Hattrick im Festnetztest

M-net für bestes Netz Deutschlands ausgezeichnet

Dorit Bode, Sprecherin der M-net Geschäftsführung. Foto: M-net
Zum dritten Mal in Folge belegt der Glasfaseranbieter den ersten Platz beim Festnetztest der Fachzeitschrift connect. M-net ist bester regionaler Internetanbieter mit der höchsten Punktzahl aller Unternehmen.

Die Zeitzchrift connect hat ihren jährlichen Festnetztest bereits zum neunten Mal durchgeführt. Der Test gilt als Oscar der Telekommunikations-Branche. Vier Wochen lang nahmen die Tester die Netze von fünf bundesweiten und vier regionalen Providern unter die Lupe. Geachtet wird unter anderem auf die Up- und Downloadzeiten im Internet, die Qualität der Telefonie, der Web-TV Dienste und von Fotobuch-Anwendungen. Dabei wurden insgesamt rund 4,4 Millionen Messwerte gesammelt.

„Wir haben den Hattrick geschafft“

Mit 450 von maximal 500 Punkten ist M-net erneut als Gesamtsieger aus dem Test hervorgegangen. Die besten Ergebnisse erreichte M-net bei den Highspeed-Internet-Messungen und den Antwortzeiten zu Gaming-Servern. „Wir haben den Hattrick geschafft“, freut sich Dorit Bode, die Sprecherin der M-net Geschäftsführung. „Zum dritten Mal in Folge haben wir als kleiner, aber feiner Anbieter bewiesen: Qualität ist keine Frage der Größe.“

„Das Testergebnis zeigt, dass sich die Investitionen in den Glasfaserausbau lohnen. Dort, wo wir hohe Bandbreiten anbieten können, werden sie von unseren Kunden auch nachgefragt und genutzt“, sagt Bode. Das ist auch konkret in der bayerischen Landeshauptstadt der Fall, wo M-net gemeinsam mit den Stadtwerken München (SWM) eines der größten zusammenhängenden Glasfasernetze Europas baut.

Über M-net

M-net ist der führende regionale Glasfaseranbieter Bayerns und bietet Sprach-, Daten- und HD-TV-Dienste für Privat- und Geschäftskunden. Auch deutschlandweit ist die M-net Telekommunikations GmbH einer der wachstumsstärksten Anbieter und Vorreiter beim Einsatz der Glasfasertechnologie. Das Versorgungsgebiet umfasst große Teile Bayerns, den Großraum Ulm und den hessischen Main-Kinzig-Kreis. Hinter M-net steht mit den Stadtwerken München und Augsburg, dem Allgäuer Überlandwerk, der N-ERGIE, infra fürth und den Erlanger Stadtwerken ein Gesellschafterkreis namhafter Regionalversorger. M-net zählt rund 450.000 Geschäfts- und Privatkundenanschlüsse, beschäftigt circa 850 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von rund 244 Millionen Euro.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Hattrick im Festnetztest

M-net für bestes Netz Deutschlands ausgezeichnet

Dorit Bode, Sprecherin der M-net Geschäftsführung. Foto: M-net
Zum dritten Mal in Folge belegt der Glasfaseranbieter den ersten Platz beim Festnetztest der Fachzeitschrift connect. M-net ist bester regionaler Internetanbieter mit der höchsten Punktzahl aller Unternehmen.

Die Zeitzchrift connect hat ihren jährlichen Festnetztest bereits zum neunten Mal durchgeführt. Der Test gilt als Oscar der Telekommunikations-Branche. Vier Wochen lang nahmen die Tester die Netze von fünf bundesweiten und vier regionalen Providern unter die Lupe. Geachtet wird unter anderem auf die Up- und Downloadzeiten im Internet, die Qualität der Telefonie, der Web-TV Dienste und von Fotobuch-Anwendungen. Dabei wurden insgesamt rund 4,4 Millionen Messwerte gesammelt.

„Wir haben den Hattrick geschafft“

Mit 450 von maximal 500 Punkten ist M-net erneut als Gesamtsieger aus dem Test hervorgegangen. Die besten Ergebnisse erreichte M-net bei den Highspeed-Internet-Messungen und den Antwortzeiten zu Gaming-Servern. „Wir haben den Hattrick geschafft“, freut sich Dorit Bode, die Sprecherin der M-net Geschäftsführung. „Zum dritten Mal in Folge haben wir als kleiner, aber feiner Anbieter bewiesen: Qualität ist keine Frage der Größe.“

„Das Testergebnis zeigt, dass sich die Investitionen in den Glasfaserausbau lohnen. Dort, wo wir hohe Bandbreiten anbieten können, werden sie von unseren Kunden auch nachgefragt und genutzt“, sagt Bode. Das ist auch konkret in der bayerischen Landeshauptstadt der Fall, wo M-net gemeinsam mit den Stadtwerken München (SWM) eines der größten zusammenhängenden Glasfasernetze Europas baut.

Über M-net

M-net ist der führende regionale Glasfaseranbieter Bayerns und bietet Sprach-, Daten- und HD-TV-Dienste für Privat- und Geschäftskunden. Auch deutschlandweit ist die M-net Telekommunikations GmbH einer der wachstumsstärksten Anbieter und Vorreiter beim Einsatz der Glasfasertechnologie. Das Versorgungsgebiet umfasst große Teile Bayerns, den Großraum Ulm und den hessischen Main-Kinzig-Kreis. Hinter M-net steht mit den Stadtwerken München und Augsburg, dem Allgäuer Überlandwerk, der N-ERGIE, infra fürth und den Erlanger Stadtwerken ein Gesellschafterkreis namhafter Regionalversorger. M-net zählt rund 450.000 Geschäfts- und Privatkundenanschlüsse, beschäftigt circa 850 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von rund 244 Millionen Euro.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben