Pokalübergabe

Das sind die Gewinner des M-net Firmenlaufes 2020

So sehen Sieger aus. Der M-net Firmenlauf 2020 startete digital, sodass große Menschenansammlungen verhindert werden konnten. Auch die Siegerehrung für die Unternehmen mit den meisten Läufern fand im Corona-gerechten kleinen Kreis statt. Dies sind die Gewinner auf dem Siegertreppchen.

3.190 Läufer aus 397 Unternehmen sind beim M-net Firmenlauf 2020 ins Ziel gekommen. In diesem Jahr aber nicht wie gewohnt. Denn heuer wurde das Sportevent virtuell veranstaltet. Das heißt, es gab nicht „die eine“ Laufstrecke, mit einem Start und einem Ziel, sondern viele Routen, auf denen die Läufer entzerrt wurden. Mittels einer App wurden die Teilnehmer dann getrackt – jetzt wurden die Sieger-Unternehmen geehrt.

Platz 1 geht an Kuka

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Jeweils eine Urkunde und einen Pokal bekamen jetzt die Unternehmen mit den meisten Läufern. Den ersten Platz seit 2014 belegte bislang immer MAN Energy Solutions. Doch in diesem Jahr konnte sich die Kuka AG den Sieg erlaufen. 255 registrierte Läufer entsendete das Unternehmen mit Sitz in Augsburg-Lechhausen. Katja Mayer, Geschäftsführerin der km Sportagentur und Veranstalterin der Aktion, beglückwünschte die Sieger: „Wir gratulieren Kuka ganz herzlich zum Sieg in der Teamwertung als Unternehmen mit den meisten tatsächlich gestarteten Teilnehmern. Das große Interesse am virtuellen M-net Firmenlauf Augsburg wie auch das überaus positive Feedback der Teilnehmer bestätigen uns, dass das Konzept funktioniert hat.“

Silber und Bronze an Universität Augsburg und LEW

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Den zweiten Platz belegte in diesem Jahr kein Unternehmen im eigentlichen Sinne, sondern eine Bildungseinrichtung. Mit 235 Läufern sicherte sich die Universität Augsburg den zweiten Platz. Am Sportzentrum übergab Katja Mayer Pokal und Urkunde an Doktor Christine Höss-Jelten, Leitung des Augsburger Hochschulsports.

Den dritten Platz mit 86 teilnehmenden Läufern gewann beim virtuellen Firmenlauf 2020 die Firma LEW. Die Trophäen wurden am Standort nahe des Königsplatzes an Sebastian Schipfel, Kommunikation & Marketing bei LEW, übergeben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Pokalübergabe

Das sind die Gewinner des M-net Firmenlaufes 2020

So sehen Sieger aus. Der M-net Firmenlauf 2020 startete digital, sodass große Menschenansammlungen verhindert werden konnten. Auch die Siegerehrung für die Unternehmen mit den meisten Läufern fand im Corona-gerechten kleinen Kreis statt. Dies sind die Gewinner auf dem Siegertreppchen.

3.190 Läufer aus 397 Unternehmen sind beim M-net Firmenlauf 2020 ins Ziel gekommen. In diesem Jahr aber nicht wie gewohnt. Denn heuer wurde das Sportevent virtuell veranstaltet. Das heißt, es gab nicht „die eine“ Laufstrecke, mit einem Start und einem Ziel, sondern viele Routen, auf denen die Läufer entzerrt wurden. Mittels einer App wurden die Teilnehmer dann getrackt – jetzt wurden die Sieger-Unternehmen geehrt.

Platz 1 geht an Kuka

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Jeweils eine Urkunde und einen Pokal bekamen jetzt die Unternehmen mit den meisten Läufern. Den ersten Platz seit 2014 belegte bislang immer MAN Energy Solutions. Doch in diesem Jahr konnte sich die Kuka AG den Sieg erlaufen. 255 registrierte Läufer entsendete das Unternehmen mit Sitz in Augsburg-Lechhausen. Katja Mayer, Geschäftsführerin der km Sportagentur und Veranstalterin der Aktion, beglückwünschte die Sieger: „Wir gratulieren Kuka ganz herzlich zum Sieg in der Teamwertung als Unternehmen mit den meisten tatsächlich gestarteten Teilnehmern. Das große Interesse am virtuellen M-net Firmenlauf Augsburg wie auch das überaus positive Feedback der Teilnehmer bestätigen uns, dass das Konzept funktioniert hat.“

Silber und Bronze an Universität Augsburg und LEW

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Den zweiten Platz belegte in diesem Jahr kein Unternehmen im eigentlichen Sinne, sondern eine Bildungseinrichtung. Mit 235 Läufern sicherte sich die Universität Augsburg den zweiten Platz. Am Sportzentrum übergab Katja Mayer Pokal und Urkunde an Doktor Christine Höss-Jelten, Leitung des Augsburger Hochschulsports.

Den dritten Platz mit 86 teilnehmenden Läufern gewann beim virtuellen Firmenlauf 2020 die Firma LEW. Die Trophäen wurden am Standort nahe des Königsplatzes an Sebastian Schipfel, Kommunikation & Marketing bei LEW, übergeben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben