Messe Augsburg

FMB-Süd 2020: Rückblick auf eine erfolgreiche Maschinenbau-Messe

Die vierte FMB-Süd in Augsburg ist vorbei. Rückblickend zogen die Veranstalter ein positives Fazit. Wie jedoch das Orkantief „Sabine“ und die lokalen Reiseeinschränkungen sich negativ ausgewirkt haben.  

Laut eigener Aussage, haben sowohl die befragten Aussteller als auch die Besucher ihre Messeziele erreicht. Besonders hervorgehoben wurde die Qualität der Gespräche an den Messeständen auf der FMB-Süd 2020. 

Das Konzept

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Exakt 135 Aussteller präsentierten zwei Tage lang ihre Produkte und Innovationen. Dabei deckten sie einen breiten Branchenmix ab: von der Metall- und Kunststoffverarbeitung über Montage-, Handhabungs- und Automatisierungstechnik, Antriebstechnik und Steuerungstechnik bis zu industrienahen Dienstleistungen. Viele der Aussteller haben noch während der Messe für die FMB-Süd 2021 gebucht.

Mangelnde Besucherzahl wegen Sturmtief

Aus Sicht des Veranstalters nicht ganz zufriedenstellend war die Anzahl der Besucher. Christian Enßle, Head of Cluster FMB der Easyfairs GmbH: „Da hat uns das Sturmtief Sabine einen Strich durch die Rechnung gemacht. Noch am Vortrag der Messe gab es Reisewarnungen und die Bahn hatte den Verkehr eingestellt. Deshalb haben wohl mehr Besucher als sonst, die vorab schon ihr Messeticket heruntergeladen hatten, die Reise nicht angetreten. Umso erfreulicher ist es, dass die Aussteller, mit denen wir sprachen, eine positive Messebilanz gezogen haben.“

Vortragsprogramm

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Anziehungspunkt vor Ort sei das gut besuchte Vortragsprogramm gewesen. Sowohl am ersten Messetag mit dem Schwerpunktthema „Qualität und Effizienz in der Produktion“, als auch am zweiten Tag unter dem Motto „Produktivität steigern – Stillstandzeiten senken“, folgten viele Besucher den Vorträgen der Experten, die vom Cluster Mechatronik & Automation kuratiert wurden. Der Cluster gab an beiden Messetagen einen interessanten Einblick in seine Arbeit und laufende Projekte.

Für viele Aussteller und Besucher war die FMB-Süd der Auftakt zum Messejahr 2020. Die Veranstalter der FMB konzentrieren sich nun auf die Vorbereitung der FMB-Zuliefermesse 2020, die vom 4. bis 6. November 2020 in Bad Salzuflen stattfinden wird – und dann für viele Beteiligte den Abschluss des Messejahres bildet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Messe Augsburg

FMB-Süd 2020: Rückblick auf eine erfolgreiche Maschinenbau-Messe

Die vierte FMB-Süd in Augsburg ist vorbei. Rückblickend zogen die Veranstalter ein positives Fazit. Wie jedoch das Orkantief „Sabine“ und die lokalen Reiseeinschränkungen sich negativ ausgewirkt haben.  

Laut eigener Aussage, haben sowohl die befragten Aussteller als auch die Besucher ihre Messeziele erreicht. Besonders hervorgehoben wurde die Qualität der Gespräche an den Messeständen auf der FMB-Süd 2020. 

Das Konzept

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Exakt 135 Aussteller präsentierten zwei Tage lang ihre Produkte und Innovationen. Dabei deckten sie einen breiten Branchenmix ab: von der Metall- und Kunststoffverarbeitung über Montage-, Handhabungs- und Automatisierungstechnik, Antriebstechnik und Steuerungstechnik bis zu industrienahen Dienstleistungen. Viele der Aussteller haben noch während der Messe für die FMB-Süd 2021 gebucht.

Mangelnde Besucherzahl wegen Sturmtief

Aus Sicht des Veranstalters nicht ganz zufriedenstellend war die Anzahl der Besucher. Christian Enßle, Head of Cluster FMB der Easyfairs GmbH: „Da hat uns das Sturmtief Sabine einen Strich durch die Rechnung gemacht. Noch am Vortrag der Messe gab es Reisewarnungen und die Bahn hatte den Verkehr eingestellt. Deshalb haben wohl mehr Besucher als sonst, die vorab schon ihr Messeticket heruntergeladen hatten, die Reise nicht angetreten. Umso erfreulicher ist es, dass die Aussteller, mit denen wir sprachen, eine positive Messebilanz gezogen haben.“

Vortragsprogramm

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Anziehungspunkt vor Ort sei das gut besuchte Vortragsprogramm gewesen. Sowohl am ersten Messetag mit dem Schwerpunktthema „Qualität und Effizienz in der Produktion“, als auch am zweiten Tag unter dem Motto „Produktivität steigern – Stillstandzeiten senken“, folgten viele Besucher den Vorträgen der Experten, die vom Cluster Mechatronik & Automation kuratiert wurden. Der Cluster gab an beiden Messetagen einen interessanten Einblick in seine Arbeit und laufende Projekte.

Für viele Aussteller und Besucher war die FMB-Süd der Auftakt zum Messejahr 2020. Die Veranstalter der FMB konzentrieren sich nun auf die Vorbereitung der FMB-Zuliefermesse 2020, die vom 4. bis 6. November 2020 in Bad Salzuflen stattfinden wird – und dann für viele Beteiligte den Abschluss des Messejahres bildet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben