Unsportliches Verhalten

FCA erhebt Einspruch gegen Verurteilung von Manuel Baum

FCA-Cheftrainer Manuel Baum. Foto: FCA
Laut Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat sich FCA-Cheftrainer Manuel Baum bei einem der jüngsten Spiele unsportlich verhalten. Dafür soll er eine Geldstrafe in Höhe von 8.000 Euro bezahlen.

Manuel Baum und FCA erheben Einspruch

Baum habe sich während des Bundesligaspiels gegen den VfB Stuttgart am 18. Februar 2018 mehrmals unsportlich gegenüber dem Schiedsrichterteam um Tobias Stieler (Hamburg) geäußert und verhalten. In der Konsequenz war der Trainer eine Viertelstunde vor Spielende aus dem Innenraum verwiesen worden. Manuel Baum und der FC Augsburg haben dem Urteil nicht zugestimmt, sondern umgehend Einspruch eingelegt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben