B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
IHK-Schulpartnerschaft mit MAN: „tolle Gelegenheit für unsere Schüler!“
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Industrie- und Handelskammer Schwaben (IHK)/ MAN Diesel & Turbo SE

IHK-Schulpartnerschaft mit MAN: „tolle Gelegenheit für unsere Schüler!“

 Reiner Wendlinger, Herbert Huttner, Michael Grandel und Jacqueline Schuster. Bild: Lonnemann

MAN Diesel & Turbo ist künftig der neue Partner der Heinrich-von-Buz-Realschule in Augsburg. Die von der IHK vermittelte Schulpartnerschaft hat unter anderem das Ziel, Schülern die Berufsorientierung zu erleichtern. Schulleiter Reiner Wendlinger zeigte sich bei seinem Besuch in der MAN von dieser einzigartigen Chance für seine Schüler begeistert.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Kürzlich wurde in der Turnhalle der Heinrich-von-Buz-Realschule in Augsburg der Kooperationsvertrag zwischen MAN Diesel & Turbo und der Realschule unterschrieben. Ziel der IHK-Schulpartnerschaften ist es, Schülern die Berufsorientierung zu erleichtern: Sie lernen frühzeitig, worauf es in den jeweiligen Berufen ankommt. Gleichzeitig sollen die Kooperatinen helfen, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Das Besondere bei der Schulpartnerschaft mit der MAN: Nicht nur die Schüler, sondern auch ihre Eltern und Lehrer werden mit in die interessanten und informativen Aktivitäten einbezogen.

Zahlreiche Aktivitäten bei MAN für Schüler, Lehrer und Eltern geplant

Im kommenden September beginnt die Zusammenarbeit. Zunächst sollen die Lehrer der Realschule bei einem Praktikum erfahren, wie die Ausbildung bei MAN Diesel & Turbo funktioniert. Im Anschluss werden die Neuntklässler verschiedene Betriebspraktika absolvieren. Auch Klassenexkursionen, Berufsinformationen von Auszubildenden der MAN, Elternabende oder Schnuppertage für Sechstklässler stehen auf dem Programm. Herbert Huttner, Ausbildungsleiter bei MAN Diesel & Turbo, plant die zahlreichen, spannenden Aktivitäten der MAN.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Regionalversammlung der IHK hat Schulpartnerschaft mit MAN vermittelt

Schulleiter Reiner Wendlinger zeigte sich von seinem Besuch im Ausbildungszentrum bei MAN begeistert: „Ich habe große Augen bekommen. Eine tolle Gelegenheit für unsere Schüler! Ich freue mich auf die intensive Zusammenarbeit“. Bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags war auch Michael Grandel, Mitglied des Vorstands der Regionalversammlung als Vertreter der IHK, anwesend. Die Regionalversammlung hatte die Zusammenarbeit vermittelt. Jacqueline Schuster, IHK-Fachberaterin Berufsorientierung, freute sich ebenfalls über die Unterzeichnung des Kooperationsvertrags.

IHK Schwaben engagiert sich für frühzeitige Berufsorientierung

Die IHK Schwaben unterstützt mit ihrem vielseitigen Engagement junge Menschen bei der Findung ihres Berufswegs. So konnten in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal Schüler des Jakob-Fugger-Gymnasiums ein IHK-Wirtschaftszertifikat erwerben. Durch eine Kooperation mit der IHK Akademie Schwaben erlangten insgesamt 16 Schüler mit dem Profilfach Betriebswirtschaftslehre das Zertifikat. Der Lehrplan orientierte sich am Ausbildungsplan für Industriekaufleute. Kosten- und Leistungsrechnung, Bilanzierung, Rechtsformen, Vollmachten und auch die Volkswirtschaftslehre standen auf dem Programm.

Artikel zum gleichen Thema