B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Hochschule Augsburg präsentiert Bachelor- und Masterarbeiten
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Ausstellung

Hochschule Augsburg präsentiert Bachelor- und Masterarbeiten

 294176_2_org_259521_1_articledetail_hochschule-augsburg-bildrechte-martin-duckek
Symbolbild. Die Hochschule Augsburg. Foto: Martin Duckek

Zum Abschluss des laufenden Wintersemesters initiiert die Hochschule Augsburg eine Ausstellung von Abschlussarbeiten ihrer Absolventen. Welches Thema die Projekte beinhalten und was es dort zu sehen gibt.

Für die Präsentation ihrer Abschlussarbeiten haben sich die Studierenden der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Augsburg in diesem Semester einiges einfallen lassen. So wird die Werkschau des Wintersemester 2021/22 sowohl virtuell als auch – für einen eingeschränkten Personenkreis – vor Ort an der Hochschule stattfinden: Aufgrund der Corona-Pandemie können am 4. und 5. Februar 2022 nur Hochschul- und Branchenangehörige die Ausstellung auf dem Campus am Roten Tor besuchen. Für alle anderen Interessierten haben die Studierenden eine virtuelle Werkschau konzipiert, die ab Mitte Februar zu sehen ist. Über diesen Link stehen ab dem 4. Februar 2022 Informationen zu allen Abschlussarbeiten bereit.

So entstand die Werkschau
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Über den Zeitraum eines halben Jahres haben sich die rund 60 Augsburger Absolventen der Bachelor-Studiengänge Interaktive Medien und Interaktive Mediensysteme sowie der Master-Studiengänge Kommunikationsdesign und Transformation Design intensiv mit ihrem jeweiligen Thema auseinandergesetzt und ein Werkstück erstellt, das sie bei der Werkschau vorstellen werden. Die Ergebnisse sind visueller, audiovisueller oder haptischer Natur. Je nach medialer Ausprägung sprechen sie die menschlichen Sinne vielschichtig an. Inhaltlich befassen sich die Arbeiten mit gesellschaftsrelevanten Themen, Fragen, die unser aller Zukunft betreffen, und mit dem Mensch-Sein selbst.

Inhalte der Ausstellung
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Je nach medialer Ausprägung sprechen sie die menschlichen Sinne vielschichtig an. Inhaltlich befassen sich die Arbeiten der Hochschule Augsburg mit gesellschaftsrelevanten Themen, Fragen, die unser aller Zukunft betreffen, und mit dem Mensch-Sein selbst. In den Studiengängen Interaktive Medien und Interaktive Mediensysteme setzen sich Studierende unter anderem mit intuitiven Interfaces, Gesten-Steuerung und Informationsarchitekturen auseinander. In den Studiengängen Kommunikationsdesign und Transformation Design geht es um visuelle Kommunikation, die Vermittlung von Inhalten oder um strukturelle Konzepte.

Diese Arbeiten gibt es zu sehen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Bachelorarbeit „Zone – How Close is close“ von Sarah Glöckner und Marina Hilken aus dem Studiengang Interaktive Medien ist eine Rauminstallation, die sich mit dem Thema Nähe beschäftigt. Mit Hilfe von Nebel und Licht wird ein Raum umgestaltet und den Besuchern eine experimentelle Annäherung an die eigene Komfortzone zwischen Nähe und Distanz ermöglicht. Nadège Jankowicz befasst sich in ihrer Bachelorarbeit „Bodenlose Freiheit“ mit dem Schaukeln. Die Kurzcomicsammlung überträgt das Schaukeln in zwölf kurzen Bildgeschichten auf das Leben.

Matching-App für Studenten

Die „Konzeption der App studii“ ist als Masterarbeit von Celine Benachour im Studiengang Interaktive Mediensysteme entstanden. Die App ermöglicht Studierenden, einfach und unkompliziert mit anderen Studierenden Kontakt aufzunehmen. Gleiche Interessen sowie das gleiche Studienfach sind hierbei essenzielle Faktoren für ein perfektes Match. Die Bachelorarbeit „Loop Poem“ von Valeriia Butakova aus dem Studiengang Interaktive Medien experimentiert mit zweidimensionalen Animationen in dreidimensionalem Raum. Besucher können sich durch ein 360°-Panorama navigieren, in welchem sich eine Geschichte je nach Blickwinkel individuell gestaltet.

Artikel zum gleichen Thema