Messe Augsburg

Das plant die MotoTechnica Oldtimermesse in Augsburg

Einen Treffpunkt für Liebhaber alter Autos soll es ab Januar wieder in Augsburg geben. Denn dann startet die MotoTechnica in der Messe Augsburg. Das erwartet die Besucher.

Zum Einstieg in das neue Jahr 2020 startet in Augsburg die Oldtimermesse MotoTechnica. Für das kommende Jahr – am 11. Januar wird die Messe eröffnet – erwarten die Veranstalter mehrere hundert Teilnehmer. Samt den eigenen Oldtimern. Dabei möchte die MotoTechnca auch bewusst Platz bieten für möglichst viele Fahrzeuge: Bei dem inzwischen traditionellen Winter-Oldtimer-Treffen im Gelände der Messe Augsburg sollen alle Fahrzeuge Einlass finden die einen Hubraum von über 80 Kubikzentimeter haben. Eine weitere Voraussetzung ist natürlich auch das Alter der Fahrzeuge: Wessen Fahrzeug über 30 Jahre alt ist, erhält Einlass, sofern noch Abstellplätze auf dem Gelände vorhanden sind.

Sicherheit auf der Straße ist Thema

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Doch neben der Ausstellung  zahlreicher Oldtimer, setzt die MotoTechnica auch auf andere Schwerpunkte. Dazu gehören unter anderem die Zukunft von Antriebsmöglichkeiten, sowie auch die Fahrsicherheit. Über ersteres werden unter anderem Stände des TÜV und der Deutschen Verkehrswacht informieren.   

Um über die Sicherheit auf den Straßen aufzuklären, werden verschiedene Aktionen gestartet. Dazu gehört beispielsweise ein PKW-Fahrzeugsimulator für Erwachsene. Dieser soll den Fahrer durch mehrere Module ablenken, um brisante Situationen auf der Straße nachzustellen. Zudem simuliert eine sogenannte „Rauschbrille“ das Fahren unter Alkoholeinfluss.

Anlaufstelle für Ersatzteil-Markt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als „Anlaufstelle Nummer 1“ bezeichnen die MotoTechnica Veranstalter ihren Ersatzteile-Markt. Dieser soll jedoch nicht nur Verkaufsplattform sein. Die Besucher sollen hier eingeladen werden, zu Netzwerken aber auch um Wissen auszutauschen. Themen sollen hier aber neben Autos auch Werkzeuge, Spezial-Literatur und Miniaturmodelle sein. Doch auch Ersatzteile für Motorräder, Mofas, sowie eine Sattlerei für Sitze sollen die Ausstellung auf der Augsburger Messe abrunden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Messe Augsburg

Das plant die MotoTechnica Oldtimermesse in Augsburg

Einen Treffpunkt für Liebhaber alter Autos soll es ab Januar wieder in Augsburg geben. Denn dann startet die MotoTechnica in der Messe Augsburg. Das erwartet die Besucher.

Zum Einstieg in das neue Jahr 2020 startet in Augsburg die Oldtimermesse MotoTechnica. Für das kommende Jahr – am 11. Januar wird die Messe eröffnet – erwarten die Veranstalter mehrere hundert Teilnehmer. Samt den eigenen Oldtimern. Dabei möchte die MotoTechnca auch bewusst Platz bieten für möglichst viele Fahrzeuge: Bei dem inzwischen traditionellen Winter-Oldtimer-Treffen im Gelände der Messe Augsburg sollen alle Fahrzeuge Einlass finden die einen Hubraum von über 80 Kubikzentimeter haben. Eine weitere Voraussetzung ist natürlich auch das Alter der Fahrzeuge: Wessen Fahrzeug über 30 Jahre alt ist, erhält Einlass, sofern noch Abstellplätze auf dem Gelände vorhanden sind.

Sicherheit auf der Straße ist Thema

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Doch neben der Ausstellung  zahlreicher Oldtimer, setzt die MotoTechnica auch auf andere Schwerpunkte. Dazu gehören unter anderem die Zukunft von Antriebsmöglichkeiten, sowie auch die Fahrsicherheit. Über ersteres werden unter anderem Stände des TÜV und der Deutschen Verkehrswacht informieren.   

Um über die Sicherheit auf den Straßen aufzuklären, werden verschiedene Aktionen gestartet. Dazu gehört beispielsweise ein PKW-Fahrzeugsimulator für Erwachsene. Dieser soll den Fahrer durch mehrere Module ablenken, um brisante Situationen auf der Straße nachzustellen. Zudem simuliert eine sogenannte „Rauschbrille“ das Fahren unter Alkoholeinfluss.

Anlaufstelle für Ersatzteil-Markt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als „Anlaufstelle Nummer 1“ bezeichnen die MotoTechnica Veranstalter ihren Ersatzteile-Markt. Dieser soll jedoch nicht nur Verkaufsplattform sein. Die Besucher sollen hier eingeladen werden, zu Netzwerken aber auch um Wissen auszutauschen. Themen sollen hier aber neben Autos auch Werkzeuge, Spezial-Literatur und Miniaturmodelle sein. Doch auch Ersatzteile für Motorräder, Mofas, sowie eine Sattlerei für Sitze sollen die Ausstellung auf der Augsburger Messe abrunden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben