B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Das vermutet die Stadt Bobingen hinter den Keimen im Trinkwasser
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Abkochgebot gilt bis auf weiteres

Das vermutet die Stadt Bobingen hinter den Keimen im Trinkwasser

 Symbolbild. Die Bobinger müssen das Wasser, das aus dem Hahn kommt, abkochen. Foto: Florian L./pixelio.de

Die Stadt sucht derzeit nach der Ursache für die Keime im Trinkwasser. Bis dahin müssen die Bobinger ihr Wasser abkochen.

Betroffen sind die Bürger im Stadtgebiet Bobingen, Bobingen Siedlung und Stadtteil Straßberg. In diesem Versorgungsgebiet der Stadtwerke Bobingen wurde ein in der Trinkwasserverordnung festgelegter Grenzwert überschritten. Die Stadtteile Waldberg, Kreuzanger, Reinhartshausen und Burgwalden betrifft die Warnung nicht. Denn diese beziehen ihr Wasser aus den Stauden.

Das müssen die Bobinger beachten

Abgekocht werden muss das Wasser, wenn es für die Zubereitung von Speisen und zu Trinken verwendet wird. Um Gefahren für die Gesundheit auszuschließen, empfehlen die Stadtwerke Bobingen, das Wasser mindestens einmal sprudelnd aufzukochen und danach zehn Minuten abkühlen zu lassen. Für Körperpflege, also für Waschen, Duschen und Baden kann das Leitungswasser unbehandelt verwendet werden. Allerdings sollte es nicht in offene Wunden und nicht in Mund, Nase und Ohren gelangen. Für Haare und Gesicht sollte das Wasser nicht verwendet werden, da die Keime durch die Körperöffnungen eindringen könnten. Zähne sollen nur mit abgekochtem Wasser beziehungsweiße Mineralwasser geputzt werden. Für die Handhygiene reiche es aus, Leitungswasser und Seife zu verwenden. Das Abkochgebot gilt bis auf weiteres, bis die Trinkwasserqualität wieder hergestellt ist.

Ursache noch unbekannt

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Stadtwerke suchen seit Freitag nach der Ursache. Bis auf weiteres werden begleitend Wasserproben an mehreren Stellen im Netz genommen. Aus diesem Grund können die Stadtwerke zurzeit keine Trinkwasserqualität garantieren. Als derzeit wahrscheinlichste Ursache werden die mit dem Gesundheitsamt nachgewiesene Keime in einem der vier Brunnen der Wasserversorgung angenommen. Der Brunnen ist bereits technisch von der Versorgung getrennt worden. Der Eintritt der Keime erfolgte aller Voraussicht nach im Zusammenhang des Starkregenereignisses vom 11. Juni. Die Stadt geht davon aus, dass Oberflächenwasser vom Waldboden in den Brunnen gelangte. Neben dieser Vermutung untersucht ein von der Stadt beauftragtes Fachbüro auch andere Ursachen.

Stadt chlort das Wasser

Zur Wiederherstellung der Trinkwasserqualität wird Stadt Bobingen voraussichtlich gegen Ende der Woche eine Chlorung durchführen. Nach Inbetriebnahme der Chlorung wird der optimale Chlorgehalt eingestellt. Diese Einstellung der Dosierung dauert einige Tage. Die Stadt geht von einem zeitlichen Rahmen von circa einer Woche aus. Erst wenn die Chlorung eingestellt ist und die Proben keimfrei sind, kann das Abkochgebot aufgehoben werden. Wie lange gechlort werden muss, kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Auch in Dinkelscherben ist eine Sicherheitschlorung notwendig. Diese findet im Versorgungsgebiet Oberschöneberger Gruppe ab 18. Juni statt und in Dinkelscherben ab 25. Juni.

Artikel zum gleichen Thema