/ 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Flughafen Augsburg: AdvanTec GmbH testet hybrides Fliegen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Forschung

Flughafen Augsburg: AdvanTec GmbH testet hybrides Fliegen

 Das Forschungsflugzeug „AdvanTec 01“ mit dem Antriebskonzept E-ROP stieg erstmalig am Flughafen Augsburg in die Luft
Das Forschungsflugzeug „AdvanTec 01“ mit dem Antriebskonzept E-ROP stieg erstmalig am Flughafen Augsburg in die Luft. Foto: Torsten Raps

Unser Flugverkehr schadet der Umwelt massiv. AdvanTec GmbH forscht daher für einen umweltfreundlichen Luftraum. Am Flughafen Augsburg feierte das Unternehmen nun einen Meilenstein für das hybride Fliegen.

Im Zuge der Kooperation „Emissionsfreie Luftfahrt“ vollzog der Maschinenbauer am 19. April den ersten Testflug seines hybriden „AdvantTec 01“. Unter den Augen zahlreicher Pressevertreter, Fachbesucher, Vertreter der Stadt Augsburg, Interessierten Kunden und Investoren stellte das Augsburger Unternehmen das dafür entwickelte Antriebssystem E-ROP vor. 



Ablauf des Erstflugs

Mit dem Wagnis sollte auf dem Flugplatz Augsburg aufgezeigt werden, dass die Luftfahrt elektrisch und leise betrieben werden kann. Der erfahrene Testpilot Klaus Ohlmann stieg dafür in das Flugzeug, um die Antriebstechnologie unter Realbedingungen vorzuführen. Zuvor erhielten alle Teilnehmer noch eine knappe Einführung in die Grundsätze der Innovation. Mit zwei Überflügen glückte die Veranstaltung und krönte den Erfolg der vorangegangenen Forschung sowie Ingenieursarbeit.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Revolution im Flugverkehr?

Es hätten sich bei diesem Erstflug alle berechneten Parameter bestätigt, wie AdvanTec im Nachgang vermeldet. Damit wollen sie den ersten Schritt in Richtung emissionsfreie Luftfahrt erfolgreich abgeschlossen haben. Die Verbrauchswerte sowie die Geräuschemissionen sollen einen Paradigmenwechsel in der Luftfahrt andeuten. Darauf baut nun auch die weitere Planung des Augsburger Betriebs auf. In einer folgenden Flugerprobung möchten die Innovatoren unter Beweis stellen, dass unter verschiedenen Flugbedingungen die berechneten Leistungsparameter des Antriebskonzeptes zutreffen. 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Die weiteren Ziele des Projekts

Die kommenden Schritte wie die Vergrößerung der Reichweite, auf 250 Kilometer beziehungsweise 450 Kilometer, durch den Einsatz der von der AdvanTec GmbH entwickelten Batterien sollen schon bald folgen. Wie auch die Umsetzung von möglichen 1.750 Kilometer Streckenleistung mit dem Einsatz des Range Extenders, seien dieses Jahr von der Konstruktionszeichnung in die Realität geplant. Auf der Messe AERO, vom 27.-30. April 2022 in Friedrichshafen, stellt der Maschinenbauer dann das hybride Flugzeug „AdvanTec 01“ auch der Öffentlichkeit vor.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Gleiche Artikel zum gleichen Thema