Neupräsentation

FCA-Partner Lagardère Sports wird in „SPORTFIVE“ umfirmiert

Im Stadion des FC Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der FC Augsburg und Lagardère Sports haben eine bestehende Vermarktungskooperation bis zum 30. Juni 2024. Nun präsentiert sich die globale Sportbusiness-Agentur neu als SPORTFIVE.

Bereits seit 2006 verantwortet die Sportrechteagentur Lagardère Sports die Gesamtvermarktung des FC Augsburg und betreut ihn vor Ort in allen Vermarktungsbelangen. Nun hat die internationale Sportmarketingagentur ihre Markenidentität zu SPORTFIVE geändert. Mitte April hatte die Lagardère Group das Unternehmen an H.I.G. Capital verkauft. Die Private Equity Firm besitzt nun eine Mehrheit von 75,1 Prozent der Unternehmensanteile.

Vierköpfiges Executive Committee

SPORTFIVE verlagert den Fokus auf eine duale Organisationsstruktur dedizierter geografischer Marktgebiete und globaler Growth Units. Innerhalb dieses neuen Gefüges wird die Agentur künftig auf globaler Ebene von einem vierköpfigen Executive Committee angeführt und gemanagt. Dieses besteht aus Stefan Felsing, Chief Executive Officer, Philipp Hasenbein, Chief Operating Officer, Robert Müller von Vultejus, Chief Growth Officer, und Christian Peters, Chief Financial Officer. Diese arbeiten eng mit dem Global Leadership Team zusammen. CEO Stefan Felsing und das Executive Commitee haben ihren Sitz in Hamburg (Deutschland), während das weitere Global Leadership Team und zusätzliche Mitglieder des Führungsteams die regionalen Geschäfte von SPORTFIVE aus Standorten in Nordamerika, Europa, Afrika und Asien leiten.

Nachhaltigen und langfristigen Mehrwert für Marken

Die Agentur glaube an die besondere Kraft des Sports und sei davon überzeugt, dass seine verantwortungsvolle Kommerzialisierung das entscheidende Element ist um nachhaltigen und langfristigen Mehrwert für Marken, Medienplattformen, Rechtehalter und Fans zu schaffen. Das Unternehmen hat eine global vernetzte und regionale Expertise im Consulting-, Management-, Sales- und Marketingbereich und bietet Full-Service-Lösungen für Stakeholder im Sportbusiness.

Markenname hat zwei Ursprünge

Der Markenname geht auf zwei Ursprünge zurück: einerseits auf den SPORT, weil die Agentur und ihre Mitarbeiter gesamtheitlich an die Kraft des Sports glauben, und andererseits auf FIVE als Symbol für die fünf Kerninteressengruppen, an die sich das Unternehmen richtet: Marken, Rechtehalter, Mediaplattformen, Fans und die eigene Belegschaft der Agentur. SPORTFIVE will zudem auch die Wurzeln der Unternehmensgeschichte – die sich auf die Faktoren Emotion, Professionalität und innovatives Denken stützen, betonen. Das anfängliche Grundgerüst der Agentur wurde im Lauf der Jahre zu einem starken, internationalen Konglomerat von Sportbusiness-Agenturen weiterentwickelt und dient nun als Orientierung für die neue SPORTFIVE-Dachmarke, die einen noch stärker fokussierten, effizienteren und datenintelligenteren Weg in der Zukunft anstrebt.

Meilenstein für die Agentur

„Der heutige Tag ist ein absoluter Meilenstein für unsere Agentur. Ein neues Führungsteam, ein neuer Inhaber und die Wiedereinführung eines bedeutenden Markennamens mit einer besonderen Historie in der Sportwelt – SPORTFIVE. Eine Marke, die nicht nur unseren Gründer- und Pioniergeist repräsentiert, sondern auch unsere starke Zukunft als progressiver und hochangesehener Partner im Sport definiert“, betont CEO Stefan Felsing.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Neupräsentation

FCA-Partner Lagardère Sports wird in „SPORTFIVE“ umfirmiert

Im Stadion des FC Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der FC Augsburg und Lagardère Sports haben eine bestehende Vermarktungskooperation bis zum 30. Juni 2024. Nun präsentiert sich die globale Sportbusiness-Agentur neu als SPORTFIVE.

Bereits seit 2006 verantwortet die Sportrechteagentur Lagardère Sports die Gesamtvermarktung des FC Augsburg und betreut ihn vor Ort in allen Vermarktungsbelangen. Nun hat die internationale Sportmarketingagentur ihre Markenidentität zu SPORTFIVE geändert. Mitte April hatte die Lagardère Group das Unternehmen an H.I.G. Capital verkauft. Die Private Equity Firm besitzt nun eine Mehrheit von 75,1 Prozent der Unternehmensanteile.

Vierköpfiges Executive Committee

SPORTFIVE verlagert den Fokus auf eine duale Organisationsstruktur dedizierter geografischer Marktgebiete und globaler Growth Units. Innerhalb dieses neuen Gefüges wird die Agentur künftig auf globaler Ebene von einem vierköpfigen Executive Committee angeführt und gemanagt. Dieses besteht aus Stefan Felsing, Chief Executive Officer, Philipp Hasenbein, Chief Operating Officer, Robert Müller von Vultejus, Chief Growth Officer, und Christian Peters, Chief Financial Officer. Diese arbeiten eng mit dem Global Leadership Team zusammen. CEO Stefan Felsing und das Executive Commitee haben ihren Sitz in Hamburg (Deutschland), während das weitere Global Leadership Team und zusätzliche Mitglieder des Führungsteams die regionalen Geschäfte von SPORTFIVE aus Standorten in Nordamerika, Europa, Afrika und Asien leiten.

Nachhaltigen und langfristigen Mehrwert für Marken

Die Agentur glaube an die besondere Kraft des Sports und sei davon überzeugt, dass seine verantwortungsvolle Kommerzialisierung das entscheidende Element ist um nachhaltigen und langfristigen Mehrwert für Marken, Medienplattformen, Rechtehalter und Fans zu schaffen. Das Unternehmen hat eine global vernetzte und regionale Expertise im Consulting-, Management-, Sales- und Marketingbereich und bietet Full-Service-Lösungen für Stakeholder im Sportbusiness.

Markenname hat zwei Ursprünge

Der Markenname geht auf zwei Ursprünge zurück: einerseits auf den SPORT, weil die Agentur und ihre Mitarbeiter gesamtheitlich an die Kraft des Sports glauben, und andererseits auf FIVE als Symbol für die fünf Kerninteressengruppen, an die sich das Unternehmen richtet: Marken, Rechtehalter, Mediaplattformen, Fans und die eigene Belegschaft der Agentur. SPORTFIVE will zudem auch die Wurzeln der Unternehmensgeschichte – die sich auf die Faktoren Emotion, Professionalität und innovatives Denken stützen, betonen. Das anfängliche Grundgerüst der Agentur wurde im Lauf der Jahre zu einem starken, internationalen Konglomerat von Sportbusiness-Agenturen weiterentwickelt und dient nun als Orientierung für die neue SPORTFIVE-Dachmarke, die einen noch stärker fokussierten, effizienteren und datenintelligenteren Weg in der Zukunft anstrebt.

Meilenstein für die Agentur

„Der heutige Tag ist ein absoluter Meilenstein für unsere Agentur. Ein neues Führungsteam, ein neuer Inhaber und die Wiedereinführung eines bedeutenden Markennamens mit einer besonderen Historie in der Sportwelt – SPORTFIVE. Eine Marke, die nicht nur unseren Gründer- und Pioniergeist repräsentiert, sondern auch unsere starke Zukunft als progressiver und hochangesehener Partner im Sport definiert“, betont CEO Stefan Felsing.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben