B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Die Augsburger Panther haben einen neuen Cheftrainer
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Personalie

Die Augsburger Panther haben einen neuen Cheftrainer

Im Curt-Frenzel-Stadion gibt es einen neuen Cheftrainer.
Im Curt-Frenzel-Stadion gibt es einen neuen Cheftrainer. Foto: B4BSCHWABEN.de

Die Wege von Peter Russell und den Pantern trennen sich nach derer Performance in der aktuellen Saison. Die Nachfolge für Russell steht indes bereits fest.

Die Augsburger Panther und Cheftrainer Peter Russell beenden ihre Zusammenarbeit einvernehmlich. Damit zieht der Club die Konsequenzen aus dem bisherigen Saisonverlauf. Unter Russells Leitung performte die Augsburger Mannschaft in der laufenden Saison derart schlecht, dass das Team inzwischen nur noch den vorletzten Platz in der Tabelle belegt.

Auch wenn die Panther ihren Punkteschnitt nach der Deutschland Cup-Pause steigern konnten, so sahen sich die Clubverantwortlichen nach zuletzt nur einem Sieg aus den vergangenen sechs Partien dringenden Handlungsbedarf.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Menschlich fällt diese Entscheidung ungemein schwer“

Panther-Gesellschafter Lothar Sigl erklärte zu der Personalie: „Menschlich fällt diese Entscheidung ungemein schwer. Dazu sind wir auch von Peter Russells sportlichen Kompetenzen und Qualitäten als Cheftrainer unverändert überzeugt. In unserer aktuellen Situation müssen wir aber sowohl nach innen als auch nach außen ein deutliches Signal setzen. Wir danken Peter für seine stets engagierte und motivierte Arbeit und wünschen ihm für seine private und sportliche Zukunft nur das Beste.“

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Kai Suikkanen folgt Peter Russell nach

Der neue Cheftrainer der Augsburger Panther heißt Kai Suikkanen. Der 63-jährige Finne wurde am 1. Weihnachtsfeiertag in der Fuggerstadt erwartet und hat dann direkt das erste Mannschaftstraining geleiten. Bereits am 26. Dezember feierte Suikkanen beim Heimspiel gegen München sein Debüt in der Liga. Von 2019 bis 2022 war er Cheftrainer der Dornbirn Bulldogs, von 2017 bis 2019 betreute er den Hockey Club Bozen. Mit dem italienischen Spitzenteam feierte er 2018 die Meisterschaft in der multinationalen EBEL. Auch in seiner finnischen Heimat war Suikkanen für Kärpät (2016-17), TPS (2013-2015 und 2008-2010) und die Pelicans (2011-2013) tätig. Nach dem Gewinn der finnischen Meisterschaft mit TPS im Jahr 2010 folgte eine Anstellung bei Lokomotiv Yaroslavl in der KHL.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

So begrüßt der AEV seinen neuen Trainer

Panther-Gesellschafter Lothar Sigl begrüßte den neuen Cheftrainer: „Wir müssen für einen neuen Impuls innerhalb des Teams sorgen und die Spieler verstärkt in die Pflicht nehmen, wenn wir unsere Saisonziele noch erreichen wollen. Die Zeit der Ausreden ist vorbei, es geht um die sportliche Zukunft unseres Clubs. Mit Kai Suikkanen haben wir uns für einen erfahrenen Cheftrainer entschieden, der im Eishockey schon vieles erlebt hat und dabei mit den unterschiedlichsten Herausforderungen und Konstellationen in verschiedenen Ländern konfrontiert war. Mit seiner klaren Ansprache sowie seiner geradlinigen Art soll er unser Team in die Erfolgsspur zu bringen, um unsere Saisonziele in den verbleibenden 26 Hauptrunden-Spielen noch zu erreichen. Kai Suikkanen gilt als akribischer und detailversessener Taktiker und Kommunikator, der Teams für seine Spielidee begeistern kann.“

Artikel zum gleichen Thema