B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Fair Handels Messe Bayern: Augsburg setzt sich für soziales Wirtschaften ein
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Werkstatt Solidarische Welt e.V.

Fair Handels Messe Bayern: Augsburg setzt sich für soziales Wirtschaften ein

 Bei der Fair Handels Messe Bayern trafen sich die wichtigen Vertreter des Fairen Handels in Bayern. Foto: B4B SCHWABEN
Bei der Fair Handels Messe Bayern trafen sich die wichtigen Vertreter des Fairen Handels in Bayern. Foto: B4B SCHWABEN

Mit Bildergalerie: Die Fair Handels Messe Bayern fand am vergangenen Wochenende im Kongress am Park in Augsburg statt. Die Messe fungiert als jährlicher Treffpunkt für alle Akteure aus Bayern in diesem Bereich. Zu den anwesenden Vertretern der Spitzenpolitik gehörte unter anderem Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags.

von Kathrin Hansel und Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Am 10. und 11. Juli 2015 rückte die Fairtrade-Stadt Augsburg ins Zentrum des ethischen und nachhaltigen Wirtschaftens: Die Fair Handels Messe Bayern ist der jährliche Treffpunkt für Handelspartner, Organisationen und Gruppen des Fairen Handels im Freistaat. Neben vielen anderen Akteuren waren die Werkstatt Solidarische Welt und der Weltladen Augsburg mit Infoshops, Ständen und verschiedenen Angeboten in der Kongresshalle Augsburg mit dabei. Am 10. Juli waren auch hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft und Spitzenpolitik vor Ort – darunter Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags.

Zahlreiche Bundes- und Landtagsabgeordnete unterstützten den Fairen Handel

Auch Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, war vor Ort. Dr. Beate Merk, Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen, zeigte sich ebenfalls von dem Projekt begeistert. Außerdem setzten sich weitere Bundes- und Landtagsabgeordnete wie MdB Dr. Bärbel Kopfler, MdL Christine Kamm und MdL Carolina Trautner für den Fairen Handel auf der Messe ein.

Faire Produkte, Informationen und Ideen auf der Fair Handels Messe in Augsburg

Der Faire Handel ist ein Vorzeigeprojekt für sozialverantwortliches Wirtschaften. Von vielen Menschen wird er als Handlungsalternative verstanden. Allein in Bayern engagieren sich Tausende Menschen – zumeist ehrenamtlich – in diesem Rahmen. Die Fair Handels Messe ist der jährliche Treffpunkt des Fairen Handelns in Bayern. Am vergangenen Wochenende bot sie den Besuchern die Gelegenheit, sich über die neuesten Entwicklungen und Trends im Fairen Handel zu informieren. Außerdem wurden viele Möglichkeiten aufgezeigt, sich für den Eine Welt-Bereich zu engagieren: Rund 70 Aussteller präsentierten auf der Messe ihre entwicklungspolitische Bildungsarbeit. Dabei stellten sie ihre Produktneuheiten, Projekte und Bildungs-Kampagnen vor. In 19 Infoshops diskutierten die Messe-Besucher mit deutschen und internationalen Experten aktuelle Fragen des Fairen Handelns. Zusätzlich fand an beiden Veranstaltungstagen eine Modenschau mit fair gehandelten Textilien statt.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Faire Handel boomt in Deutschland

Bundesweit gibt es rund 800 Weltläden, circa 220 davon sind in Bayern. Tausende Menschen engagieren sich hier ehrenamtlich. Der Umsatz im Fairen Handel in Deutschland boomt: 2014 wurden Wachstumsraten von bis zu 33 Prozent verzeichnet. Im Lebensmittelbereich stammen die Produkte zu über 70 Prozent aus ökologischem Anbau. Damit leistet der Faire Handel einen wichtigen Beitrag zur sozial- und umweltverträglichen Gestaltung der Globalisierung. Er garantiert benachteiligten Produzenten Preise über Weltmarktniveau und ermöglicht ihnen so ein sicheres Einkommen. Der Faire Handel macht auf globale Produktions- und Handelsbedingungen aufmerksam. Gleichzeitig bietet er konkrete Alternativen.

Über die Veranstalter der Fair Handels Messe in Augsburg

Die Veranstalter der Fair Handels Messe Bayern waren der Eine Welt Netzwerk Bayern e. V. und die Lokale Agenda 21 – für ein zukunftsfähiges Augsburg. Gefördert wurde die Messe von der Bayerischen Staatskanzlei und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, den bayerischen Diözesen sowie Miserior und der Stadt Augsburg. Der Eintritt war frei.

Die Bilder zur Fair Handels Messe Bayern sehen Sie hier.

Am 10. und 11. Juli 2015 drehte sich im Kongress am Park in Augsburg alles um den Fairen Handel. Neben zahlreichen begeisterten Messebesuchern fanden sich auch Vertreter aus Politik und Wirtschaft auf der Messe ein. Darunter war auch Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags.

Alle Infos zur Fair Handels Messe Bayern bekommen Sie hier.

Artikel zum gleichen Thema