahre alt, video- und internetfähig sowie funktionstüchtig sein. Bestenfalls steht auch ein passendes Netzteil oder Ladekabel zur Verfügung. Der M-net Kooperationspartner Mediencenter 50plus bereitet alle gespendeten Geräte technisch auf und installiert ein kompatibles Kommunikationsprogramm für die Vernetzung via Internet. Bürger können ihre Tablets oder Smartphones postalisch versenden oder persönlich beim Mediencenter 50plus abgeben. Spenden sind zwischen dem 22. April und dem 8. Mai 2020 möglich.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Digitale Vernetzung

M-net startet Spendenaufruf für Tablets und Smartphones

Auch in Augsburg ist M-net stark verankert. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der bayerische Telekommunikationsanbieter M-net mit einer Niederlassung in Augsburg möchte in der Corona Sondersituation einen sozialen Beitrag leisten und möglichst viele Mitmenschen miteinander vernetzen. Deshalb ruft M-net gemeinsam mit dem Bayerischen Roten Kreuz Kreisverband München unter dem Motto „Wir verbinden Euch“ alle Bürger zu einer gemeinsamen Spendenaktion für mobile Endgeräte auf. Auch die Stadtwerke Augsburg sind als Gesellschafter des Unternehmens gewissermaßen mit an Bord.

Die Corona-Krise verändert den Alltag erheblich. Die gesamte Bevölkerung ist von dieser Sondersituation betroffen. Die gemeinsame Hilfsaktion „Wir verbinden Euch“ von M-net und dem BRK Kreisverband München habe es zum Ziel, so viele Tablets und Smartphones wie möglich zu sammeln und sie regional Mitmenschen zur Verfügung zu stellen, die bisher keine Möglichkeit haben, sich in dieser schwierigen Situation digital zu vernetzen. Funktionstüchtige Geräte können postalisch oder unter Einhaltung der speziellen Corona-Sicherheitsvorkehrungen persönlich eingereicht werden. Die Spendenaktion startet am 22. April und endet am 8. Mai.

Digital vernetzen und informieren

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Unsere Aktion soll denjenigen Mitmenschen eine Hilfe sein, die in dieser schwierigen Lage keine Möglichkeit haben, sich digital zu vernetzen und zu informieren“, erklärt Dr. Wolfgang Wallauer, Bereichsleiter Privatkunden und Wohnungswirtschaft bei M-net, und führt aus: „Nicht alle Großeltern – ob zuhause oder im Pflegeheim – haben ein mobiles Endgerät, um sich mit ihren Liebsten auszutauschen. Auch fehlt vielen Kindern und Jugendlichen ein Tablet, um am digitalen Home-Schooling teilnehmen zu können. Diese Situation möchten wir mit unserer Spendenaktion ‚Wir verbinden Euch‘ verbessern.“

Das Internet als „Tor der Welt“

M-net engagierte sich bereits seit einigen Jahren mit dem sozialen Projekt „Sicher durchs Netz“ für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet. Für den führenden bayerischen Glasfaseranbieter sei es wichtig, auch jetzt soziale Verantwortung zu übernehmen und den Mitmenschen zu helfen. „Gerade, wenn die sozialen Kontakte eingeschränkt sind, wird das Internet zum Tor der Welt. Daher ist es wichtig, dass sich möglichst viele Mitmenschen miteinander verbinden können. Niemand soll sich abgehängt fühlen“, erklärt Wolfgang Wallauer und ergänzt: „Wir würden uns riesig freuen, wenn sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger an unserer gemeinsamen Spendenaktion beteiligen. Ein großes Dankeschön richten wir an das BRK Kreisverband München für die gemeinsame Umsetzung.“

So können Mitmenschen helfen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Alle Mitmenschen, die ein Tablet oder Smartphone für den guten Zweck spenden möchten, können sich beteiligen. Die Geräte sollten im Idealfall nicht älter als sieben Jahre alt, video- und internetfähig sowie funktionstüchtig sein. Bestenfalls steht auch ein passendes Netzteil oder Ladekabel zur Verfügung. Der M-net Kooperationspartner Mediencenter 50plus bereitet alle gespendeten Geräte technisch auf und installiert ein kompatibles Kommunikationsprogramm für die Vernetzung via Internet. Bürger können ihre Tablets oder Smartphones postalisch versenden oder persönlich beim Mediencenter 50plus abgeben. Spenden sind zwischen dem 22. April und dem 8. Mai 2020 möglich.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben