B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Jeden Tag jede Menge Handwerk
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
HWK Schwaben

Jeden Tag jede Menge Handwerk

Symbolbild Handwerker, Foto: Klaus-Peter Adler/fotolia
Symbolbild Handwerker, Foto: Klaus-Peter Adler/fotolia

Jeder von uns erlebt jeden Tag eine Menge Handwerk, denn Deutschland ist handgemacht. Am Tag des Handwerks am 15. September wollten die Handwerksbetriebe ganz bewusst auf das Handwerk aufmerksam machen, denn entgehen kann es eigentlich keinem.

„365 Tage für Sie. 1 Tag für uns.“ Am Tag des Handwerks möchten knapp eine Million Handwerksbetriebe in Deutschland die Menschen von ihren Leistungen, ihrer Qualität und ihrer Modernität überzeugen. Denn Handwerk begegnet uns überall und das an jedem Tag. „Wir sind Handwerker. Wir können das.“ Mit diesem Slogan werben auch die rund 28.000 Handwerksbetriebe in Schwaben für ihre Kompetenz, Innovationskraft und Leistungsfähigkeit. Der 15. September stand daher auch in Schwaben ganz im Zeichen des Handwerks. Viele Aktionen zeigten, welches Potenzial hinter dem Wirtschaftszweig steckt.

Höchstleistungen für den Alltag

„Jeder Mensch greift tagtäglich auf ungezählte Leistungen des Handwerks zurück, oftmals ohne sich dessen bewusst zu sein. Ob morgens in der Dusche, am Frühstückstisch mit frischen Semmeln, auf dem Weg zur Arbeit, bei Freizeitaktivitäten und selbst beim Schlafen“, weiß Jürgen Schmid, Präsident der Handwerkskammer für Schwaben (HWK). „Dafür erbringen rund 5 Millionen Handwerker in den deutschen Handwerksbetrieben jeden Tag Höchstleistungen.“ Grund genug, dies zu feiern, zu würdigen und auch öffentlich zu machen. „Wir wollen insbesondere jungen Menschen zeigen, dass das Handwerk vielfältige berufliche Möglichkeiten und ausgezeichnete Karriereperspektiven bietet. In unseren schwäbischen Handwerksbetrieben gibt es eine enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit, die viel Raum für die persönliche Entfaltung lässt“, wirbt Schmid für die künftigen Nachwuchshandwerker.

Handwerker mischt vorne mit

Das derzeit aktuelle Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz erhält im Handwerk große Bedeutung. Denn gerade hier, mischt das Handwerk vorne mit. Ohne Handwerker wäre die Energiewende nicht durchführbar, denn sie tragen mit ihrem Know-How und ihrem Können wesentlich zu dessen Umsetzung bei. „Vieles ist heute keine Frage der technischen Möglichkeiten, sondern es geht darum, Fachleute zu haben, die vorhandene Technologien sinnvoll und effizient miteinander verknüpfen. Smart Homes -  also Häuser, die mitdenken, lassen sich zwar per Knopfdruck steuern, aber es braucht ausgewiesene Kenntnisse, um solche komplexen Systeme zu installieren und auch instand zu halten“, betont Ulrich Wagner, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HWK). Regionalität, Standorttreue und ein hohes Maß an sozialer und gesellschaftlicher Verantwortungsbereitschaft sind die Markenzeichen des Handwerks. Zusätzliche Informationen unter www.handwerk.de oder www.hwk-schwaben.de

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema