Eurocopter

DRF Luftrettung entscheidet sich für Eurocopter

Eurocopter und die DRF Luftrettung haben am Montagabend einen Kaufvertrag über 25 Hubschrauber der neuesten Generation – der EC145 T2 – unterzeichnet. Damit ist die deutsche Luftrettungs-Organisation größter Kunde dieses Helikopter-Typs von Eurocopter in Europa. Mit dem Kauf der Maschinen wird die DRF Luftrettung innerhalb ihrer rot-weißen Hubschrauber-Flotte sukzessive ihre bestehende BK117 austauschen.

In dem Zeitfenster von Dezember 2013 bis Ende 2015 werden die ersten fünf Maschinen für Einsätze im 24h-Luftrettungs-Dienst durch die DRF Luftrettung in Betrieb genommen. Die bei Eurocopter in Deutschland entwickelten und produzierten Hubschrauber umfassen ein Auftrags-Volumen von nahezu 200 Millionen Euro. Die 20 weiteren Hubschrauber des Auftrags sollen gestaffelt bis ins Jahr 2022 ausgeliefert werden. Alle von der DRF Luftrettung bestellten Hubschrauber des Typs EC145 T2 werden bei Eurocopter in Donauwörth produziert und nach der Endmontage von dort aus an den Kunden ausgeliefert.

Mit modernster Medizin-Technik ausgestattet

Die DRF Luftrettung mit Sitz in Filderstadt betreibt in Deutschland, Österreich und Dänemark insgesamt 31 Hubschrauber-Stationen, davon acht im 24h-Betrieb. Die mit modernster Medizin-Technik ausgestatteten Maschinen von Eurocopter werden zur schnellen Notfallrettung und zum Transport intensivpflichtiger Patienten zwischen Kliniken eingesetzt. An Bord befinden sich erfahrene Piloten, Notärzte und Rettungs-Assistenten der DRF Luftrettung. Dr. Wolfgang Schoder, Mitglied des Eurocopter-Vorstandes und zuständig für alle Helikopter-Programme, erklärte anlässlich der Unterzeichnung: „Der Abschluss dieses wegweisenden Vertrags mit der DRF Luftrettung ist für uns ein besonderer Anlass zur Freude, belegt er doch einmal mehr die Position Eurocopter als weltweit führender Hubschrauber-Anbieter in dem Segment der Luftrettung. Ebenso begrüßen wir außerordentlich die Tatsache, dass damit eine lang bestehende und für beide Seiten erfolgreiche Partnerschaft mit der DRF Luftrettung fortgesetzt wird.“

DRF Luftrettung und Eurocopter – eine Partnerschaft von Anfang an

Bei der Rettung von Menschenleben zählt jede Minute. Die Erfolgs-Faktoren sind die richtige medizinische Versorgung in kürzester Zeit vor Ort. Seit 1973 hat sich die DRF Luftrettung mit ihrer Hubschrauber-Flotte einen internationalen Namen gemacht. Und von Beginn an war Eurocopter mit dabei – angefangen mit der Alouette III und der BO105 über die BK117 und EC135 bis hin zur EC145. Insgesamt fliegen aktuell 46 Eurocopter-Hubschrauber im Dienst der DRF Luftrettung. Allein in 2010 leistete die gemeinnützig tätige Organisation 36.900 Rettungs-Einsätze. „Um die eigenen hohen Qualitäts-Ansprüche zu erfüllen, setzt die DRF Luftrettung seit vielen Jahren Maßstäbe in den Bereichen Flugbetrieb, Technik und Medizin. Dabei stehen Sicherheit und Effizienz an oberster Stelle, so dass die fortwährende Weiterentwicklung der von uns eingesetzten Hubschrauber unumgänglich ist“, erklärte Dr. Hans Jörg Eyrich, Vorstand der DRF Luftrettung, bei Vertragsabschluss.

Luftrettung auch bei Nacht auf hohen Standards

„Die EC145 T2 von Eurocopter ist durch ihre Leistungsstärke und den Fenestron für den Einsatz in der Luftrettung hervorragend geeignet. Gerade bei nächtlichen Rettungs-Einsätzen bietet der ummantelte Heckrotor einen zusätzlichen Sicherheitsaspekt. Schon durch die Einführung von Nachtsicht-Brillen als bundesweit einzige Luftrettungs-Organisation haben wir 2008 einen wichtigen Schritt zur Weiterentwicklung der Luftrettung bei Nacht geleistet. Nach München und Regensburg werden wir in Kürze auch von der Bundeshauptstadt Berlin aus mit Night Vision Goggles zu nächtlichen Notfall-Einsätzen fliegen. Mit dem Einsatz der EC145 T2 von Eurocopter werden wir uns in unserem 24-Stunden-Flugbetrieb auf einen Hubschrauber verlassen können, der für die vielseitigen Anforderungen der modernen Luftrettung optimal geeignet ist“, so der Vorstand der DRF Luftrettung.

Weitere Informationen zu Eurocopter unter www.eurocopter.com

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Eurocopter

DRF Luftrettung entscheidet sich für Eurocopter

Eurocopter und die DRF Luftrettung haben am Montagabend einen Kaufvertrag über 25 Hubschrauber der neuesten Generation – der EC145 T2 – unterzeichnet. Damit ist die deutsche Luftrettungs-Organisation größter Kunde dieses Helikopter-Typs von Eurocopter in Europa. Mit dem Kauf der Maschinen wird die DRF Luftrettung innerhalb ihrer rot-weißen Hubschrauber-Flotte sukzessive ihre bestehende BK117 austauschen.

In dem Zeitfenster von Dezember 2013 bis Ende 2015 werden die ersten fünf Maschinen für Einsätze im 24h-Luftrettungs-Dienst durch die DRF Luftrettung in Betrieb genommen. Die bei Eurocopter in Deutschland entwickelten und produzierten Hubschrauber umfassen ein Auftrags-Volumen von nahezu 200 Millionen Euro. Die 20 weiteren Hubschrauber des Auftrags sollen gestaffelt bis ins Jahr 2022 ausgeliefert werden. Alle von der DRF Luftrettung bestellten Hubschrauber des Typs EC145 T2 werden bei Eurocopter in Donauwörth produziert und nach der Endmontage von dort aus an den Kunden ausgeliefert.

Mit modernster Medizin-Technik ausgestattet

Die DRF Luftrettung mit Sitz in Filderstadt betreibt in Deutschland, Österreich und Dänemark insgesamt 31 Hubschrauber-Stationen, davon acht im 24h-Betrieb. Die mit modernster Medizin-Technik ausgestatteten Maschinen von Eurocopter werden zur schnellen Notfallrettung und zum Transport intensivpflichtiger Patienten zwischen Kliniken eingesetzt. An Bord befinden sich erfahrene Piloten, Notärzte und Rettungs-Assistenten der DRF Luftrettung. Dr. Wolfgang Schoder, Mitglied des Eurocopter-Vorstandes und zuständig für alle Helikopter-Programme, erklärte anlässlich der Unterzeichnung: „Der Abschluss dieses wegweisenden Vertrags mit der DRF Luftrettung ist für uns ein besonderer Anlass zur Freude, belegt er doch einmal mehr die Position Eurocopter als weltweit führender Hubschrauber-Anbieter in dem Segment der Luftrettung. Ebenso begrüßen wir außerordentlich die Tatsache, dass damit eine lang bestehende und für beide Seiten erfolgreiche Partnerschaft mit der DRF Luftrettung fortgesetzt wird.“

DRF Luftrettung und Eurocopter – eine Partnerschaft von Anfang an

Bei der Rettung von Menschenleben zählt jede Minute. Die Erfolgs-Faktoren sind die richtige medizinische Versorgung in kürzester Zeit vor Ort. Seit 1973 hat sich die DRF Luftrettung mit ihrer Hubschrauber-Flotte einen internationalen Namen gemacht. Und von Beginn an war Eurocopter mit dabei – angefangen mit der Alouette III und der BO105 über die BK117 und EC135 bis hin zur EC145. Insgesamt fliegen aktuell 46 Eurocopter-Hubschrauber im Dienst der DRF Luftrettung. Allein in 2010 leistete die gemeinnützig tätige Organisation 36.900 Rettungs-Einsätze. „Um die eigenen hohen Qualitäts-Ansprüche zu erfüllen, setzt die DRF Luftrettung seit vielen Jahren Maßstäbe in den Bereichen Flugbetrieb, Technik und Medizin. Dabei stehen Sicherheit und Effizienz an oberster Stelle, so dass die fortwährende Weiterentwicklung der von uns eingesetzten Hubschrauber unumgänglich ist“, erklärte Dr. Hans Jörg Eyrich, Vorstand der DRF Luftrettung, bei Vertragsabschluss.

Luftrettung auch bei Nacht auf hohen Standards

„Die EC145 T2 von Eurocopter ist durch ihre Leistungsstärke und den Fenestron für den Einsatz in der Luftrettung hervorragend geeignet. Gerade bei nächtlichen Rettungs-Einsätzen bietet der ummantelte Heckrotor einen zusätzlichen Sicherheitsaspekt. Schon durch die Einführung von Nachtsicht-Brillen als bundesweit einzige Luftrettungs-Organisation haben wir 2008 einen wichtigen Schritt zur Weiterentwicklung der Luftrettung bei Nacht geleistet. Nach München und Regensburg werden wir in Kürze auch von der Bundeshauptstadt Berlin aus mit Night Vision Goggles zu nächtlichen Notfall-Einsätzen fliegen. Mit dem Einsatz der EC145 T2 von Eurocopter werden wir uns in unserem 24-Stunden-Flugbetrieb auf einen Hubschrauber verlassen können, der für die vielseitigen Anforderungen der modernen Luftrettung optimal geeignet ist“, so der Vorstand der DRF Luftrettung.

Weitere Informationen zu Eurocopter unter www.eurocopter.com

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben