B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Mehr Betreuungsplätze für Augsburg
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen

Mehr Betreuungsplätze für Augsburg

Der Kindergarten "Schatzkiste" wird durch das Programm "Aufbruch Bayern" gefördert. Foto: Schatzkiste Augsburg
Der Kindergarten "Schatzkiste" wird durch das Programm "Aufbruch Bayern" gefördert. Foto: Schatzkiste Augsburg

Bayerns Familienministerin Haderthauer kündigt an, dass im Rahmen des Förderprogramms „Aufbruch Bayern“ über 500.000 Euro in den Augsburger Kindergarten „Schatzkiste“ investiert werden.

Für die Kinderbetreuung sind in Bayern die Kommunen zuständig. Für jeden neu geschaffenen Krippenplatz trägt der Staat bis zu 80 Prozent der Kosten. Aufgrund der hohen Ausbaudynamik sind die Mittel des Bundes für den Ausbau von Krippenplätzen in Höhe von 430 Millionen Euro bereits verplant. Der Freistaat Bayern führt die Förderung nun allein mit Landesmitteln fort, derzeit mit rund 954 Millionen Euro, und liegt damit bundesweit an der Spitze.

12 neue Betreuungsplätze in Augsburg

Laut Familienministerin Haderthauer sind es die bayerischen Kommunen, die mit der bundesweit höchsten Dynamik Kinderbetreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren ausbauen. Der Freistaat unterstützt die Kommunen dabei wie kein anderes Bundesland. Hierzu wurde ein Förderprogramm für eine freiwillige Leistung ohne Limitierung entwickelt. Weiter äußerte die Ministerin: „Damit gibt es eine Fördergarantie für jeden neuen Krippenplatz, den eine Gemeinde schaffen will. Ich freue mich sehr, dass die Stadt Augsburg 12 neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren im Kindergarten ‚Schatzkiste‘ einrichtet.“ Damit unterstützt Haderthauer die Kommune mit einer Förderung von 335.900 Euro. Zusätzlich stellt der Freistaat weitere Mittel, voraussichtlich in Höhe von 174.000 Euro, um weitere Baumaßnahmen an der Kindertagesstätte ermöglichen.

Die Zukunftsstrategie „Aufbruch Bayern“ investiert in Familien

Besagte Geldmittel werden im Rahmen des Programms „Aufbruch Bayern“ ermöglicht. Um die Stellung des Freistaats in Deutschland, in Europa und in der Welt erfolgreich zu behaupten, hat die Bayerische Staatsregierung die Zukunftsstrategie „Aufbruch Bayern“ ins Leben gerufen. Damit werden mehr als eine Milliarde Euro in die Bereiche Familie, Bildung und Innovation investiert. So sollen nicht nur alle gesellschaftlichen Innovations-Potentiale mobilisiert werden, sondern auch die Basis für eine nachhaltige wirtschaftliche Dynamik geschaffen werden. Somit werden auch die staatlichen Ausgaben für Familien erhöht. "Familien sind das Kernstück einer vitalen Gesellschaft", weiß Staatsministerin Christine Haderthauer. Deswegen stehen sie auch im Mittelpunkt der Zukunftsinitiative "Aufbruch Bayern".

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema