Sport, Maskenpflicht und Alkoholkonsum

In Augsburg gelten neue Corona-Maßnahmen

In Augsburg gelten ab Mittwoch neue Corona-Regeln. Das betrifft den Breiten- und Profisport, die Maskenpflicht an öffentlichen Plätzen und das Alkoholkonsumverbot.

Am vergangenen Wochenende hatte die Bayerische Staatsregierung mehrfach die geltenden Infektionsschutzmaßnahmenverordnungen geändert. Die Stadt Augsburg hatte bereits eine Woche vorher ähnliche Maßnahmen erlassen. Ein Großteil der Augsburger Maßnahmen wurde durch die Staatsregierung bestätigt. Beispielsweise die Maskenpflicht auf stark frequentierten öffentlichen Plätzen oder das Verbot alkoholische Getränke zu konsumieren oder zu verkaufen.

Mit der aktualisierten Verordnung muss die Stadt Augsburg aber auch einige Maßnahmen anpassen. Diese Änderungen hat die Stadt Augsburg in einer neuen Allgemeinverfügung verkündet, die zum 21. Oktober 2020, 0:00 Uhr, erlassen wird.

Sport

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zuschauerinnen und Zuschauer sind dann wieder im Breitensport zugelassen. Sie müssen allerdings eine Mund- und Nasenbedeckung tragen. Im bundesweiten Profisport sind Zuschauerinnen und Zuschauer nicht mehr generell verboten. "Vielmehr wird nun vor in Augsburg stattfindenden Spielen im Einzelfall geprüft, ob Zuschauerinnen und Zuschauer aus infektionsschutzrechtlicher Sicht erlaubt sind oder nicht. Die Stadt Augsburg behält sich hier vor, auf Grundlage der Pandemielage verantwortlich zu entscheiden“, so Reiner Erben, Referent für Nachhaltigkeit, Umwelt, Klima und Gesundheit.

Maskenpflicht und Alkoholkonsum 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weiterhin wurden die Bereiche definiert, in denen die Maskenpflicht gilt und das Alkoholkonsumverbot. Auch auf der Lechhauser Kirchweih gilt weiterhin die Maskenpflicht.

Besuch von Senioren und Pflegeheimen 

Unverändert gilt für Besuche in Senioren- und Pflegeheimen ebenfalls die Beschränkung auf eine Angehörigen bzw. einen Angehörigen pro Bewohnerin und Bewohner pro Tag.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Sport, Maskenpflicht und Alkoholkonsum

In Augsburg gelten neue Corona-Maßnahmen

In Augsburg gelten ab Mittwoch neue Corona-Regeln. Das betrifft den Breiten- und Profisport, die Maskenpflicht an öffentlichen Plätzen und das Alkoholkonsumverbot.

Am vergangenen Wochenende hatte die Bayerische Staatsregierung mehrfach die geltenden Infektionsschutzmaßnahmenverordnungen geändert. Die Stadt Augsburg hatte bereits eine Woche vorher ähnliche Maßnahmen erlassen. Ein Großteil der Augsburger Maßnahmen wurde durch die Staatsregierung bestätigt. Beispielsweise die Maskenpflicht auf stark frequentierten öffentlichen Plätzen oder das Verbot alkoholische Getränke zu konsumieren oder zu verkaufen.

Mit der aktualisierten Verordnung muss die Stadt Augsburg aber auch einige Maßnahmen anpassen. Diese Änderungen hat die Stadt Augsburg in einer neuen Allgemeinverfügung verkündet, die zum 21. Oktober 2020, 0:00 Uhr, erlassen wird.

Sport

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zuschauerinnen und Zuschauer sind dann wieder im Breitensport zugelassen. Sie müssen allerdings eine Mund- und Nasenbedeckung tragen. Im bundesweiten Profisport sind Zuschauerinnen und Zuschauer nicht mehr generell verboten. "Vielmehr wird nun vor in Augsburg stattfindenden Spielen im Einzelfall geprüft, ob Zuschauerinnen und Zuschauer aus infektionsschutzrechtlicher Sicht erlaubt sind oder nicht. Die Stadt Augsburg behält sich hier vor, auf Grundlage der Pandemielage verantwortlich zu entscheiden“, so Reiner Erben, Referent für Nachhaltigkeit, Umwelt, Klima und Gesundheit.

Maskenpflicht und Alkoholkonsum 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weiterhin wurden die Bereiche definiert, in denen die Maskenpflicht gilt und das Alkoholkonsumverbot. Auch auf der Lechhauser Kirchweih gilt weiterhin die Maskenpflicht.

Besuch von Senioren und Pflegeheimen 

Unverändert gilt für Besuche in Senioren- und Pflegeheimen ebenfalls die Beschränkung auf eine Angehörigen bzw. einen Angehörigen pro Bewohnerin und Bewohner pro Tag.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben