Entscheidung

Fusion der Sparkasse Schwaben-Bodensee endgültig genehmigt

Gegner der Fusion hatten sich an die Behörde gewandt, um den Zusammenschluss der Kreissparkasse Augsburg mit der Sparkasse Memmingen-Lindau Mindelheim zu verhindern. Damit sind sie nun aber gescheitert. Das sind die Gründe.

Die Regierung von Schwaben genehmigt Fusion der Kreissparkasse Augsburg mit der Sparkasse Memmingen-Lindau Mindelheim zur Sparkasse Schwaben-Bodensee. Das wurde nun bekannt gegeben. Im April wurden die Pläne zur Fusion erstmals der Öffentlichkeit bekannt. Das letzte Votum – für die Fusion – wurde Ende Mai abgegeben.  

Absage an Fusionsgegner

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Mit dem jetzigen Bescheid hat die Regierung von Schwaben die aufsichtlich erforderlichen Genehmigungen für die Fusion der Kreissparkasse Augsburg und der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim erteilt. Damit wurde den Gegnern der Fusion eine endgültige Absage erteilt, deren Argumente die Fusion demnach nicht verhindern können, heißt es aus einer Mitteilung der Regierung von Schwaben.

So argumentiert die Regierung von Schwaben

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Beschlüsse, die zum Zusammenschluss geführt haben, sind nach Einschätzung der Regierung sparkassen- und kommunalrechtlich ordnungsgemäß zustande gekommen. Die Regierung betont in diesem Zusammenhang, dass der Zusammenschluss von Sparkassen keinem Rechtfertigungszwang unterliegt, der inhaltlich zu prüfen wäre. Maßgeblich sei vielmehr ein dahingehender Gestaltungswille der beteiligten Sparkassen und ihrer Trägerzweckverbände.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Entscheidung

Fusion der Sparkasse Schwaben-Bodensee endgültig genehmigt

Gegner der Fusion hatten sich an die Behörde gewandt, um den Zusammenschluss der Kreissparkasse Augsburg mit der Sparkasse Memmingen-Lindau Mindelheim zu verhindern. Damit sind sie nun aber gescheitert. Das sind die Gründe.

Die Regierung von Schwaben genehmigt Fusion der Kreissparkasse Augsburg mit der Sparkasse Memmingen-Lindau Mindelheim zur Sparkasse Schwaben-Bodensee. Das wurde nun bekannt gegeben. Im April wurden die Pläne zur Fusion erstmals der Öffentlichkeit bekannt. Das letzte Votum – für die Fusion – wurde Ende Mai abgegeben.  

Absage an Fusionsgegner

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Mit dem jetzigen Bescheid hat die Regierung von Schwaben die aufsichtlich erforderlichen Genehmigungen für die Fusion der Kreissparkasse Augsburg und der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim erteilt. Damit wurde den Gegnern der Fusion eine endgültige Absage erteilt, deren Argumente die Fusion demnach nicht verhindern können, heißt es aus einer Mitteilung der Regierung von Schwaben.

So argumentiert die Regierung von Schwaben

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Beschlüsse, die zum Zusammenschluss geführt haben, sind nach Einschätzung der Regierung sparkassen- und kommunalrechtlich ordnungsgemäß zustande gekommen. Die Regierung betont in diesem Zusammenhang, dass der Zusammenschluss von Sparkassen keinem Rechtfertigungszwang unterliegt, der inhaltlich zu prüfen wäre. Maßgeblich sei vielmehr ein dahingehender Gestaltungswille der beteiligten Sparkassen und ihrer Trägerzweckverbände.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben