/ 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Degree Clothing eröffnet SUSLET Outlet dauerhaft in Augsburg
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Ehemaliger „Räumchen wechsel Dich”-Mieter

Degree Clothing eröffnet SUSLET Outlet dauerhaft in Augsburg

 SUSLET-Outlet-Augsburg-Wolfgang-Schimpfle-Fabian-Frei-Gründer
Die Gründer von Degree Clothing und SUSLET Outlet, Wolfgang Schimpfle und Fabian Frei, bauen derzeit den Laden in der Ludwigsstraße um. Foto: Degree Clothing
Von Angelina Märkl

Nach zwei erfolgreichen Monaten im Pop-Up-Store „Räumchen wechsel Dich” der Stadt Augsburg entsteht nun die erste große dauerhafte SUSLET Outlet Filiale.

Im Rahmen des aktiven Flächenmanagements für die Innenstadt konzipierte und betreute die Kultur- und Kreativwirtschaft der Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg in Zusammenarbeit mit Augsburg Marketing das „Räumchen wechsel dich“. Das Konzept kann nun  von einer weiteren Erfolgstory berichten:  Die ersten Mieter Fabian Frei und Wolfgang Schimpfle eröffnen am 13. Oktober in der Ludwigsstraße 16 in Augsburg einen dauerhaften Laden.

Jungunternehmer bringen jahrelange Erfahrung mit 

Das erste faire und nachhaltige SUSLET Outlet soll dort noch mehr Auswahl und noch mehr Marken bieten. Die beiden Jungunternehmer sind zudem die Gründer von Degree Clothing, wodurch sie bereits jahrelange Erfahrung in der nachhaltigen Modebranche gesammelt haben. Regelmäßig entdecken sie Musterteile und Kollektionsteile im Lager, die sie gerne günstig verkaufen wollen. So entstand die Idee für SUSLET Outlet. Kein Kleidungsstück soll zurückbleiben.

Konzept von Augsburg Marketing erfolgreich getestet

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Mit unserem städtischen Pop-Up Konzept war unser Ziel, Jungunternehmen aus dem Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft und des Einzelhandels eine Plattform zu bieten, um neue Ideen und Produkte bei überschaubarem finanziellem Risiko zu testen und im direkten Kontakt Feedback vom Endkunden zu bekommen“, erklärt Wirtschaftsreferentin Eva Weber. „Wir freuen uns, dass die Gründer von SUSLET nun als erste Mieter nach einem erfolgreichen Testlauf im „Räumchen wechsel dich“ auch einen dauerhaften Laden in der Innenstadt eröffnen. Genau darauf zielte unser Konzept ab.“

Positiv für Innenstadtentwicklung

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auch im Rahmen der Innenstadt- und Lageentwicklung ist die Ansiedlung von SUSLET Outlet positiv zu sehen. „Ich denke, dass hier eine gute Wechselwirkung zu den bestehenden Geschäften im Umfeld sowie ein interessanter Angebotsmix entstehen kann, nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund der Weiterentwicklung des Theaterquartiers,“ erläutert Eva Weber weiter aus Sicht der Einzelhandels- und Innenstadtentwicklung. Derzeit wird das Areal des ehemaligen Augsburger Gaswerks von den Stadtwerken Augsburg zusammen mit der Stadt Augsburg zu einem Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft ausgebaut.

Artikel zum gleichen Thema