B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Handwerkskammer Schwaben ehrt die Besten in der Branche
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Auszeichnung

Handwerkskammer Schwaben ehrt die Besten in der Branche

HWK Präsident Hans-Peter Rauch (rechts) und Hauptgeschäftsführer Ulrich Wagner (links) gemeinsam mit den Erstplatzierten aus ihr
HWK Präsident Hans-Peter Rauch (rechts) und Hauptgeschäftsführer Ulrich Wagner (links) gemeinsam mit den Erstplatzierten aus ihrem Kammerbezirk (v. l. n. r.): Angelika Neumann, Joschua Klein und Marion Loos. Foto: HWK Schwaben

Die Abschlussfeier des praktischen Leistungswettbewerbs der Handwerkskammer für Schwaben fand statt. Auch Ministerpräsident Markus Söder war vor Ort. Wie die Ehrung ablief.

Die Holzblasinstrumentenmacherin Marion Loos aus Ichenhausen und der Orgelbauer Joschua Klein aus Buchenberg sind laut Urteil des praktischen Leistungswettbewerbs die Besten in ihrem Handwerk. „Bei uns im Kammerbezirk ist Musik zu Hause“, sagt HWK-Präsident Hans-Peter Rauch und lobte das gute Abschneiden der Schwaben. „Ich bin mächtig stolz, dass aus unserem Kammergebiet junge Menschen zu den Besten ihres Handwerks in ganz Deutschland zählen. Ich gratuliere dem Sieger auf dem ersten Platz sehr herzlich. Gleichzeitig freue ich mich für alle, die es bei dieser großen Konkurrenz auf die Plätze zwei und drei geschafft haben. Das ist insgesamt eine ganz tolle Leistung“, ergänzt Rauch. Weitere sechs Junghandwerker konnten mit den Platzierungen punkten und im Wettbewerb „Die gute Form“ sicherte sich Steinmetzin Angelika Neumann aus Kaufbeuren den Sieg.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Siegerehrung der besten Handwerker

Über 600 Gäste trafen sich in der Schwabenhalle Augsburg auf dem Messegelände, um die besten Handwerker des Jahrgangs 2022 zu ehren. Mehr als 3.000 junge Menschen sind 2022 beim größten Berufswettbewerb Europas in rund 130 Gewerken angetreten, um sich über verschiedene regionale Wettbewerbsebenen für die Bundesausscheidung zu qualifizieren. Dort stellten sie dann ihre praktische Leistungsfähigkeit unter Beweis. Der Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks steht seit 1951 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Er wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK).

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung

Zu Beginn der Ehrungsfeier stand eine Podiumsdiskussion. Mit dabei der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder, der nach Augsburg kam, um den besten Nachwuchskräften des Handwerks persönlich zu gratulieren. Söder betonte die enge Zusammenarbeit des Freistaats Bayern mit dem Handwerk und setzte sich für eine Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung ein. „Für mich ist der Meister gleichzusetzen mit dem Master. Beides zählt. Wenn ein Studium kostenlos ist, dann muss es auch die Meisterausbildung sein“, sagte der Ministerpräsident. In diesem Zusammenhang verwies er darauf, dass Bayern mit dem Meisterbonus die Meisterausbildung bereits fördere.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Sieger des praktischen Leistungswettbewerbs

1.Bundessieger

  • Holzblasinstrumentenmacherin Marion Loos (Ausbildungsbetrieb: Martin Foag Klarinettenbau)
  • Orgelbauer Joschua Klein (Orgelbau Josef Maier)

2. Bundessieger

  • Augenoptikerin Rebekka Stölzle (Fielmann AG & Co.)
  • Drechsler Jannic Daemel (Christian Ulbricht Gmbh & Co. KG)
  • Fliesen-, Platten-, Mosaikleger Manuel Karg (Fliesen Breyer)
  • Fotografin Julia Heß (Hunger und Simmeth GmbH)
  • Gebäudereiniger Luc Lacher (Gebäudereinigung Lacher)

3. Bundessieger

  • Holz- und Bautenschützer Lukas Lieb (Abdichtungssysteme Zettel)

Wettbewerb „Die Gute Form im Handwerk“

1.Bundessiegerin

  • Steinmetzin und Steinbildhauerin Angelika Neumann (Lippert-Neumann GmbH)

2. Bundessiegerin

  • Augenoptikerin Rebekka Stölzle (Fielmann AG & Co.)

3. Bundessiegerin

  • Steinmetzin und Steinbildhauerin Marisa Sechser (Steinmetz – Restaurator Roh, Inh. Anselm Hoppe)

Artikel zum gleichen Thema