B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Hochschule Augsburg Brückenbauwettbewerb
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Hochschule Augsburg

Hochschule Augsburg Brückenbauwettbewerb

Am vergangenen Freitag fand der CCeV-Brückenbau-Wettbewerb an der Hochschule Augsburg statt. Das Team von Eurocopter gewann den Wettbewerb. Sie bauten die tragfähigste Leichtbau-Brücke aus Carbonfaser.

Acht Teams trafen sich am vergangenen Freitag, 21. Oktober 2011, im Premium Aerotec Auditorium der Hochschule Augsburg. Dort fand die Endausscheidung des Brückenbauwettbewerbs des Carbon Composites e.V. (CCeV) statt. Der CCeV will mit dem Brückenbau-Wettbewerb, der zum dritten Mal ausgetragen wurde, jungen Leuten den Werkstoff Carbonfaser nahebringen und das Verständnis dafür schärfen. Das ist offensichtlich gelungen, denn „wir haben gut überlegte Entwürfe gesehen, bei denen die Versagenslast aufgrund von Vorversuchen gut vorausgeschätzt oder berechnet wurde,“ so Johann-Peter Scheitle, stellvertretender Geschäftsführer des CCeV.

Neuauflage des Wettbewerbs in 2012

Die beste Mannschaft des Wettbewerbs stellte ein gemischtes Team von Eurocopter. Neben den Azubis Moritz Schädler und Tobias Gagelmann zählte auch Maschinenbaustudent Marcel Brunold von der Hochschule Augsburg dazu. Ihre Brücke hielt bei einem Eigengewicht von 0,859 kg einer Last von 2047 kg stand. Auf dem zweiten Platz landete das Azubi-Team von BMW Landshut (Versagenslast: 2166 kg, bei deutlich höherem Eigengewicht der Brücke) und auf Rang drei kamen Studenten des Fraunhofer-Institut ISC (Versagenslast 1867 kg). Da der Wettbewerb mit jedem Jahr mehr Interessenten unter den Nachwuchskräften in Hochschulen und Unternehmen findet ist für 2012 eine Neuauflage geplant.

Über CCeV:

Carbon Composites e.V. (CCeV) ist ein Verband von rund 150 Unternehmen und Forschungseinrichtungen. CCeV vernetzt Forschung und Wirtschaft im Süden des deutschsprachigen Raums (Deutschland, Österreich, Schweiz). Der Verband hat seinen Sitz in Augsburg. CCeV versteht sich als Kompetenznetzwerk zur Förderung der Anwendung von Faserverbundtechnologien. Die Aktivitäten von CCeV sind auf die Produktgruppe „Marktfähige Hochleistungs-Faserverbundstrukturen“ ausgerichtet. Der Fokus liegt auf Faserverbundstrukturen mit Kunststoffmatrices, wie sie aus vielen Anwendungen auch einer breiteren Öffentlichkeit bekannt sind, sowie auf Faserverbundstrukturen mit Keramikmatrices mit ihren höheren Temperatur- und Verschleißbeständigkeiten.

Artikel zum gleichen Thema