B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Landratsamt Lärmsanierung der Lech-Stahlwerke angeordnet
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Augsburg/Lech-Stahlwerke

Landratsamt Lärmsanierung der Lech-Stahlwerke angeordnet

 Das Landratsamt Augsburg ordnet Maßnahmen zur Lärmminderung an© ehrenberg-bilder - Fotolia.com

Die Lech-Stahlwerke erfüllen nicht den Stand der Lärmminderungstechnik. Jetzt ordnete das Landratsamt Augsburg Maßnahmen zur Lärmminderung an.

Die Lech-Stahlwerke müssen weitere Lärmsanierungsmaßnahmen durchführen. Dies beschloss das Landratsamt Augsburg und ordnete mit dem Bescheid vom 11. Dezember 2012 weitere Maßnahmen an.

 

Das Sanierungspaket umfasst u.a.

  • den Austausch des 1-schaligen Walzwerksdaches gegen eine 2-schalige Konstruktion auf einer Fläche von rund 6.300 m²,
  • die Ertüchtigung des Kaminschalldämpfers der Filteranlage 1,
  • den Austausch des 1-schaligen Walzwerkstores 4 gegen eine 2-schalige Konstruktion und
  • die Modernisierung und Ertüchtigung des Glühofens 4 im Walzwerk.

Bei den Lech-Stahlwerken besteht Handlungsbedarf. Da das Unternehmen den Stand der Lärmminderungstechnik nicht erfüllt und auch die in bisherigen Genehmigungsbescheiden festgesetzten Lärmgrenzwerte überschreitet, wurden jetzt konkrete Maßnahmen angeordnet, wie der zuständige Abteilungsleiter Stefan Eiblmaier erläutert. Insbesondere ist eine Anlagenänderung ohne Einhaltung der Grenzwerte weiterhin grundsätzlich unzulässig, was das Werk in seiner Entwicklung stark einschränkt. Um diesem Entgegenzuwirken haben die Lech-Stahlwerke zusammen mit dem Markt Meitingen und in Abstimmung mit dem Landratsamt für das beabsichtigte Lärmbauleitverfahren zahlreiche Vorschläge zur Erarbeitung eines Lärmminderungsprogramms entwickelt. Die ausgewählten Maßnahmen stammen aus genau diesem Katalog.

Die Bevölkerung wird vor Lärm geschützt

Die Umsetzung der Maßnahmen bewirkt eine erhebliche Reduzierung der Schallleistungspegel, die von den jeweiligen Anlagenteilen ausgehen. Dadurch wird eine, wenn auch geringe, Verbesserung an den relevanten Immissionsorten erreicht, was sicherlich zu einer weiteren Entspannung der Situation vor Ort beitragen wird. Eiblmaier betont: „Für das Landratsamt war es wichtig, schon jetzt einige der vorgeschlagenen Sanierungsmaßnahmen aus dem Lärmminderungsprogramm herauszugreifen und durchzuführen. Es ist hierfür auch nicht nötig, die endgültige Abstimmung des Gesamtpakets im Bauleitverfahren abzuwarten, solange zwischen dem Landratsamt, dem Markt Meitingen und den Lech-Stahlwerken die Wirksamkeit der vorgezogenen Sanierungsschritte unbestritten ist. Das Landratsamt leistet hier einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Bevölkerung vor Lärmimmissionen sowie zur Sicherung und Fortentwicklung des Stahlwerks am Standort.“

Artikel zum gleichen Thema