Staatliches Bauamt Augsburg

Freie Fahrt auf der B17: letzte Baumaßnahmen für 2015 abgeschlossen

Olga Hulm (Staatl. Bauamt), Daniel Hubert mit Christian Wilhelm (Fa. R. Schulz) und Uwe Fritsch (Staatl. Bauamt). Foto: Bauamt

Wer die B17 im Süden Augsburg regelmäßig nutzt, darf sich freuen: In Fahrtrichtung Norden wurde Augsburgs wichtigste Nord-Süd-Tangente bereits gestern Abend freigegeben. Auch in Fahrtrichtung Süden sind die Baumaßnahmen bis spätestens Freitagmorgen beendet. Damit ist ein weiteres Infrastrukturprojekt in der Region vorerst abgeschlossen.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Bis zum gestrigen Mittwochabend, den 22. Juli 2015, wurde die neu gebaute Fahrbahn der B17 südlich von Augsburg zwischen Königsbrunn und Inningen/ Haunstetten in Fahrtrichtung Norden für den Verkehr freigegeben. Auf der Gegenfahrbahn in Richtung Landsberg kommt es noch bis zum heutigen Donnerstagabend zu Behinderungen. Das liegt daran, dass an dieser Stelle noch die Baustellenverkehrsführung entfernt werden muss. Danach ist die B17 auch hier wieder für den Verkehr freigegeben.

Bauzeit um vier Tage verkürzt

In knapp vier Wochen Bauzeit wurden rund 61.000 Quadratmeter Asphaltdecke gefräst. Anschließend wurden circa 16.000 Tonnen Asphalt in zwei Schichten mit einer Gesamtstärke von 11 Zentimetern neu eingebaut. Die Arbeiten wurden in zwei Abschnitten auf einer Länge von 5,4 km durchgeführt. Der vorgesehene enge Zeitplan konnte sogar um vier Tage verkürzt werden. Das Staatliche Bauamt Augsburg dankt an dieser Stelle der Baufirma Richard Schulz Tiefbau für die gute Zusammenarbeit. Auch die stabile Wetterlage trug ihren Anteil zum schnellen Gelingen der Baumaßnahmen bei. Bereits zwischen Ostern und Pfingsten dieses Jahres waren Teile der B17 saniert worden. Damals konnte die Stadt die Maßnahmen ebenfalls deutlich schneller fertigstellen, als im Zeitplan vorgesehen.

Weitere Fahrbahnerneuerung für 2016 geplant

Insgesamt wurden rund 1,7 Millionen Euro in die Erneuerung der Fahrbahn investiert. Das Staatliche Bauamt Augsburg bedankt sich bei den betroffenen Verkehrsteilnehmern sowie den Anwohnern an den Umleitungsstrecken für ihre Geduld und ihr Verständnis bei den aufgetretenen Beeinträchtigungen. Für alle, die die B17 täglich nutzen, gibt es einen positiven Ausblick: In diesem Jahr wird es keine weiteren Baustellen auf der B17 geben. Im kommenden Jahr ist die Erneuerung der Brücke an der Anschlussstelle Königsbrunn Süd geplant. Außerdem ist eine weitere Fahrbahnerneuerung in diesem Bereich vorgesehen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Staatliches Bauamt Augsburg

Freie Fahrt auf der B17: letzte Baumaßnahmen für 2015 abgeschlossen

Olga Hulm (Staatl. Bauamt), Daniel Hubert mit Christian Wilhelm (Fa. R. Schulz) und Uwe Fritsch (Staatl. Bauamt). Foto: Bauamt

Wer die B17 im Süden Augsburg regelmäßig nutzt, darf sich freuen: In Fahrtrichtung Norden wurde Augsburgs wichtigste Nord-Süd-Tangente bereits gestern Abend freigegeben. Auch in Fahrtrichtung Süden sind die Baumaßnahmen bis spätestens Freitagmorgen beendet. Damit ist ein weiteres Infrastrukturprojekt in der Region vorerst abgeschlossen.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Bis zum gestrigen Mittwochabend, den 22. Juli 2015, wurde die neu gebaute Fahrbahn der B17 südlich von Augsburg zwischen Königsbrunn und Inningen/ Haunstetten in Fahrtrichtung Norden für den Verkehr freigegeben. Auf der Gegenfahrbahn in Richtung Landsberg kommt es noch bis zum heutigen Donnerstagabend zu Behinderungen. Das liegt daran, dass an dieser Stelle noch die Baustellenverkehrsführung entfernt werden muss. Danach ist die B17 auch hier wieder für den Verkehr freigegeben.

Bauzeit um vier Tage verkürzt

In knapp vier Wochen Bauzeit wurden rund 61.000 Quadratmeter Asphaltdecke gefräst. Anschließend wurden circa 16.000 Tonnen Asphalt in zwei Schichten mit einer Gesamtstärke von 11 Zentimetern neu eingebaut. Die Arbeiten wurden in zwei Abschnitten auf einer Länge von 5,4 km durchgeführt. Der vorgesehene enge Zeitplan konnte sogar um vier Tage verkürzt werden. Das Staatliche Bauamt Augsburg dankt an dieser Stelle der Baufirma Richard Schulz Tiefbau für die gute Zusammenarbeit. Auch die stabile Wetterlage trug ihren Anteil zum schnellen Gelingen der Baumaßnahmen bei. Bereits zwischen Ostern und Pfingsten dieses Jahres waren Teile der B17 saniert worden. Damals konnte die Stadt die Maßnahmen ebenfalls deutlich schneller fertigstellen, als im Zeitplan vorgesehen.

Weitere Fahrbahnerneuerung für 2016 geplant

Insgesamt wurden rund 1,7 Millionen Euro in die Erneuerung der Fahrbahn investiert. Das Staatliche Bauamt Augsburg bedankt sich bei den betroffenen Verkehrsteilnehmern sowie den Anwohnern an den Umleitungsstrecken für ihre Geduld und ihr Verständnis bei den aufgetretenen Beeinträchtigungen. Für alle, die die B17 täglich nutzen, gibt es einen positiven Ausblick: In diesem Jahr wird es keine weiteren Baustellen auf der B17 geben. Im kommenden Jahr ist die Erneuerung der Brücke an der Anschlussstelle Königsbrunn Süd geplant. Außerdem ist eine weitere Fahrbahnerneuerung in diesem Bereich vorgesehen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben