B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Hochschule Augsburg
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Hochschule Augsburg

Hochschule Augsburg

Am 19.Mai gibt es einen Gastvortrag an der Hochschule Augsburg zum Thema „Zukunfts-Technologie Katalyse“. Damit beginnt die Vortragsreihe „Gefragte Persönlichkeiten zu Gast an der Hochschule Augsburg“.

Die Veranstaltungsreihe zum Internationalen Jahr der Chemie 2011 an der Hochschule Augsburg startet mit einem Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann, Präsident der TU München: „Zukunftstechnologie Katalyse“. Der Vortrag findet statt am Donnerstag, 19. Mai 2011, von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr im Premium Aerotec Auditorium (Raum B2.14) auf dem Campus am Brunnenlech. Dieser Vortrag ist zugleich der Startschuss für die Vortragsreihe „Gefragte Persönlichkeiten zu Gast an der Hochschule Augsburg“ im Rahmen der 40-Jahrfeier.

Über den Referenten:

Prof. Dr. Dr. h.c.mult. Wolfgang Herrmann ist als überaus aktiver Präsident der Technischen Universität München weithin bekannt. Nach dem Studium der Chemie und verschiedenen Lehrtätigkeiten nahm er 1985 den Ruf auf den E. O. Fischer-Lehrstuhl für Anorganische Chemie an der TUM an. Er ist u.a. Träger des Bundes-Verdienst-Kreuzes am Bande, der Bayerischen Verfassungs-Medaille und des Bayerischen Verdienst-Ordens. 2010 wurde er in den bayerischen Zukunftsrat berufen.

Bedeutung der Katalysatoren nimmt zu

Als Sprecher des Forschungs-Verbundes Katalyse BAYFORKAT referiert Prof. Herrmann zum Thema „Zukunfts-Technologie Katalyse“. Am bekanntesten sind wohl der Katalysator im Pkw oder die Enzyme als Bio-Katalysatoren. Die Technologie ist aber entscheidend für die meisten Industrie-Prozesse, z.B. in der Kohle- und Methan-Veredlung, der Kunststoff- und Düngemittel-Herstellung, in der Verfahrens-Technik oder künftig in der Umsetzung von Kohlendioxid. Prof. Herrmann zeigt auf, welche enormen Möglichkeiten in Katalysatoren stecken.

Veranstaltung im Überblick
Termin:
Donnerstag, 19. Mai 2011, 17.30 Uhr
Ort: Hochschule Augsburg, Campus am Brunnenlech,
An der Hochschule 1, Premium Aerotec Auditorium (Raum B2.14)
Referent: Prof. Wolfgang Herrmann, Präsident der Technischen Universität München
Thema: Zukunftstechnologie Katalyse

Weitere Informationen unter: www.hs-augsburg.de

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema