B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
IG Metall Augsburg startet spürbare Warnstreiks
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
IG Metall Augsburg

IG Metall Augsburg startet spürbare Warnstreiks

Die Friedenspflicht in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie ist vorbei. Für die IG Metall Augsburg Grund genug, um die Arbeitgeber dies spüren zu lassen. Die Gewerkschaft hat spürbare Warnstreiks angekündigt. Erste Streiks sind in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch geplant.

Heute Nacht endet die Friedenspflicht in der Tarifauseinandersetzung der bayerischen Metall- und Elektroindustrie. Die Arbeitgeber haben ein Angebot vorgelegt, mit dem die IG Metall alles andere als zufrieden ist und reagiert prompt. Wenn die Friedenspflicht in der Nacht von Dienstag, 30. April 2013, auf Mittwoch, 1. Mai 2013 endet ruft die Gewerkschaft in Augsburg zu massiven Warnstreiks auf. Pünktlich um Mitternacht treten rund 100 Osram Mitarbeiter in den Warnstreik, weitere 300 Streikende werden heute Nacht erwartet.

Jetzt wird´s heiß

Schauplatz ist das Buztor bei der MAN. Die IG Metall Augsburg läutet mit dieser Aktion die „heiße Phase“ der Tarifrunde ein. Das Motto der Warnstreiks: „Jetzt wird´s heiß“ lässt erahnen, was die IG Metall Augsburg um Mitternacht vorhat. Eine spektakuläre Aktion ist angekündigt. Erwartet werden etwa 400 Teilnehmer/innen, darunter zahlreiche Betriebsräte, Vertrauensleute und Beschäftigte aus der Region sowie Warnstreikende von Osram und Jürgen Kerner, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall.

IG Metall reagiert auf Arbeitgeberangebot mit Warnstreiks

Endet die sogenannte Friedenspflicht im Rahmen einer Tarifrunde, so dürfen Warnstreiks und Streikmaßnahmen durchgeführt werden. Dies ist nun der Fall. Bisher trafen sich die Gewerkschaft und die Arbeitgeberverbände der bayerischen Metall- und Elektroindustrie zu zwei Tarifverhandlungen, die ohne Ergebnis endeten. Michael Leppek, kommissarischer Geschäftsführer der IG Metall Augsburg: "Unsere Reaktion auf das Arbeitgeberangebot heißt Warnstreik.“

Gewerkschaft droht mit spürbaren Warnstreiks

Die IG Metall Augsburg kündigt neben dem Warnstreik der Nachtschicht von Osram in der Nacht zum 1. Mai ab dem 2. Mai sichtbare und für die Betriebe spürbare Warnstreiks in den Betrieben in Augsburg und Nordschwaben an. „Die Arbeitgeber wollen ihre Beschäftigten mit Peanuts abspeisen, obwohl sie gut verdient haben, das akzeptieren wir nicht“, so Leppek weiter. 

Artikel zum gleichen Thema