Abschluss der Baumaßnahmen

Königsbrunn-Süd: B 17 wird heute Abend für den Verkehr freigegeben

Hier wurde an der B17 in den letzten Wochen gebaut. Foto: Staatliches Bauamt Augsburg
Knapp vier Wochen wurde an der Bundesstraße 17 im Bereich der Anschlussstelle Königsbrunn-Süd gebaut. Heute Abend wird der dortige Verkehr in Fahrtrichtung Augsburg wieder freigegeben.

Vonseiten des Staatlichen Bauamts Augsburg heißt es, dass es in der nächsten Woche aufgrund von Restarbeiten zeitweise noch zu Behinderungen kommt. In knapp fünf Wochen Bauzeit wurden rund 23.000 Quadratmeter Asphaltdecke gefräst und rund 17.000 Tonnen Asphalt in vier Schichten neu eingebaut. Die Arbeiten wurden auf einer Länge von 2,1 Kilometern durchgeführt. Insgesamt wurden rund 1,5 Millionen Euro für die Erneuerung der Fahrbahn investiert.  

Bundesrepublik Deutschland trägt die Kosten

Im Zuge der Arbeiten wurden die schadhafte Fahrbahndecke der B 17 im Bereich der Anschlussstelle Königsbrunn-Süd in Fahrtrichtung Augsburg erneuert und der Oberbau verstärkt. Die Maßnahme schloss an die Fertigstellung des Brückenbauwerks an der Anschlussstelle Königsbrunn Süd an. In diesem Rahmen wurden auch die Auf- und Abfahrtsrampen der Anschlussstelle in Fahrtrichtung Augsburg erneuert. Die anfallenden Kosten der Baumaßnahme trägt die Bundesrepublik Deutschland.

Verkehrseinschränkungen werden aufgehoben

Der Verkehr wurde in dieser Zeit auf die Gegenfahrbahn umgeleitet, so dass für jede Fahrtrichtung jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stand. An der Anschlussstelle Königsbrunn-Süd war das Auf- und Abfahren in Fahrtrichtung Augsburg während der Bauzeit nicht möglich. Die Verkehrsteilnehmer wurden deshalb über die Anschlussstellen Oberottmarshausen und Königsbrunn-Nord umgeleitet. Diese Maßnahmen können mit der Verkehrsfreigabe der betroffenen Fahrbahn nun wieder aufgehoben werden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Abschluss der Baumaßnahmen

Königsbrunn-Süd: B 17 wird heute Abend für den Verkehr freigegeben

Hier wurde an der B17 in den letzten Wochen gebaut. Foto: Staatliches Bauamt Augsburg
Knapp vier Wochen wurde an der Bundesstraße 17 im Bereich der Anschlussstelle Königsbrunn-Süd gebaut. Heute Abend wird der dortige Verkehr in Fahrtrichtung Augsburg wieder freigegeben.

Vonseiten des Staatlichen Bauamts Augsburg heißt es, dass es in der nächsten Woche aufgrund von Restarbeiten zeitweise noch zu Behinderungen kommt. In knapp fünf Wochen Bauzeit wurden rund 23.000 Quadratmeter Asphaltdecke gefräst und rund 17.000 Tonnen Asphalt in vier Schichten neu eingebaut. Die Arbeiten wurden auf einer Länge von 2,1 Kilometern durchgeführt. Insgesamt wurden rund 1,5 Millionen Euro für die Erneuerung der Fahrbahn investiert.  

Bundesrepublik Deutschland trägt die Kosten

Im Zuge der Arbeiten wurden die schadhafte Fahrbahndecke der B 17 im Bereich der Anschlussstelle Königsbrunn-Süd in Fahrtrichtung Augsburg erneuert und der Oberbau verstärkt. Die Maßnahme schloss an die Fertigstellung des Brückenbauwerks an der Anschlussstelle Königsbrunn Süd an. In diesem Rahmen wurden auch die Auf- und Abfahrtsrampen der Anschlussstelle in Fahrtrichtung Augsburg erneuert. Die anfallenden Kosten der Baumaßnahme trägt die Bundesrepublik Deutschland.

Verkehrseinschränkungen werden aufgehoben

Der Verkehr wurde in dieser Zeit auf die Gegenfahrbahn umgeleitet, so dass für jede Fahrtrichtung jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stand. An der Anschlussstelle Königsbrunn-Süd war das Auf- und Abfahren in Fahrtrichtung Augsburg während der Bauzeit nicht möglich. Die Verkehrsteilnehmer wurden deshalb über die Anschlussstellen Oberottmarshausen und Königsbrunn-Nord umgeleitet. Diese Maßnahmen können mit der Verkehrsfreigabe der betroffenen Fahrbahn nun wieder aufgehoben werden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben