Mobilität trotz Corona-Virus

Mit den swa Rädern kostenlos durch die Stadt

Die Stadtwerke Augsburg (swa) stellen in Zeiten der Ausgangsbeschränkung ihre swa Räder allen Bürgern 30 Minuten pro Fahrt  kostenlos zur Verfügung. Diese Vorteile bringt das Angebot während der Corona-Krise mit sich.

Bis voraussichtlich zum 19. April gelten verschärfte Maßnahmen gegen das Corona-Virus. Trotzdem müssen Bürger manchmal die eigene Wohnung verlassen. So können die Augsburger aktuell das swa Rad der Stadtwerke nutzen. Dies ist nun 30 Minuten lang pro Fahrt kostenlos. 

Vorteile in der Corona-Krise 

„Während der Corona-Krise stellt das Angebot eine weitere Möglichkeit dar, um sich in der Stadt fortzubewegen“, so swa Pressesprecher Jürgen Fregg. „Nicht jeder Augsburger besitzt selbst ein Fahrrad. Um Besorgungen und Einkäufe zu erledigen, kann nun jeder unsere Räder kostenlos nutzen und einen weiteren Teil des mobilen Angebots der swa kennenlernen.“

Gerade für Personen aus systemrelevanten Berufsgruppen sei das swa Rad ein weiteres Angebot neben Bus und Straßenbahn, um zur Arbeit zu gelangen.

Wie funktioniert das Ganze? 

Wie sonst auch, muss man sich für die Nutzung der swa Räder bei der App Nextbike registrieren. Danach soll man direkt das kostenlose 30-Minuten Angebot testen können. Allerdings sind auch hier die Hygieneregeln zu beachten. 

In Augsburg stehen den Bürgern 300 swa Räder zu Verfügung. Diese sind an verschiedenen Stationen in der Stadt vorzufinden. Nach Beendigung der Fahrt müssen die Fahrräder wieder an diesen dafür vorgesehenen Stationen abgestellt werden. Werden sie an einem anderen Ort abgestellt, wird eine Servicegebühr in Höhe von 20 Euro berechnet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Mobilität trotz Corona-Virus

Mit den swa Rädern kostenlos durch die Stadt

Die Stadtwerke Augsburg (swa) stellen in Zeiten der Ausgangsbeschränkung ihre swa Räder allen Bürgern 30 Minuten pro Fahrt  kostenlos zur Verfügung. Diese Vorteile bringt das Angebot während der Corona-Krise mit sich.

Bis voraussichtlich zum 19. April gelten verschärfte Maßnahmen gegen das Corona-Virus. Trotzdem müssen Bürger manchmal die eigene Wohnung verlassen. So können die Augsburger aktuell das swa Rad der Stadtwerke nutzen. Dies ist nun 30 Minuten lang pro Fahrt kostenlos. 

Vorteile in der Corona-Krise 

„Während der Corona-Krise stellt das Angebot eine weitere Möglichkeit dar, um sich in der Stadt fortzubewegen“, so swa Pressesprecher Jürgen Fregg. „Nicht jeder Augsburger besitzt selbst ein Fahrrad. Um Besorgungen und Einkäufe zu erledigen, kann nun jeder unsere Räder kostenlos nutzen und einen weiteren Teil des mobilen Angebots der swa kennenlernen.“

Gerade für Personen aus systemrelevanten Berufsgruppen sei das swa Rad ein weiteres Angebot neben Bus und Straßenbahn, um zur Arbeit zu gelangen.

Wie funktioniert das Ganze? 

Wie sonst auch, muss man sich für die Nutzung der swa Räder bei der App Nextbike registrieren. Danach soll man direkt das kostenlose 30-Minuten Angebot testen können. Allerdings sind auch hier die Hygieneregeln zu beachten. 

In Augsburg stehen den Bürgern 300 swa Räder zu Verfügung. Diese sind an verschiedenen Stationen in der Stadt vorzufinden. Nach Beendigung der Fahrt müssen die Fahrräder wieder an diesen dafür vorgesehenen Stationen abgestellt werden. Werden sie an einem anderen Ort abgestellt, wird eine Servicegebühr in Höhe von 20 Euro berechnet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben