B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
manroland: Neu aufgestellt und optimistisch
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
manroland web systems GmbH

manroland: Neu aufgestellt und optimistisch

Seit der Übernahme durch die Lübecker Possehl Gruppe Anfang des Jahres, hat sich die manroland web systems GmbH -  ehemalige manroland AG – neu aufgestellt. An ihrer Spitze steht Uwe Lüders. Der ehemalige Großkonzern setzt nun auf mittelständisches Denken und Handel.

Auf der drupa 2012, der Internationalen Druck-Fachmesse in Düsseldorf, wird sich die manroland web systems GmbH mit hochproduktiven Lösungen für die industrielle Produktion von Zeitungen, Magazinen und Werbedrucksachen von der Rolle präsentieren. Mit im Gepäck werden viele innovative Produkte aus den Bereichen printnet und printservices sein. Ebenfalls vertreten wird die manroland sheetfed systems GmbH, die Bogenoffset-Sparte der einstigen manroland AG sein. Schwerpunkt auf der drupa 2012 wird aber der Dialog mit den Kunden aus aller Welt sein. „Wir hören unseren Kunden zu“, so Peter Kuisle vom Bereich Service und Vertrieb. „Wir wollen, dass jeder unserer Kunden, die für ihn wirtschaftlichste Maschine bekommt.“

Mittelständisches Denken und Handeln

Mit der Übernahme des Rollengeschäfts durch die L. Possehl & Co. mbH aus Lübeck als deren zehnter Geschäftsbereich hat sich die manroland web systems GmbH neu ausgerichtet. Kapazitäten und Firmenstrategie entsprechen heute den aktuellen Anforderungen im Markt. Mittelständische Strukturen und mittelständisches Verhalten schaffen neue Spielräume, schnell und gezielt auf Erfordernisse der Kunden zu reagieren. „Unsere führende Marktstellung im Rollengeschäft für Zeitungs- und Illustrations-Maschinen werden wir weiter stärken“, so Peter Kuisle. „Unsere Kunden können sich auf die manroland web systems GmbH als zuverlässigen, leistungsstarken Geschäftspartner verlassen. Und darauf, dass manroland weiterhin die industrielle Druckindustrie mit Produkten und Innovationen auf ihrem Weg voranbringt“, erklärt Kuisle.

Schlagkräftige Führungsmannschaft

Die manroland web systems GmbH wurde im Februar 2012 gegründet. Sie baut unter dem Dach der Possehl-Gruppe Rollendruck-Maschinen für den Zeitungs- und Magazindruck. Geschäftsführer ist Uwe Lüders, der zugleich dem Vorstand der Possehl Gruppe vorsitzt. Unterstützt wird Uwe Lüders von einem fünfköpfigen Managementteam. Die Bereiche Service und Vertrieb werden von Peter Kuisle, dem langjähriger Vertriebsleiter von manroland geführt. Ergänzt wird dieser durch den Technikbereich unter Leitung von Dieter Betzmeier. Für den Geschäftsbereich Produktion und Beschaffung ist Franz Gumpp verantwortlich. Unternehmens-Entwicklung und Personalwesen werden von Dr. Daniel Raffler geführt. Dirk Rauh leitet den kaufmännischen Bereich. Bei der manroland web systems GmbH arbeiten rund 1.500 Mitarbeiter am Standort Augsburg und in den Märkten. Zudem werden die Kapazitäten des manroland-Standorts in Plauen durch einen langfristigen Liefervertrag für Komponenten genutzt.

Optimistische Zukunftsaussichten

Nach vorn blickend zeigt sich Uwe Lüders optimistisch: „Wir verfügen über hervorragend ausgebildete Mitarbeiter, eine gute Marktstellung sowie hochmoderne und leistungsfähige Produkte. In Gesprächen mit vielen Kunden habe ich erfahren, dass wir auch zukünftig als verlässlicher Partner gebraucht werden.“ Ziel für die neue Gesellschaft, in der auch weiterhin das Neumaschinen- sowie das Service- und Ersatzteil-Geschäft betrieben werden, ist ein Jahresumsatz in der Größenordnung von 300 Millionen Euro.

Weitere Informationen unter www.manroland.com

Artikel zum gleichen Thema