Herbstplärrer 2016

Eine sichere Sache: Herbstplärrer 2016 mit „engmaschigen Kontrollen“

Auf dem letzten Plärrer. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Auf der Herbstplärrer Pressekonferenz 2016. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Mit Verlosung: Von A wie Achterbahn bis Z wie (Bier)Zelt – Der Augsburger Herbstplärrer bietet viel Stoff zur Diskussion. Ein Thema  spielte bei den diesjährigen Planungen jedoch eine besonders große Rolle: S wie Sicherheit.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

In diesem Jahr startet der Augsburger Herbstplärrer am 26. August und endet am 11. September, kurz vor Schulbeginn. Zwei Wochen wird auf dem Kleinen Exerzierplatz gefeiert, getrunken und geschunkelt. Doch auch in der Friedensstadt, die erst vor gut einer Woche das Hohe Friedensfest feierte, ist das Thema Sicherheit stark präsent. Um diese zu gewährleisten, greift die Stadt Augsburg zu neuen Maßnahmen.

Privater Sicherheitsdienst übernimmt Kontrollen

„Wir werden die Kontrollen so engmaschig machen wie möglich“, versprach der Ordnungsreferent Dirk Wurm. Ein Verbot für Rucksäcke und große Taschen gäbe es zwar nicht, diese würden jedoch kontrolliert werden. Verantwortlich dafür ist ein privater Sicherheitsdienst, der mit je zwei Kräften an den Eingängen positioniert ist. Um ihnen die Arbeit zu erleichtern und Fahrzeuge vom befahren des Platzes abzuhalten, werden „Betonkübel“ die Zugänge verengen. Weiter wird es wie gewohnt Stichproben auf dem Gelände geben.

„Wir werden jedes Jahr ein Stückchen besser“

Insgesamt gehen die Veranstalter von einem friedlichen und sicheren Fest aus, das wieder an die ganze Familie gerichtet ist. Einige neue Fahrgeschäfte sollen die altbewährten Karussells auch im Herbst wieder ergänzen. „Wir werden jedes Jahr ein Stückchen besser“, so der Tenor des Referenten Dirk Wurm. „Die Mischung aus Tradition und Modernem kommt gut an.“ Aktionstage und Sonderveranstaltungen runden das Festangebot weiter ab.

Neue Verkehrsregelung: Langemantelstraße bleibt stadteinwärts einspurig

Um den Platz herum kommt es für Autofahrer zu Sonderregelungen. Während der Festzeit müssen diese nicht nur auf Parkplätze verzichten, sondern sich auch den neuen Verkehrsregeln unterordnen. Die wichtigste Neuerung gibt es an der Langenmantelstraße. Diese ist stadteinwärts für die gesamte Dauer des Plärrers nur einspurig befahrbar. Die Zufahrt in die Schwimmschulstraße aus Richtung Süden ist nur über die Holzbachstraße möglich. Auf der Westseite der Schwimmschulstraße dürfen keine Kraftfahrzeuge geparkt werden. Ein Taxistandplatz wird in der Badstraße zwischen Holzbachstraße und Schwimmschulstraße eingerichtet. Anlässlich der Plärrerfeuerwerke an den Freitagen (26. August, 2. September, 9. September) wird die Schwimmschulstraße darüber hinaus jeweils ab 22 Uhr für den Fahrverkehr gesperrt.

Gewinnspiel:

Wir verlosen unter allen Teilnehmer 30 Bummelpässe mit Freikarten und Vergünstigungen für die Plärrer-Attraktionen. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Bummelpass Herbstplärrer 2016“ an gewinnspiel(at)B4BSCHWABEN.de senden. Hinweis: Vergessen Sie nicht Ihre Postadresse anzugeben, damit wir Ihnen den Bummelpass im Fall eines Gewinns zusenden können.

Teilnahmeschluss ist der 22. August 2016. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Herbstplärrer 2016

Eine sichere Sache: Herbstplärrer 2016 mit „engmaschigen Kontrollen“

Auf dem letzten Plärrer. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Auf der Herbstplärrer Pressekonferenz 2016. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Mit Verlosung: Von A wie Achterbahn bis Z wie (Bier)Zelt – Der Augsburger Herbstplärrer bietet viel Stoff zur Diskussion. Ein Thema  spielte bei den diesjährigen Planungen jedoch eine besonders große Rolle: S wie Sicherheit.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

In diesem Jahr startet der Augsburger Herbstplärrer am 26. August und endet am 11. September, kurz vor Schulbeginn. Zwei Wochen wird auf dem Kleinen Exerzierplatz gefeiert, getrunken und geschunkelt. Doch auch in der Friedensstadt, die erst vor gut einer Woche das Hohe Friedensfest feierte, ist das Thema Sicherheit stark präsent. Um diese zu gewährleisten, greift die Stadt Augsburg zu neuen Maßnahmen.

Privater Sicherheitsdienst übernimmt Kontrollen

„Wir werden die Kontrollen so engmaschig machen wie möglich“, versprach der Ordnungsreferent Dirk Wurm. Ein Verbot für Rucksäcke und große Taschen gäbe es zwar nicht, diese würden jedoch kontrolliert werden. Verantwortlich dafür ist ein privater Sicherheitsdienst, der mit je zwei Kräften an den Eingängen positioniert ist. Um ihnen die Arbeit zu erleichtern und Fahrzeuge vom befahren des Platzes abzuhalten, werden „Betonkübel“ die Zugänge verengen. Weiter wird es wie gewohnt Stichproben auf dem Gelände geben.

„Wir werden jedes Jahr ein Stückchen besser“

Insgesamt gehen die Veranstalter von einem friedlichen und sicheren Fest aus, das wieder an die ganze Familie gerichtet ist. Einige neue Fahrgeschäfte sollen die altbewährten Karussells auch im Herbst wieder ergänzen. „Wir werden jedes Jahr ein Stückchen besser“, so der Tenor des Referenten Dirk Wurm. „Die Mischung aus Tradition und Modernem kommt gut an.“ Aktionstage und Sonderveranstaltungen runden das Festangebot weiter ab.

Neue Verkehrsregelung: Langemantelstraße bleibt stadteinwärts einspurig

Um den Platz herum kommt es für Autofahrer zu Sonderregelungen. Während der Festzeit müssen diese nicht nur auf Parkplätze verzichten, sondern sich auch den neuen Verkehrsregeln unterordnen. Die wichtigste Neuerung gibt es an der Langenmantelstraße. Diese ist stadteinwärts für die gesamte Dauer des Plärrers nur einspurig befahrbar. Die Zufahrt in die Schwimmschulstraße aus Richtung Süden ist nur über die Holzbachstraße möglich. Auf der Westseite der Schwimmschulstraße dürfen keine Kraftfahrzeuge geparkt werden. Ein Taxistandplatz wird in der Badstraße zwischen Holzbachstraße und Schwimmschulstraße eingerichtet. Anlässlich der Plärrerfeuerwerke an den Freitagen (26. August, 2. September, 9. September) wird die Schwimmschulstraße darüber hinaus jeweils ab 22 Uhr für den Fahrverkehr gesperrt.

Gewinnspiel:

Wir verlosen unter allen Teilnehmer 30 Bummelpässe mit Freikarten und Vergünstigungen für die Plärrer-Attraktionen. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Bummelpass Herbstplärrer 2016“ an gewinnspiel(at)B4BSCHWABEN.de senden. Hinweis: Vergessen Sie nicht Ihre Postadresse anzugeben, damit wir Ihnen den Bummelpass im Fall eines Gewinns zusenden können.

Teilnahmeschluss ist der 22. August 2016. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben