Karitatives Zeichen

Mitarbeiter der Swan GmbH spenden an soziale Projekte

Anstelle einer gemeinsamen Weihnachtsfeier spenden die Beschäftigten der SWAN GmbH an ihren Standorten Augsburg und Nürnberg dieses Jahr für soziale Projekte. Welche Initiativen hiervon profitieren und was der Geschäftsführer dazu sagt.

In diesem Jahr zeichnete sich schon früh ab, dass eine Weihnachtsfeier wie in den Vorjahren nicht möglich sein würde. Bisher waren üblicherweise alle Swan-Mitarbeiter zur Weihnachtsfeier an einem der Standorte Altenstadt, Augsburg, Nürnberg oder Wächtersbach zusammengekommen - Zunächst zog Geschäftsführer Alexander Bernhard vier kleinere, standortbezogene Feiern in Betracht. Doch um inmitten der Corona-Pandemie persönliche Begegnungen zu reduzieren, suchte und fand er einen neuen Weg. „Analog zum bei der bei Swan gelebten New-Work-Ansatz haben wir auf gleichberechtigte Mitbestimmung für unsere Beschäftigten gesetzt und sie selbst entscheiden lassen, was sie in diesem Jahr favorisieren. Wir wollten für alle das bestmögliche Ergebnis bekommen“, erklärt Alexander Bernhard.

Restaurant-Gutschein oder Spende an soziale Einrichtung

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Swan-Belegschaft hatte die Wahl zwischen einem Restaurant-Gutschein zur Unterstützung der aktuell stark beeinträchtigen Gastronomie und einer Spende in doppelter Gutschein-Höhe an eine karitative oder soziale Einrichtung vor Ort. Die Mitarbeiter konnten dazu eine ihnen nahestehende Organisation vorschlagen.

Augsburger Swan-Standort spendet an Lichtblicke e.V.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Am Standort Augsburg kamen 1.000 Euro zusammen, die an die Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg – Lichtblicke e.V. gehen. Hier finden Familien mit krebskranken Kindern Unterstützung, ein Netzwerk und ein offenes Ohr für ihre Ängste und Sorgen. In Nürnberg freut sich die ökumenische Wärmestube vom Caritasverband und der Stadtmission über 500 Euro, gestiftet von den Swan-Mitarbeitern. Die Tageseinrichtung gibt Wohnungslosen einen wärmenden Zufluchtsraum, eine warme Mahlzeit und die Möglichkeit zum Austausch. Der Großteil der Mitarbeiter aus Altenstadt und Wächtersbach votierte für den Restaurantgutschein und unterstützt so die lokale Gastronomie.

Auf eine besinnliche Zusammenkunft möchten die Swan-Mitarbeiter dann aber doch nicht ganz verzichten. Statt analogem Feiern treffen sich die Kollegen zum virtuellen Get-Together.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Karitatives Zeichen

Mitarbeiter der Swan GmbH spenden an soziale Projekte

Anstelle einer gemeinsamen Weihnachtsfeier spenden die Beschäftigten der SWAN GmbH an ihren Standorten Augsburg und Nürnberg dieses Jahr für soziale Projekte. Welche Initiativen hiervon profitieren und was der Geschäftsführer dazu sagt.

In diesem Jahr zeichnete sich schon früh ab, dass eine Weihnachtsfeier wie in den Vorjahren nicht möglich sein würde. Bisher waren üblicherweise alle Swan-Mitarbeiter zur Weihnachtsfeier an einem der Standorte Altenstadt, Augsburg, Nürnberg oder Wächtersbach zusammengekommen - Zunächst zog Geschäftsführer Alexander Bernhard vier kleinere, standortbezogene Feiern in Betracht. Doch um inmitten der Corona-Pandemie persönliche Begegnungen zu reduzieren, suchte und fand er einen neuen Weg. „Analog zum bei der bei Swan gelebten New-Work-Ansatz haben wir auf gleichberechtigte Mitbestimmung für unsere Beschäftigten gesetzt und sie selbst entscheiden lassen, was sie in diesem Jahr favorisieren. Wir wollten für alle das bestmögliche Ergebnis bekommen“, erklärt Alexander Bernhard.

Restaurant-Gutschein oder Spende an soziale Einrichtung

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Swan-Belegschaft hatte die Wahl zwischen einem Restaurant-Gutschein zur Unterstützung der aktuell stark beeinträchtigen Gastronomie und einer Spende in doppelter Gutschein-Höhe an eine karitative oder soziale Einrichtung vor Ort. Die Mitarbeiter konnten dazu eine ihnen nahestehende Organisation vorschlagen.

Augsburger Swan-Standort spendet an Lichtblicke e.V.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Am Standort Augsburg kamen 1.000 Euro zusammen, die an die Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg – Lichtblicke e.V. gehen. Hier finden Familien mit krebskranken Kindern Unterstützung, ein Netzwerk und ein offenes Ohr für ihre Ängste und Sorgen. In Nürnberg freut sich die ökumenische Wärmestube vom Caritasverband und der Stadtmission über 500 Euro, gestiftet von den Swan-Mitarbeitern. Die Tageseinrichtung gibt Wohnungslosen einen wärmenden Zufluchtsraum, eine warme Mahlzeit und die Möglichkeit zum Austausch. Der Großteil der Mitarbeiter aus Altenstadt und Wächtersbach votierte für den Restaurantgutschein und unterstützt so die lokale Gastronomie.

Auf eine besinnliche Zusammenkunft möchten die Swan-Mitarbeiter dann aber doch nicht ganz verzichten. Statt analogem Feiern treffen sich die Kollegen zum virtuellen Get-Together.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben