B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
DR. GRANDEL
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
DR.GRANDEL

DR. GRANDEL

Alles in besten Händen - oder  warum DR. GRANDEL nicht zum Mond fliegt. Über 100 Mitarbeitern von DR. GRANDEL wurde in der Hochschule Augsburg das neue, firmeneigene Profilierungs-Projekt vorgestellt.

Im Hörsaal M104 der Hochschule Augsburg ist jeder Platz belegt. Gespannt erwarten über 100 Hörer den Beginn der Vorlesung. Professor Dr. Klaus Kellner begrüßt die Anwesenden, bei denen es sich ausnahmslos nicht um Studenten, sondern um die Mitarbeiter der DR. GRANDEL GmbH handelt. Geschäftsführer Michael Grandel bat die Augsburger Belegschaft in die Räumlichkeiten der neu eröffneten Hochschule, um ihnen dort das neue, firmeneigene Profilierungs-Projekt „In besten Händen“ vorzustellen.

Fähigkeiten und Stärken der Mitarbeiter bündeln

In enger Zusammenarbeit mit dem Professor des Marketing-Lehrstuhls der Hochschule Augsburg setzte die Firmenleitung in detaillierter Feinarbeit die Marketing-Theorie des „Kellner’schen Trichters“ in die betriebliche Praxis um. Besagter Trichter bündelt die besonderen Fähigkeiten und Stärken jedes einzelnen Mitarbeiters und definiert das genaue Ziel seines Tuns bis aufs i-Tüpfelchen. Sehr bildlich stellte Professor Dr. Kellner diesen Marketing-Kniff seinen Zuhörern dar: Eine Reinigungskraft wischt gerade die Böden der Nationalen Luft- und Raumfahrtbehörde (NASA); als sie gefragt wird, was sie denn hier tue, antwortet sie fast ein wenig empört: „Wir fliegen hier zum Mond!“.

DR. GRANDEL überlässt das Weltall der NASA

Mondflüge überlassen die Augsburger Experten für natürliches Gesund- und Schönsein nach wie vor der NASA, haben sie sich doch ein anderes Credo auf die Fahnen geschrieben: „DR. GRANDEL in besten Händen“ heißt ihr Leitsatz. Und der zieht sich wie ein roter Faden durchs gesamte Unternehmen, durch alle Bereiche und jede Abteilung, und findet sich auch auf der Organisationstafel jedes einzelnen Mitarbeiters wieder.

Ein Teil des Ganzen sein

„Dass ich meinen eigenen, wichtigen Beitrag zum Firmenauftrag leiste und dies auch gesehen wird, gibt mir Sicherheit und Halt im beruflichen Alltag. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass man „Teil eines großen Ganzen ist“, bekräftigt Brigitte Diller am Ende der DR. GRANDEL Veranstaltung: „Wir vom Serviceteam sorgen dafür, dass der erste Eindruck stimmt - mit Herz und Verstand. Stets zuverlässig, versiert und flexibel.“

DR. GRANDEL konzentriert sich auf sich selbst

Auch für alle anderen Fachbereiche wurden Aufträge und Versprechen genau positioniert. Sich die eigenen Stärken und Ziele bewusst zu machen, sei ein wichtiger Schritt in Richtung Profilierung. „Denn die Kirschen aus Nachbars Garten scheinen nur immer die  saftigeren zu sein“, so der Marketingprofessor schmunzelnd, „sie sind es aber meist gar nicht.“

Mitarbeiter müssen ihre Kompetenzen kennen

Künftig kann jeder Mitarbeiter des Hauses DR. GRANDEL nicht nur genau definieren, dass im gesamten Unternehmen „Natürliches Gesund- und Schönsein in besten Händen“ ist. Vielmehr ist ihm sein eigenes Profil bewusst, er kennt seine Kernkompetenzen und weiß ganz genau, welchen Nutzen er im Unternehmen stiftet. „Einen klaren Auftrag zu haben ist mehr als Gold wert. Ganz genau zu wissen, wofür man da ist und was den eigenen Beitrag unverzichtbar macht. Tagtäglich Sinn zu finden im beruflichen Leben, eindeutige Orientierung zu haben.“, so der Diplom-Ökonom Michael Grandel, der das international operierende Familienunternehmen in zweiter Generation mit Leidenschaft und Begeisterung  leitet.

Artikel zum gleichen Thema