B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Happy Contests: "Der erste verdiente Euro war das Größte!"
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Happy Contests UG

Happy Contests: "Der erste verdiente Euro war das Größte!"

Fabio Marcantonio. Foto: Happy Contests UG

Mit happy-contests.de haben die zwei Augsburger Bernd Ulrich Morgner und Fabio Marcantonio ein neues Marketinginstrument für Unternehmen geschaffen. Das Unternehmen bietet individualisierbare Marketing Apps für Facebook und Webseiten an. Damit können Unternehmen Gewinnspiele, Fotowettbewerbe oder auch Online Adventskalender erstellen und somit mehr – und vor allem zahlende – Kunden gewinnen. Im Interview mit B4B SCHWABEN erzählen die Gründer, wie Sie auf dieses Nischenprodukt gekommen sind und von ihrem interessantesten Wettbewerb seit der Unternehmensgründung.

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

B4B SCHWABEN: Herr Marcantonio, was genau machen Sie eigentlich bei Happy Contests?

Fabio Marcantonio: Happy Contests bietet Marketing Apps für Facebook und Webseiten. Sie beantworten drei wichtige Fragen, die jedes Unternehmen kennt, das auch online vertreten ist: Wie mache ich auf mein Unternehmen oder Produkt aufmerksam und erreiche mehr Facebook Fans? Wie schaffe ich es, meine bestehenden Kunden mit abwechslungsreichen Aktionen zu unterhalten, an mein Unternehmen zu binden und gleichzeitig neue Kunden zu gewinnen? Wie bekomme ich wertvolles Feedback von meiner Zielgruppe und mache aus meinen Facebook-Fans zahlende Kunden?
Mit den Apps von Happy Contests kann jeder Unternehmer individuelle Marketing-Kampagnen für seinen Online-Auftritt erstellen, ohne selbst programmieren zu müssen.

B4B SCHWABEN: Wie sind Sie auf die Idee gekommen, eine Plattform für Wettbewerbe zu erstellen?

Fabio Marcantonio: Eigentlich fing alles im Jahr 2011 mit unserem ersten Projekt an, einer Community, in der jeder die verrücktesten Wettbewerbe der Welt austragen konnte. Als immer mehr Unternehmen auf uns zukamen und anfragten, ob sie mit unserer Software Contests auch auf ihrer eigenen Webseite austragen könnten, haben wir die Gelegenheit ergriffen und unser System für alle geöffnet. Seitdem erweitern wir unser Portfolio stetig mit neuen Ideen, sodass sich auch dieses Jahr unsere Kunden über viele weitere Apps freuen dürfen.

B4B SCHWABEN: Woher kommt Ihre Leidenschaft für Wettbewerbe? Machen Sie selbst gerne bei solchen Events mit?

Fabio Marcantonio: Ich liebe Herausforderungen und somit auch Wettbewerbe jeglicher Art. Es mus wohl ein tief verwurzeltes Gen in mit sein, immer das beste Ergebnis erreichen zu wollen. Bei den Wettbewerben und Gewinnspielen unserer Kunden hält sich unser Team und damit auch ich strikt raus.

B4B SCHWABEN: Was war die bislang interessanteste Aktion, die über ihre Marketing-Apps ausgetragen wurde?

Fabio Marcantonio: Die bislang interessanteste Aktion, die über unsere Apps ausgetragen wurde, ist ein Pinguin-Namenswettbewerb. Letztes Jahr suchten die Stadtwerke München jeweils einen Namen für sechs Pinguine des Tierparks Hellabrunn, für die sie die Patenschaft übernommen hatten. Wir konnten mit unserer App helfen.

B4B SCHWABEN: Happy Contests hat seinen Sitz im Herzen Augsburg – agiert jedoch weltweit. Wieso haben Sie sich für die Fuggerstadt entschieden?

Fabio Marcantonio: Augsburg ist nicht nur unser Unternehmenssitz, sondern seit 10 Jahren auch unser Lebensmittelpunkt. Das Happy Contests Büro liegt inmitten der Augsburger Innenstadt und wir genießen auf unserer Dachterrasse oft den direkten Blick auf das Rathaus und die Dächer der Altstadt. Die kleine aber feine Startup-Szene in Augsburg ist wie eine Familie und man kennt sich untereinander.

B4B SCHWABEN: An welche prägenden Meilensteine erinnern Sie sich seit der Projektidee bis heute?

Fabio Marcantonio: Der Weg zum Notar bei der Unternehmensgründung. Der erste – über unsere App – verdiente Euro. Das Gefühl, wenn man begreift, dass man ein eigenes, echtes Unternehmen aufgebaut hat.

B4B SCHWABEN: An welchen Punkt waren Sie schier am verzweifeln?

Fabio Marcantonio: Einen gesunden Abstand zu seiner Idee aufbauen zu können, ist wichtig. Wer dabei aber ins Zweifeln kommt, ist nicht zu 100 Prozent von seiner Idee überzeugt. Es gab keine Minute, in der ich nicht an Happy Contests festgehalten habe. Was sich in Deutschland jedoch noch ändern sollte, sind die Einstiegshürden für Startups im Hinblick auf rechtliche und finanzielle Anforderungen. Ohne diese Hürden hätten wir deutlich schneller durchstarten können.

B4B SCHWABEN: Und was war hingegen der Höhepunkt seit Ihrer Unternehmensgründung?

Fabio Marcantonio: Andere würden lachen, aber für mich ist es immer noch unser erster verdienter Euro.

B4B SCHWABEN: Welche Pläne haben Sie für die kommenden Wochen, Monate, Jahre?

Fabio Marcantonio: Wir werden auch dieses Jahr wieder neue App-Ideen entwickeln und auf den Markt bringen. Besondere Konzentration widmen wir außerdem dem Bereich der langfristigen Partnerschaften und somit unserem neuen Affiliate- und Reseller-Programm, für das man sich gerne auch jetzt schon bei mir melden kann.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema