Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Der Zehnjahresplan der Regio Augsburg Wirtschaft

Die Regio Augsburg vereint die Stadt Augsburg mit den Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg. Foto: Ulrich Berlet /pixelio

Nach einem halben Jahrzehnt der Wirtschaftsförderung zieht die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH erste Zwischenbilanz. Auch das Programm für die kommenden zehn Jahre steht bereits fest: Fachkräftesicherung, Fördergeldbeschaffung und Innovationsföderung werden auch in Zukunft zu den Aufgabengebieten der Regio Augsburg gehören.

von Martina Lakotta, Online-Redaktion

Seit fünf Jahren arbeitet die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH an der wirtschaftlichen Entwicklung der Region und vertritt die Interessen der hier ansässigen Unternehmen. Was im Jahr 2009 noch klein angefangen hat, konnte sich im Laufe der Jahre einen Namen als bedeutsame, regionale Fördergesellschaft machen. Neben dem Standortmarketing für den Wirtschaftsraum Augsburg kümmert sich die Regio Augsburg um Innovationsförderung und Technologietransfer sowie um Fachkräftesicherung und –marketing. Darüber hinaus gehören regionaler Klimaschutz sowie Förderung von Unternehmensnetzwerken zu den Tätigkeiten der Wirtschaftsgesellschaft. Auch in Zukunft will die Regio Augsburg ihr Engagement für die Region nicht versiegen lassen.

Regio Augsburg Wirtschaft GmbH beschafft Fördergelder

Für kommende Zeiten gewappnet, hat die Regio Augsburg ihr Programm für die nächsten zehn Jahre bereits festgelegt. Im Wesentlichen werden sich die Aufgabenfelder der Regio Augsburg nicht großartig ändern – an einigen Stellen wird die Arbeit jedoch vertieft und ausgeweitet. Mitunter zählt die Beschaffung von Fördergeldern zu den Aufgaben der Fördergesellschaft. Auch in den kommenden Jahren wird sich die Regio Augsburg für die finanzielle Unterstüzung von Projekten und Initiativen stark machen. In der Vergangenheit wurde beispielsweise erreicht, dass das Regionalmanagement für den Wirtschaftsraum Augsburg in einer dritten und letzten Förderphase bis 2017 mit weiteren 150.000 Euro vom Freistaat unterstützt wird. In den kommenden Jahren wird sich die Regio Augsburg auch für die Beschaffung weiterer Fördergelder für das Technologietransfer-Projekt TEA einsetzen. Weiter steht die Unterstützung des Augsburg Innovationsparks mit einem neuen Transfer-Projekt auf dem Plan der Wirtschaftsförderer.

Fachkräftesicherung bleibt zentrales Anliegen der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Das Thema Fachkräftesicherung bleibt weiter eines der Kernthemen der Regio Augsburg Wirtschaft. Entsprechend wird auch die Fachkräfte-Kampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg weiter vorangetrieben. Ende dieses Jahres soll auf allen geplanten Kanälen, von Radio und TV über Plakat- und Verkehrsmittelwerbung bis hin zu Ausstellungen, auf Augsburg als Arbeitgeber-Region aufmerksam gemacht werden. Hingegen wurde das Handlungsfeld „Nachhaltiges Wirtschaften“ neu in das Konzept der Regio Augsburg Wirtschaft aufgenommen. Dies schließt die Förderung des regionalen Klimaschutzes ebenso ein wie die Unterstützung bereits bestehender Nachhaltigkeitsinitiativen.

Arbeit der Regio Augsburg Wirtschaft bundesweit gewürdigt

Die Gesellschaft wirkt nicht mehr nur auf regionaler Ebene. Auch auf Landes- und Bundesebene wird die Arbeit der Regio Wirtschaft mittlerweile wahrgenommen. Das verschaffte der Förder-Gesellschaft in der Vergangenheit drei Auszeichnungen durch verschiedene Ministerien: 2010 belegte das Regionalmanagement im Wirtschaftsraum A³ anlässlich des Wettbewerbs „Regionalmanagement – Bayerns Region des Jahres“ den zweiten Platz. Vergangenes Jahr wurde die Fachkräfte-Initiative als beispielhaftes innovatives Netzwerk prämiert. Und in diesem Jahr erhielt die Regio Wirtschaft stellvertretend für den Wirtschaftsraum Augsburg vom Bundeswirtschaftsministerium die Auszeichnung als eine der „TOP 5 effizienten und innovativen Regionen Deutschlands“.

Förderverein der Regio Augsburg verbindet Unternehmer

Zeitgleich wurde mit Gründung der Fördergesellschaft auch der Verein der Regio Augsburg Wirtschaft gegründet. Damit verfügt die regionale Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft über ein eigenes Unternehmer-Netzwerk. Nach anfänglichen 60 Mitgliedern zählt der Verein mittlerweile schon über 120 Unterstützer. Vom namhaften Industrieunternehmen bis hin zu zahlreichen unternehmensnahen Dienstleistern sind verschiedene Branchen in dem Verein vertreten. Zusammen investieren die Unternehmen 100.000 Euro in die wirtschaftliche Entwicklung ihres Standortes A³.

Regio Augsburg Wirtschaft GmbH fördert Zusammenhalt in Region

„Eine tolle Teamarbeit“, resümiert A³-Geschäftsführer Andreas Thiel. Der gute Zusammenhalt macht in seinen Augen den Erfolg der Regio in ihrer Arbeit für den Wirtschaftsraum Augsburg aus. Und auch in den kommenden Jahren werden sich Fördergesellschaft und –verein für die Belange der ansässigen Unternehmen stark machen. Nur so kann die Wirtschaftsregion A³ weiter wachsen. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Der Zehnjahresplan der Regio Augsburg Wirtschaft

Die Regio Augsburg vereint die Stadt Augsburg mit den Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg. Foto: Ulrich Berlet /pixelio

Nach einem halben Jahrzehnt der Wirtschaftsförderung zieht die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH erste Zwischenbilanz. Auch das Programm für die kommenden zehn Jahre steht bereits fest: Fachkräftesicherung, Fördergeldbeschaffung und Innovationsföderung werden auch in Zukunft zu den Aufgabengebieten der Regio Augsburg gehören.

von Martina Lakotta, Online-Redaktion

Seit fünf Jahren arbeitet die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH an der wirtschaftlichen Entwicklung der Region und vertritt die Interessen der hier ansässigen Unternehmen. Was im Jahr 2009 noch klein angefangen hat, konnte sich im Laufe der Jahre einen Namen als bedeutsame, regionale Fördergesellschaft machen. Neben dem Standortmarketing für den Wirtschaftsraum Augsburg kümmert sich die Regio Augsburg um Innovationsförderung und Technologietransfer sowie um Fachkräftesicherung und –marketing. Darüber hinaus gehören regionaler Klimaschutz sowie Förderung von Unternehmensnetzwerken zu den Tätigkeiten der Wirtschaftsgesellschaft. Auch in Zukunft will die Regio Augsburg ihr Engagement für die Region nicht versiegen lassen.

Regio Augsburg Wirtschaft GmbH beschafft Fördergelder

Für kommende Zeiten gewappnet, hat die Regio Augsburg ihr Programm für die nächsten zehn Jahre bereits festgelegt. Im Wesentlichen werden sich die Aufgabenfelder der Regio Augsburg nicht großartig ändern – an einigen Stellen wird die Arbeit jedoch vertieft und ausgeweitet. Mitunter zählt die Beschaffung von Fördergeldern zu den Aufgaben der Fördergesellschaft. Auch in den kommenden Jahren wird sich die Regio Augsburg für die finanzielle Unterstüzung von Projekten und Initiativen stark machen. In der Vergangenheit wurde beispielsweise erreicht, dass das Regionalmanagement für den Wirtschaftsraum Augsburg in einer dritten und letzten Förderphase bis 2017 mit weiteren 150.000 Euro vom Freistaat unterstützt wird. In den kommenden Jahren wird sich die Regio Augsburg auch für die Beschaffung weiterer Fördergelder für das Technologietransfer-Projekt TEA einsetzen. Weiter steht die Unterstützung des Augsburg Innovationsparks mit einem neuen Transfer-Projekt auf dem Plan der Wirtschaftsförderer.

Fachkräftesicherung bleibt zentrales Anliegen der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Das Thema Fachkräftesicherung bleibt weiter eines der Kernthemen der Regio Augsburg Wirtschaft. Entsprechend wird auch die Fachkräfte-Kampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg weiter vorangetrieben. Ende dieses Jahres soll auf allen geplanten Kanälen, von Radio und TV über Plakat- und Verkehrsmittelwerbung bis hin zu Ausstellungen, auf Augsburg als Arbeitgeber-Region aufmerksam gemacht werden. Hingegen wurde das Handlungsfeld „Nachhaltiges Wirtschaften“ neu in das Konzept der Regio Augsburg Wirtschaft aufgenommen. Dies schließt die Förderung des regionalen Klimaschutzes ebenso ein wie die Unterstützung bereits bestehender Nachhaltigkeitsinitiativen.

Arbeit der Regio Augsburg Wirtschaft bundesweit gewürdigt

Die Gesellschaft wirkt nicht mehr nur auf regionaler Ebene. Auch auf Landes- und Bundesebene wird die Arbeit der Regio Wirtschaft mittlerweile wahrgenommen. Das verschaffte der Förder-Gesellschaft in der Vergangenheit drei Auszeichnungen durch verschiedene Ministerien: 2010 belegte das Regionalmanagement im Wirtschaftsraum A³ anlässlich des Wettbewerbs „Regionalmanagement – Bayerns Region des Jahres“ den zweiten Platz. Vergangenes Jahr wurde die Fachkräfte-Initiative als beispielhaftes innovatives Netzwerk prämiert. Und in diesem Jahr erhielt die Regio Wirtschaft stellvertretend für den Wirtschaftsraum Augsburg vom Bundeswirtschaftsministerium die Auszeichnung als eine der „TOP 5 effizienten und innovativen Regionen Deutschlands“.

Förderverein der Regio Augsburg verbindet Unternehmer

Zeitgleich wurde mit Gründung der Fördergesellschaft auch der Verein der Regio Augsburg Wirtschaft gegründet. Damit verfügt die regionale Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft über ein eigenes Unternehmer-Netzwerk. Nach anfänglichen 60 Mitgliedern zählt der Verein mittlerweile schon über 120 Unterstützer. Vom namhaften Industrieunternehmen bis hin zu zahlreichen unternehmensnahen Dienstleistern sind verschiedene Branchen in dem Verein vertreten. Zusammen investieren die Unternehmen 100.000 Euro in die wirtschaftliche Entwicklung ihres Standortes A³.

Regio Augsburg Wirtschaft GmbH fördert Zusammenhalt in Region

„Eine tolle Teamarbeit“, resümiert A³-Geschäftsführer Andreas Thiel. Der gute Zusammenhalt macht in seinen Augen den Erfolg der Regio in ihrer Arbeit für den Wirtschaftsraum Augsburg aus. Und auch in den kommenden Jahren werden sich Fördergesellschaft und –verein für die Belange der ansässigen Unternehmen stark machen. Nur so kann die Wirtschaftsregion A³ weiter wachsen. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben