Krisenzeit

Gersthofen ermöglicht neuen Service in der Corona- Krise

Das Corona-Virus ruft Ausnahmezustände hervor. Um die Wirtschaft trotzdem weiter zu unterstützen, bietet die Stadt Gersthofen nun einen neuen Service für Bürger und Unternehmer. Wie der Ablauf hierbei ist.

Die Stadt Gersthofen geht mit einem neuen Service an den Start. Unter der Webseite www.gersthofen-bleibt-stark.de sind Informationen und Angebote zum Thema Corona zusammengefasst. Diese neue Plattform soll Bürgern und Unternehmen ein stetiges Update über alle Entwicklungen und neueste Informationen bieten.

„Gersthofen bleibt stark“

„Unsere Gesellschaft wird aktuell auf eine Probe gestellt, wie sie in der Geschichte einmalig ist“, fasst der erste Bürgermeister der Stadt, Michael Wörle, zusammen. „Uns alle verbindet eines: Unsicherheit über das, was noch kommen mag. Corona verändert unser aller Leben. Doch wir möchten gerade in diesen schwierigen Zeiten mit unseren Services signalisieren: Gersthofen bleibt stark. Wir setzen uns für Bürger und Unternehmen gleichermaßen ein. Ob die Stundung von Beiträgen zur Kinderbetreuung oder von Mieten städtischer Wohnungen bis hin zur Anlaufstelle für Unternehmer, die dringend Rat benötigen. Wir wissen, was die Menschen gerade durchmachen. Und wir wollen ihnen allen so gut es uns möglich ist auch jetzt zur Seite stehen. Darum freuen wir uns, wenn möglichst viele Menschen unser Onlineangebot nutzen und sich so über die aktuellen Entwicklungen und Möglichkeiten informieren.“

 Angebote auf der neuen Plattform


Alle Einzelhändler sind aufgerufen, ihr Angebot mitzuteilen. Dazu gehören neue Services in der Corona-Zeit, sowie beispielsweise, dass Kunden nun beliefert werden.

Viele Gastronomen bieten nach wie vor ihr gewohntes Angebot. Zwar nicht mehr im Haus, aber To-Go oder mit praktischem Lieferservice. Aktuell steht eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung, die Details sind auf der Plattform zusammengefasst und veröffentlicht. Deshalb sollen sich auch Gastronomen jederzeit melden, wenn sie selbst interessantes Angebot haben oder ein fehlendes Angebot auffällt.

Auch Unternehmer sollen bei freien Kapazitäten in Handwerk oder Dienstleistungen über ihre Services informieren.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Krisenzeit

Gersthofen ermöglicht neuen Service in der Corona- Krise

Das Corona-Virus ruft Ausnahmezustände hervor. Um die Wirtschaft trotzdem weiter zu unterstützen, bietet die Stadt Gersthofen nun einen neuen Service für Bürger und Unternehmer. Wie der Ablauf hierbei ist.

Die Stadt Gersthofen geht mit einem neuen Service an den Start. Unter der Webseite www.gersthofen-bleibt-stark.de sind Informationen und Angebote zum Thema Corona zusammengefasst. Diese neue Plattform soll Bürgern und Unternehmen ein stetiges Update über alle Entwicklungen und neueste Informationen bieten.

„Gersthofen bleibt stark“

„Unsere Gesellschaft wird aktuell auf eine Probe gestellt, wie sie in der Geschichte einmalig ist“, fasst der erste Bürgermeister der Stadt, Michael Wörle, zusammen. „Uns alle verbindet eines: Unsicherheit über das, was noch kommen mag. Corona verändert unser aller Leben. Doch wir möchten gerade in diesen schwierigen Zeiten mit unseren Services signalisieren: Gersthofen bleibt stark. Wir setzen uns für Bürger und Unternehmen gleichermaßen ein. Ob die Stundung von Beiträgen zur Kinderbetreuung oder von Mieten städtischer Wohnungen bis hin zur Anlaufstelle für Unternehmer, die dringend Rat benötigen. Wir wissen, was die Menschen gerade durchmachen. Und wir wollen ihnen allen so gut es uns möglich ist auch jetzt zur Seite stehen. Darum freuen wir uns, wenn möglichst viele Menschen unser Onlineangebot nutzen und sich so über die aktuellen Entwicklungen und Möglichkeiten informieren.“

 Angebote auf der neuen Plattform


Alle Einzelhändler sind aufgerufen, ihr Angebot mitzuteilen. Dazu gehören neue Services in der Corona-Zeit, sowie beispielsweise, dass Kunden nun beliefert werden.

Viele Gastronomen bieten nach wie vor ihr gewohntes Angebot. Zwar nicht mehr im Haus, aber To-Go oder mit praktischem Lieferservice. Aktuell steht eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung, die Details sind auf der Plattform zusammengefasst und veröffentlicht. Deshalb sollen sich auch Gastronomen jederzeit melden, wenn sie selbst interessantes Angebot haben oder ein fehlendes Angebot auffällt.

Auch Unternehmer sollen bei freien Kapazitäten in Handwerk oder Dienstleistungen über ihre Services informieren.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben