B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Grundsteinlegung: KÖ soll FCA-Meisterschaft erleben projekt augsburg city
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
projekt augsburg city

Grundsteinlegung: KÖ soll FCA-Meisterschaft erleben projekt augsburg city

 An der Grundsteinlegung des neuen Königsplatzes nahmen auch die Augsburger selbst teil, Foto: B4B SCHWABEN

Die Grundsteinlegung für den neuen Königsplatz war ein weiterer Meilenstein im projekt augsburg city. Den Grundstein als Signal einer neuen Ära in Augsburg legte Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl zusammen mit Stadtwerke-Geschäftsführer Norbert Walter und dem bayerischen Finanzstaatssekretär Franz Pschierer.

Mit Bildergalerie

Viele Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft zog es anlässlich der Grundsteinlegung für den neuen KÖ in die Stadtmitte. Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl betonte in seiner Ansprache, dass die anstehende Aufgabe von allen gemeinsam angegangen werden müsse. Bisher sei das Projekt sehr gut verlaufen. Die nötige Fahrplanumstellung sei gut vorbereitet und angekündigt worden. Wichtig sei auch, dass die Bürger diese akzeptiert hätten.

Der Grundstein mit den guten Wünschen

Mit der Grundsteinlegung beginnt eine neue Ära in Augsburg. Der neue KÖ werde das Aushängeschild für die Stadt Augsburg, sagte Gribl. Er erwähnte in seiner Rede auch eine Besonderheit des Grundsteins. Dieser enthält neben den Münzen und der Tageszeitung, die traditionell mit einbetoniert werden, auch einen USB-Stick mit den Wünschen der Augsburger für den neuen Königsplatz. Ein FCA-Fan wünscht dem Königsplatz beispielsweise, dass er die Meisterschaft des FCA erlebt. Der Wunsch einer Bürgerin ist, dass der Königsplatz ein Ort der Begegnung für Bekannte, Freunde und Liebende wird. „Diese und Hunderte anderer Wünsche für den Königsplatz sind bei uns angekommen“, sagte Gribl.
In seiner Rede dankte der Oberbürgermeister abschließend allen, die am projekt augsburg city mitwirken. „Nicht nörgeln, sondern machen ist die Devise“, sagte Gribl.

Ein Grundstein für Begegnung und Kommunikation

Auch der Geschäftsführer der Stadtwerke Norbert Walter lobte die bisherige Entwicklung des Königsplatz-Umbaus. In seiner Rede betonte er, dass der Grundstein der erste Schritt auf dem Weg zum neuen Herzen Augsburgs sei. Er hob die Vorteile hervor, die der neue Königsplatz mit sich bringen werde. Im neuen Gleisdreieck entsteht ein modernes, als futuristische Lichtskulptur gestaltetes Verkehrsbauwerk. Der neue KÖ wird optimale Orientierung bei Tag und Nacht bieten und außerdem behindertengerecht gestaltet werden. Walters persönlicher Wunsch für den KÖ sei, dass er „ein Ort der Begegnung, der Kommunikation und der Treffens“ werde.“Ich freue mich auf einen Platz zum Verweilen in der Hektik des Alltags“, sagte der Stadtwerke-Geschäftsführer.

Der KÖ verbindet Augsburg und die Staatsregierung

Auch der bayerische Finanz-Staatssekretär Franz Pschierer betonte in seiner Ansprache den Verbindungscharakter des neuen Königsplatzes. Augsburg erlebe gerade eine gute Zeit und Teil dieser Phase sei auch der neue Königsplatz. Der hohe Fördersatz der Staatsregierung zeige auch die Unterstützung, die diesem Projekt entgegengebracht wird. Pschierer sagte, dass durch die Einigkeit in diesem Projekt die großen Dinge erst groß werden.

Gemeinsam zur Tat schreiten

Der große Moment war jetzt gekommen. Gemeinsam legten Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, Stadtwerke-Geschäftsführer Norbert Walter und der bayerische Finanzstaatssekretär Franz Pschierer den Grundstein für den neuen Königsplatz. Mit großem Elan betonierten sie die Tageszeitung, das Säckchen mit Geld und einem extra Glücks-Cent und den USB-Stick mit den Wünschen der Augsburger ein. Der Grundstein für den Königsplatz ist erfolgreich gelegt, damit in Augsburg Zukunft wird.

Sehen Sie die Grundsteinlegung auf B4B SCHWABEN

Bildergalerie zur Grundsteinlegung am KÖ

Heute ging die Stadt Augsburg einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft. Der Grundstein für den neuen Königsplatz wurde gelegt. Mit dabei waren neben Vertretern aus Wirtschaft und Politik auch die Wünsche der Augsburger und die Augsburger selbst.

Zum Artikel

Sehen Sie die Grundsteinlegung auf B4B SCHWABEN

Artikel zum gleichen Thema