Augsburger Maschinen- und Anlagenbauer

Hosokawa Alpine AG stärkt Marktposition durch Übernahme

Dr. Ing. Antonio Fernández, Vorstandsvorsitzender der Hosokawa Alpine Aktiengesellschaft. Foto: Hosokawa Alpine
Die Hosokawa Alpine Aktiengesellschaft hat mit Wirkung vom 02.01.2020 die Solids Solutions Group übernommen. Durch diesen strategischen Kauf soll die eigene Position am Markt gestärkt werden.

 „Wir freuen uns, durch die Übernahme der Solids Solutions Group unser Kerngeschäft im Bereich der mechanischen Verfahrenstechnik mit einem breiten Portfolio und Know-how im Bereich Schüttguthandling ergänzen zu können. Dadurch profitieren die Kunden beider Unternehmen zukünftig von der gemeinsamen Stärke eines breit aufgestellten Systemanbieters”, erklärt Dr. Antonio Fernández, Vorstandsvorsitzender der Hosokawa Alpine AG.

Neues Kompetenzzentrum im Bereich Schüttguthandling

Mit aktuell drei Standorten in Spanien und Deutschland ist die Solids Solutions Group heute eine im Bereich Schüttguthandling international tätige Firmengruppe mit 50 Jahren Erfahrung. Zukünftig wird das Unternehmen unter dem Namen „Hosokawa Solids Solutions GmbH” zum neuen Kompetenzzentrum im Bereich Schüttguthandling innerhalb der Hosokawa Alpine AG. „Wir heißen unsere neuen Kollegen herzlich willkommen und freuen uns sehr darauf, zukünftig gemeinsam an ganzheitlichen Lösungen für unsere Kunden zu arbeiten”, sagt Dr. Fernández.

Stärkung und erfolgreiche Zukunftsperspektiven

Schon heute hält die Hosokawa Alpine AG eine führende Position als Anbieter von Lösungen im Bereich der mechanischen Verfahrenstechnik inne. Diese finden ihren Einsatz weltweit in vielen Industriezweigen wie der chemischen und pharmazeutischen sowie der Lebensmittel-, Recycling- und Mineralmehlindustrie. „Ich freue mich, die Solids Solutions Group einem starken Unternehmen aus dem Bereich der Mechanischen Verfahrenstechnik übergeben zu können und die Mitarbeiter sowie die Kunden in guten Händen zu wissen. Das Unternehmen erfährt durch die Integration in die Hosokawa Gruppe eine weitere Stärkung und erfolgreiche Zukunftsperspektiven”, erläutert Hermann Linder, Gründer und scheidender CEO der Solids Solutions Group.

Über Hosokawa Alpine

Hosokawa Alpine ist ein weltweit führender Maschinen- und Anlagenbauer mit Hauptsitz in Augsburg und einer Zweigniederlassung in Leingarten. Außerdem unterhält das Unternehmen mehrere Tochterunternehmen im In- und Ausland. Hosokawa beschäftigt rund 800 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Jahresumsatz von rund 211 Millionen Euro. Die Exportquote des Unternehmens liegt bei rund 80 Prozent.

Über Solids Solutions Group

Die Solids Solutions Group ist mit ihren Mitgliedsfirmen seit 50 Jahren im Bereich Schüttguthandling international tätig. Die Unternehmensgruppe arbeitet mit rund 100 Mitarbeitern an den Standorten in Landsberg am Lech sowie in Aizarnazabal und Zarautz im spanischen Baskenland. Die Kernkompetenzen liegen im Bereich Lager-, Förder-, Dosier- und Wägetechnik sowie der Automation.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Augsburger Maschinen- und Anlagenbauer

Hosokawa Alpine AG stärkt Marktposition durch Übernahme

Dr. Ing. Antonio Fernández, Vorstandsvorsitzender der Hosokawa Alpine Aktiengesellschaft. Foto: Hosokawa Alpine
Die Hosokawa Alpine Aktiengesellschaft hat mit Wirkung vom 02.01.2020 die Solids Solutions Group übernommen. Durch diesen strategischen Kauf soll die eigene Position am Markt gestärkt werden.

 „Wir freuen uns, durch die Übernahme der Solids Solutions Group unser Kerngeschäft im Bereich der mechanischen Verfahrenstechnik mit einem breiten Portfolio und Know-how im Bereich Schüttguthandling ergänzen zu können. Dadurch profitieren die Kunden beider Unternehmen zukünftig von der gemeinsamen Stärke eines breit aufgestellten Systemanbieters”, erklärt Dr. Antonio Fernández, Vorstandsvorsitzender der Hosokawa Alpine AG.

Neues Kompetenzzentrum im Bereich Schüttguthandling

Mit aktuell drei Standorten in Spanien und Deutschland ist die Solids Solutions Group heute eine im Bereich Schüttguthandling international tätige Firmengruppe mit 50 Jahren Erfahrung. Zukünftig wird das Unternehmen unter dem Namen „Hosokawa Solids Solutions GmbH” zum neuen Kompetenzzentrum im Bereich Schüttguthandling innerhalb der Hosokawa Alpine AG. „Wir heißen unsere neuen Kollegen herzlich willkommen und freuen uns sehr darauf, zukünftig gemeinsam an ganzheitlichen Lösungen für unsere Kunden zu arbeiten”, sagt Dr. Fernández.

Stärkung und erfolgreiche Zukunftsperspektiven

Schon heute hält die Hosokawa Alpine AG eine führende Position als Anbieter von Lösungen im Bereich der mechanischen Verfahrenstechnik inne. Diese finden ihren Einsatz weltweit in vielen Industriezweigen wie der chemischen und pharmazeutischen sowie der Lebensmittel-, Recycling- und Mineralmehlindustrie. „Ich freue mich, die Solids Solutions Group einem starken Unternehmen aus dem Bereich der Mechanischen Verfahrenstechnik übergeben zu können und die Mitarbeiter sowie die Kunden in guten Händen zu wissen. Das Unternehmen erfährt durch die Integration in die Hosokawa Gruppe eine weitere Stärkung und erfolgreiche Zukunftsperspektiven”, erläutert Hermann Linder, Gründer und scheidender CEO der Solids Solutions Group.

Über Hosokawa Alpine

Hosokawa Alpine ist ein weltweit führender Maschinen- und Anlagenbauer mit Hauptsitz in Augsburg und einer Zweigniederlassung in Leingarten. Außerdem unterhält das Unternehmen mehrere Tochterunternehmen im In- und Ausland. Hosokawa beschäftigt rund 800 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Jahresumsatz von rund 211 Millionen Euro. Die Exportquote des Unternehmens liegt bei rund 80 Prozent.

Über Solids Solutions Group

Die Solids Solutions Group ist mit ihren Mitgliedsfirmen seit 50 Jahren im Bereich Schüttguthandling international tätig. Die Unternehmensgruppe arbeitet mit rund 100 Mitarbeitern an den Standorten in Landsberg am Lech sowie in Aizarnazabal und Zarautz im spanischen Baskenland. Die Kernkompetenzen liegen im Bereich Lager-, Förder-, Dosier- und Wägetechnik sowie der Automation.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben