Corona-Krise

Bernd Siegmund verkauft Masken im kontaktlosen Drive-in

Luftbildaufnahme der Bernd Siegmund GmbH an der B17 in Oberottmarshausen. Foto: Bernd Siegmund
Ab 27. April 2020 gilt in Bayern Maskenpflicht. Die Bernd Siegmund GmbH aus Oberottmarshausen will dabei unterstützen, dass Bürger mit Mund- und Nasenschutz ausgestattet werden. Deshalb soll am 24. und 25. April ein Aktionsverkauf stattfinden.

In der aktuellen Corona-Krise wird dringend Mund- und Nasenschutz benötigt, um die Hygienestandarts zu verbessern. Die Bernd Siegmund GmbH hat daher ihr Produktprogramm erweitert, um mitzuhelfen, den Mangel an diesen Produkten zu reduzieren. Der Mund- und Nasenschutz reduziert die Verbreitung von Krankheitserregern durch Tröpfchen, die beim Sprechen, Husten oder Niesen entstehen. So kann man sich selbst und die Mitmenschen schützen.

Kontaktloser Verkauf der Masken durch einen Drive-in

Für Gewerbetreibende findet der Aktionsverkauf bereits am Freitag, den 24.04.2020 ab 16.00 Uhr statt. Für Privatpersonen hingegen am Samstag, den 25.04.2020 ab 10.00 Uhr, auf dem Firmengelände der Bernd Siegmund GmbH, Landsberger Straße 180 in Oberottmarshausen. Einen kontaktlosen Verkauf von Mund- und Nasenschutz soll ein Drive-in ermöglichen.

Diese Vorgaben gelten aus Hygienegründen


Es wird bei dem Verkauf 50 Mal den Mund- und Nasenschutz pro Packung geben. Damit solle man sich selbst, Familie und Bekannte versorgen. Zur eigenen Sicherheit und um die Mitarbeiter des Unternehmens zu schützen, seien folgende Vorgaben einzuhalten: Der Verkauf ist nur in ganzen Packungen möglich. Es wird ausschließlich passendes Bargeld akzeptiert, da aus Hygiene-Gründen nicht gewechselt wird. Es werden nur 10, 20, 50 und 100 Euroscheine akzeptiert. Das Gelände darf ausschließlich mit PKWs befahren werden. Die Zufahrt für Kleintransporter, Wohnmobile oder LKW ist untersagt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Corona-Krise

Bernd Siegmund verkauft Masken im kontaktlosen Drive-in

Luftbildaufnahme der Bernd Siegmund GmbH an der B17 in Oberottmarshausen. Foto: Bernd Siegmund
Ab 27. April 2020 gilt in Bayern Maskenpflicht. Die Bernd Siegmund GmbH aus Oberottmarshausen will dabei unterstützen, dass Bürger mit Mund- und Nasenschutz ausgestattet werden. Deshalb soll am 24. und 25. April ein Aktionsverkauf stattfinden.

In der aktuellen Corona-Krise wird dringend Mund- und Nasenschutz benötigt, um die Hygienestandarts zu verbessern. Die Bernd Siegmund GmbH hat daher ihr Produktprogramm erweitert, um mitzuhelfen, den Mangel an diesen Produkten zu reduzieren. Der Mund- und Nasenschutz reduziert die Verbreitung von Krankheitserregern durch Tröpfchen, die beim Sprechen, Husten oder Niesen entstehen. So kann man sich selbst und die Mitmenschen schützen.

Kontaktloser Verkauf der Masken durch einen Drive-in

Für Gewerbetreibende findet der Aktionsverkauf bereits am Freitag, den 24.04.2020 ab 16.00 Uhr statt. Für Privatpersonen hingegen am Samstag, den 25.04.2020 ab 10.00 Uhr, auf dem Firmengelände der Bernd Siegmund GmbH, Landsberger Straße 180 in Oberottmarshausen. Einen kontaktlosen Verkauf von Mund- und Nasenschutz soll ein Drive-in ermöglichen.

Diese Vorgaben gelten aus Hygienegründen


Es wird bei dem Verkauf 50 Mal den Mund- und Nasenschutz pro Packung geben. Damit solle man sich selbst, Familie und Bekannte versorgen. Zur eigenen Sicherheit und um die Mitarbeiter des Unternehmens zu schützen, seien folgende Vorgaben einzuhalten: Der Verkauf ist nur in ganzen Packungen möglich. Es wird ausschließlich passendes Bargeld akzeptiert, da aus Hygiene-Gründen nicht gewechselt wird. Es werden nur 10, 20, 50 und 100 Euroscheine akzeptiert. Das Gelände darf ausschließlich mit PKWs befahren werden. Die Zufahrt für Kleintransporter, Wohnmobile oder LKW ist untersagt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben