Böhme Event Marketing GmbH

Immobilientage: Süddeutschlands größte Immobilien Messe bietet Ausstellern Wachstums-Potenziale in Augsburg

Bernd Böhme und Joachim Heinze stellen die Immobilientage und Baumesse "im Lot" vor. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Mit rund 300 Ausstellern sind die Immobilientage und die Baumesse „im Lot“ Süddeutschlands größte Messe der Branche. Auf über 20.000 Quadratmetern können sich private „Häuslebauer“ über Sanierungen, Um- und Neubauten und weitere Innovationen informieren lassen. Die Messen Ende Februar bieten aber auch Ausstellern interessante Möglichkeiten.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Der Wunsch nach einem Eigenheim ist nach wie vor ungebrochen hoch. So vielfältig die Vorstellungen auch sind, so knifflig ist auch die Umsetzung. Neben Internetrecherche und Mundpropaganda zählen daher Messen zu den wichtigsten Anlaufstellen für künftige private Bauherren. Antworten auf viele Frage bieten da beispielsweise die mehr als 300 Aussteller der Immobilentage und Baumesse „im Lot“.

Fachforum lockt rund 30.000 Besucher in die Messe

Das Messezentrum Augsburg veranstaltet beide Messen parallel vom 19. bis 21. Februar auf über 20.000 Quadratmeter in den Hallen 7, 6, 5 und 3. Mit dem erneuerten Ausstellerrekord handelt es sich hierbei um das größte Fachforum in Süddeutschland. Bundesweit übertreffen nur Bremen und Dortmund das Angebot in Augsburg. Bernd Böhme, Veranstalter der Immobilientage, rechnet mit einem ähnlich hohen Besucherandrang von 30.000 Menschen wie schon 2015.

Immobilentage: Davon profitieren die Aussteller

Die Immobilientage bieten dabei aber nicht nur für die Häuslebauer Potenziale. Auch die Aussteller können von einem Messeauftritt profitieren. „Es gibt drei Gründe, warum Aussteller auf eine Messe kommen: Der erste ist die Pflege der Stammkunden, der zweite der Aufbau neuer Kontakte und der dritte um seine Produkte besser in den Mittelpunkt stellen zu können“, erklärte Böhme. Damit könnten die Betriebe Wachstum generieren und ihre Zukunft sichern.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Für alle Gewerbe ist auf der Baumesse ‚im Lot‘ etwas geboten“

Beiden Messen ist es wichtig, auch Themen wie Nachhaltigkeit, Smart Home und Wasser ins Bewusstsein der Besucher zu bringen. Aufklärung lautet hierbei das Motto. Die Immobilientage werden beispielsweise Gesunde Baustoffe präsentieren, sowie die Neuheiten bei den Sanierungs- und Renovierungsmöglichkeiten bei bestehen Immobilien. Und auch Joachim Heinze, Veranstalter der Baumesse „im Lot“, verspricht: „Für alle Gewerbe ist auf der Baumesse ‚im Lot‘ etwas geboten.“ Unter rund 35 Firmen verschiedener Baugewerken und Baunebengewerken aus der Region sollte jeder einen passenden Ansprechpartner finden.

Baumesse und Immobilentage ziehen immer mehr Menschen aus dem Raum München an

Interessantes hatten beide Messe-Vertreter auch über das Einzugsgebiet der Besucher zu erzählen. Dieses reicht bis zu München, Fürstenfeldbruck und Dachau. Hierhin hätte die Messe auch ihre Werbebemühungen gerichtet. Es sei für viele Münchener billiger, einen Handwerker aus Augsburg zu wählen, trotz der Anfahrtskosten. Auch sonst erreichen die Immobilien Tage und die Baumesse „im Lot“ Menschen aus einem Umkreis von bis zu 60 Kilometer in alle Richtungen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Böhme Event Marketing GmbH

Immobilientage: Süddeutschlands größte Immobilien Messe bietet Ausstellern Wachstums-Potenziale in Augsburg

Bernd Böhme und Joachim Heinze stellen die Immobilientage und Baumesse "im Lot" vor. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Mit rund 300 Ausstellern sind die Immobilientage und die Baumesse „im Lot“ Süddeutschlands größte Messe der Branche. Auf über 20.000 Quadratmetern können sich private „Häuslebauer“ über Sanierungen, Um- und Neubauten und weitere Innovationen informieren lassen. Die Messen Ende Februar bieten aber auch Ausstellern interessante Möglichkeiten.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Der Wunsch nach einem Eigenheim ist nach wie vor ungebrochen hoch. So vielfältig die Vorstellungen auch sind, so knifflig ist auch die Umsetzung. Neben Internetrecherche und Mundpropaganda zählen daher Messen zu den wichtigsten Anlaufstellen für künftige private Bauherren. Antworten auf viele Frage bieten da beispielsweise die mehr als 300 Aussteller der Immobilentage und Baumesse „im Lot“.

Fachforum lockt rund 30.000 Besucher in die Messe

Das Messezentrum Augsburg veranstaltet beide Messen parallel vom 19. bis 21. Februar auf über 20.000 Quadratmeter in den Hallen 7, 6, 5 und 3. Mit dem erneuerten Ausstellerrekord handelt es sich hierbei um das größte Fachforum in Süddeutschland. Bundesweit übertreffen nur Bremen und Dortmund das Angebot in Augsburg. Bernd Böhme, Veranstalter der Immobilientage, rechnet mit einem ähnlich hohen Besucherandrang von 30.000 Menschen wie schon 2015.

Immobilentage: Davon profitieren die Aussteller

Die Immobilientage bieten dabei aber nicht nur für die Häuslebauer Potenziale. Auch die Aussteller können von einem Messeauftritt profitieren. „Es gibt drei Gründe, warum Aussteller auf eine Messe kommen: Der erste ist die Pflege der Stammkunden, der zweite der Aufbau neuer Kontakte und der dritte um seine Produkte besser in den Mittelpunkt stellen zu können“, erklärte Böhme. Damit könnten die Betriebe Wachstum generieren und ihre Zukunft sichern.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Für alle Gewerbe ist auf der Baumesse ‚im Lot‘ etwas geboten“

Beiden Messen ist es wichtig, auch Themen wie Nachhaltigkeit, Smart Home und Wasser ins Bewusstsein der Besucher zu bringen. Aufklärung lautet hierbei das Motto. Die Immobilientage werden beispielsweise Gesunde Baustoffe präsentieren, sowie die Neuheiten bei den Sanierungs- und Renovierungsmöglichkeiten bei bestehen Immobilien. Und auch Joachim Heinze, Veranstalter der Baumesse „im Lot“, verspricht: „Für alle Gewerbe ist auf der Baumesse ‚im Lot‘ etwas geboten.“ Unter rund 35 Firmen verschiedener Baugewerken und Baunebengewerken aus der Region sollte jeder einen passenden Ansprechpartner finden.

Baumesse und Immobilentage ziehen immer mehr Menschen aus dem Raum München an

Interessantes hatten beide Messe-Vertreter auch über das Einzugsgebiet der Besucher zu erzählen. Dieses reicht bis zu München, Fürstenfeldbruck und Dachau. Hierhin hätte die Messe auch ihre Werbebemühungen gerichtet. Es sei für viele Münchener billiger, einen Handwerker aus Augsburg zu wählen, trotz der Anfahrtskosten. Auch sonst erreichen die Immobilien Tage und die Baumesse „im Lot“ Menschen aus einem Umkreis von bis zu 60 Kilometer in alle Richtungen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben