E-Mobilität

erdgas schwaben ist Mitsponsor der Freilichtbühne in Altusried

erdgas schwaben unterstützt die Aufführung „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ auf der Allgäuer Freilichtbühne in Altusried und zwar mit Bio-Strom.

Denn die Lokomotive aus dem Stück fährt in diesem Sommer mit Bio-Strom aus 100 Prozent heimischer Wasserkraft. Geladen wird an der Elektro-Ladesäule von erdgas schwaben vor dem Altusrieder Rathaus. Die Ladesäulen von erdgas schwaben verfügen jeweils über zwei Ladepunkte mit einer Leistung von je 22 Kilowatt. Außerdem bieten sie jeweils zwei Lademöglichkeiten per Stecker, an denen zum Beispiel E-Bikes und Elektro-Roller laden können.

erdgas schwaben Mitarbeiter bei der Freilichtbühne engagiert

Rund 150 Altusrieder stehen als Schauspieler auf der Open Air-Bühne und machen die berühmte Geschichte von Michael Ende zum Erlebnis. Einer von ihnen ist Christian Kaps, kaufmännischer Leiter Region Süd schwaben netz. schwaben netz ist die 100prozentige Unternehmenstochter von erdgas schwaben. Er wohnt in Altusried und steht seit mehr als 30 Jahren  auf der Bühne. In „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ gibt er den Lummerland-Einwohner Herrn Ärmel und den Halbdrachen Nepomuk. „Ich habe schon bei sehr vielen Aufführungen auf unserer Freilichtbühne mitgespielt und bin immer mit Leib und Seele dabei“, sagt Kaps. „Für Familien mit Kindern zu spielen macht besonders viel Spaß, weil die sich so stark identifizieren und richtig mitmachen.“

Über erdgas schwaben

Aktuell sind fast 200 Städte und Gemeinden an 6.500 Kilometer Erdgasleitungen angeschlossen. Sowohl öffentliche Einrichtungen als auch private Haushalte nutzen Leistungen von erdgas schwaben. erdgas schwaben investiert jährlich 10 Millionen Euro in erneuerbare Energien. erdgas schwaben bietet Erdgas, Bio-Erdgas, Strom, Bio-Strom, Wasserstoff und Contracting. 2017 erwarb erdgas schwaben vier Wasserkraftwerke an Lech und Wertach. Ein weiteres Geschäftsfeld von erdgas schwaben ist Fahren mit Strom. Schon jetzt betreibt erdgas schwaben 15 Ladestationen für Elektrofahrzeuge, weitere sind geplant. An den Ladesäulen wird Strom aus 100 Prozent Wasserkraft geladen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
E-Mobilität

erdgas schwaben ist Mitsponsor der Freilichtbühne in Altusried

erdgas schwaben unterstützt die Aufführung „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ auf der Allgäuer Freilichtbühne in Altusried und zwar mit Bio-Strom.

Denn die Lokomotive aus dem Stück fährt in diesem Sommer mit Bio-Strom aus 100 Prozent heimischer Wasserkraft. Geladen wird an der Elektro-Ladesäule von erdgas schwaben vor dem Altusrieder Rathaus. Die Ladesäulen von erdgas schwaben verfügen jeweils über zwei Ladepunkte mit einer Leistung von je 22 Kilowatt. Außerdem bieten sie jeweils zwei Lademöglichkeiten per Stecker, an denen zum Beispiel E-Bikes und Elektro-Roller laden können.

erdgas schwaben Mitarbeiter bei der Freilichtbühne engagiert

Rund 150 Altusrieder stehen als Schauspieler auf der Open Air-Bühne und machen die berühmte Geschichte von Michael Ende zum Erlebnis. Einer von ihnen ist Christian Kaps, kaufmännischer Leiter Region Süd schwaben netz. schwaben netz ist die 100prozentige Unternehmenstochter von erdgas schwaben. Er wohnt in Altusried und steht seit mehr als 30 Jahren  auf der Bühne. In „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ gibt er den Lummerland-Einwohner Herrn Ärmel und den Halbdrachen Nepomuk. „Ich habe schon bei sehr vielen Aufführungen auf unserer Freilichtbühne mitgespielt und bin immer mit Leib und Seele dabei“, sagt Kaps. „Für Familien mit Kindern zu spielen macht besonders viel Spaß, weil die sich so stark identifizieren und richtig mitmachen.“

Über erdgas schwaben

Aktuell sind fast 200 Städte und Gemeinden an 6.500 Kilometer Erdgasleitungen angeschlossen. Sowohl öffentliche Einrichtungen als auch private Haushalte nutzen Leistungen von erdgas schwaben. erdgas schwaben investiert jährlich 10 Millionen Euro in erneuerbare Energien. erdgas schwaben bietet Erdgas, Bio-Erdgas, Strom, Bio-Strom, Wasserstoff und Contracting. 2017 erwarb erdgas schwaben vier Wasserkraftwerke an Lech und Wertach. Ein weiteres Geschäftsfeld von erdgas schwaben ist Fahren mit Strom. Schon jetzt betreibt erdgas schwaben 15 Ladestationen für Elektrofahrzeuge, weitere sind geplant. An den Ladesäulen wird Strom aus 100 Prozent Wasserkraft geladen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben