B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
GVZ Region Augsburg als Impulsgeber: Schmidtmann in DGG-Beirat gewählt
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
GVZ Region Augsburg

GVZ Region Augsburg als Impulsgeber: Schmidtmann in DGG-Beirat gewählt

Ralf Schmidtmann, Geschäftsführer. Foto: GVZ Region Augsburg
Ralf Schmidtmann, Geschäftsführer. Foto: GVZ Region Augsburg

Ralf Schmidtmann vom GVZ Augsburg wurde in den Beirat der Deutschen GVZ-Gesellschaft gewählt. Bis 2018 wirkt Schmidtmann bei der Zusammenarbeit auf nationaler und internationaler Ebene mit. Er profitiert hier von seinen langjährigen Erfahrungen mit der Entwicklung eines Güterverkehrszentrums.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Die Deutsche GVZ-Gesellschaft mbH (DGG) hat am 12. Juni Ralf Schmidtmann vom GVZ Region Augsburg in den Beirat gewählt. Bis 2018 bringt Schmidtmann jetzt seine Erfahrungen mit der Entwicklung eines Güterverkehrszentrums in die Zusammenarbeit auf nationaler und internationaler Ebene ein. Ralf Schmidtmann ist Geschäftsführer der GVZ Entwicklungsmaßnahmen GmbH der Städte Augsburg, Gersthofen und Neusäß.

GVZ Augsburg das jüngste im Dachverband

Als Geschäftsführer der 1996 gegründeten GVZ Entwicklungsmaßnahmen GmbH vertritt Schmidtmann das GVZ Region Augsburg jetzt deutschlandweit: Das Gremium bildet die wesentlichen GVZ-Standorte in Deutschland ab. Als Beirat gibt der 45-jährige Augsburger der DGG unter anderem Impulse für laufende und zukünftige Forschungs- und Beratungsprojekte. Auch Ideen für die Interessensvertretung auf politischem Parkett in Berlin und Brüssel via Europlatforms sind hier essentiell. Mit dem erst 2010 für den Verkehr freigegebenen GVZ Region Augsburg repräsentiert Schmidtmann zudem das jüngste der 34 im Dachverband organisierten Güterverkehrszentren. Gleichzeitig ist das 112 Hektar große Areal an der A8 bundesweit das einzige von drei Städten gemeinsam getragene GVZ. Ralf Schmidtmann bringt die Erfahrungen von der Planung und Erschließung über die strategische Ansiedlung von Unternehmen bis zur serviceorientierten Zusammenarbeit interkommunaler Trägerschaften in den Beirat ein.

GVZ Augsburg als wichtiger europäischer Knotenpunkt

„Derzeit vermarkten wir das letzte Viertel der Flächen und unterstützen den Aufbau des Umschlagterminals. Als bimodaler Standort ist unser GVZ zukünftig nicht nur für die Region sondern auch als Gateway im alpenquerenden Verkehr ein wichtiger Knotenpunkt. Als Beirat lerne ich über die aktive Netzwerkarbeit Best Practice in Deutschland und Europa kennen“, freut sich Ralf Schmidtmann mit vorausschauendem Blick auf den langfristigen Betrieb eines GVZ. „Als junger und außerordentlich agiler und moderner Standort gibt uns Augsburg mit aktuellen Bedürfnissen ansiedelnder Unternehmen, der Umsetzung eines KV-Terminals oder seinen nachhaltigen Konzepten für grüne Logistik wichtige Impulse, die wir gerade aktuell für die Konzeption und Auswertung von Forschungsprojekten wie unser europäisches Ranking aller GVZ brauchen“, kommentiert Dr. Thomas Nobel, DGG-Geschäftsführer.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema