Messe Augsburg

afa2020 verstärkt Thema Touristik

Die afa wird 2020 so umfangreich wie nie zuvor sein. Das kündigten die Messe-Veranstalter jetzt an. Mehr Fläche soll dabei mehr Platz für Touristik ermöglichen. Dieses Thema wird 2020 nämlich besonders fokussiert.

Der starken Auslastung der Messe Augsburg geschuldet startet die afa2020 so früh wie nie. Am 24. Januar öffnet Bayerisch-Schwabens „Schaufenster der Region“ seine Tore. Im Vergleich zur Premiere der „neuen afa“ im Januar 2019 ist die afa2020 deutlich gewachsen. So sind mit der neuen, erst im Oktober fertig gestellten, Halle 2 und Halle 7 zwei zusätzliche große Messehallen dabei. Doch auch das Programm wurde erweitert. Das sind beispielsweise die Sonderschauen „Vietnam“, „Destination USA“ und die „AutoSchau Augsburg“, die zuletzt aus Platzgründen nicht gezeigt werden konnte.

Outdoor und Touristik in der Halle 2

Die Halle 2, mit 8.500 Quadratmetern die größte Halle in der Messe Augsburg, wird bei der kommenden afa die deutlich gewachsenen Themen Outdoor, Gesundheit, Sport und Touristik aufnehmen. Hier präsentieren unter anderem Anbieter aus den Bereichen Outdoor, Sport und Touristik ihre neuesten Angebote und Produkte. Dabei möchten sie auch zum Ausprobieren und Mitmachen anregen. So wird beispielsweise ein Fahrrad-Testparcours, Pumptrack oder Stand-Up-Paddling im Wasserbecken organisiert werden. Selbiges gilt allerdings auch für Sportarten wie Bouldern oder Klettern: unter der Regie der DAV-Sektion Augsburg können sich hier auch Neulinge in der Vertikalen versuchen.

Touristik wird umfangreicher umgesetzt

Noch nie zuvor war das Thema Touristik in der Augsburger Messe so umfangreich besetzt, wie zur kommenden afa. Einen Schwerpunkt bilden 2020 Wander- und Wellnessangebote von Augsburg bis Südtirol, aber auch außergewöhnlichere Übernachtungsmöglichkeiten wie etwa Motorrad-Hotels.

Unter der Schirmherrschaft des vietnamesischen Außenministeriums präsentiert sich außerdem das südostasiatische Land in Halle 5 auf über 500 Quadratmetern. Dieses möchte sich damit als attraktives Reiseziel mit sehenswerten Landschaften und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten präsentieren. Die Organisatoren weisen dabei auch besonders auf die Vorführungen auf der Live-Bühne hin. Hier wird etwa Drachentanz und traditionelle Musik aus Vietnam für die Besucher aufgeführt.

Zusätzlich können die Gäste auch direkt in der Messe die vietnamesische Küche kennenlernen. Hierzu organisieren die Veranstalter ein Restaurant und diverse Imbissstände. Daneben möchte die Schau aber auch ganz generelle Informationen über Land und Leute, aber auch typische handwerkliche Erzeugnisse bieten. 

afa-Klassiker in Halle 3

Zu den klassischen Bereichen der afa zählt das Thema Bau, Ausbau, Wohnen und Energie in Messehalle 3. Auch die Handwerks-Innungen unter der Regie der Kreishandwerkerschaft präsentieren sich hier. Mit dabei sind unter anderem die Kachelofen- und Luftheizungsbauer aber auch die Kaminkehrer und Metallbauer. Dazu kommt noch die Innung für Parkett und Fußbodentechnik und die Zimmerer. In Halle 1 führen die Maßschneider ihre individuellen Kreationen vor und demonstrieren den Unterschied zu industriell gefertigter Ware. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Messe Augsburg

afa2020 verstärkt Thema Touristik

Die afa wird 2020 so umfangreich wie nie zuvor sein. Das kündigten die Messe-Veranstalter jetzt an. Mehr Fläche soll dabei mehr Platz für Touristik ermöglichen. Dieses Thema wird 2020 nämlich besonders fokussiert.

Der starken Auslastung der Messe Augsburg geschuldet startet die afa2020 so früh wie nie. Am 24. Januar öffnet Bayerisch-Schwabens „Schaufenster der Region“ seine Tore. Im Vergleich zur Premiere der „neuen afa“ im Januar 2019 ist die afa2020 deutlich gewachsen. So sind mit der neuen, erst im Oktober fertig gestellten, Halle 2 und Halle 7 zwei zusätzliche große Messehallen dabei. Doch auch das Programm wurde erweitert. Das sind beispielsweise die Sonderschauen „Vietnam“, „Destination USA“ und die „AutoSchau Augsburg“, die zuletzt aus Platzgründen nicht gezeigt werden konnte.

Outdoor und Touristik in der Halle 2

Die Halle 2, mit 8.500 Quadratmetern die größte Halle in der Messe Augsburg, wird bei der kommenden afa die deutlich gewachsenen Themen Outdoor, Gesundheit, Sport und Touristik aufnehmen. Hier präsentieren unter anderem Anbieter aus den Bereichen Outdoor, Sport und Touristik ihre neuesten Angebote und Produkte. Dabei möchten sie auch zum Ausprobieren und Mitmachen anregen. So wird beispielsweise ein Fahrrad-Testparcours, Pumptrack oder Stand-Up-Paddling im Wasserbecken organisiert werden. Selbiges gilt allerdings auch für Sportarten wie Bouldern oder Klettern: unter der Regie der DAV-Sektion Augsburg können sich hier auch Neulinge in der Vertikalen versuchen.

Touristik wird umfangreicher umgesetzt

Noch nie zuvor war das Thema Touristik in der Augsburger Messe so umfangreich besetzt, wie zur kommenden afa. Einen Schwerpunkt bilden 2020 Wander- und Wellnessangebote von Augsburg bis Südtirol, aber auch außergewöhnlichere Übernachtungsmöglichkeiten wie etwa Motorrad-Hotels.

Unter der Schirmherrschaft des vietnamesischen Außenministeriums präsentiert sich außerdem das südostasiatische Land in Halle 5 auf über 500 Quadratmetern. Dieses möchte sich damit als attraktives Reiseziel mit sehenswerten Landschaften und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten präsentieren. Die Organisatoren weisen dabei auch besonders auf die Vorführungen auf der Live-Bühne hin. Hier wird etwa Drachentanz und traditionelle Musik aus Vietnam für die Besucher aufgeführt.

Zusätzlich können die Gäste auch direkt in der Messe die vietnamesische Küche kennenlernen. Hierzu organisieren die Veranstalter ein Restaurant und diverse Imbissstände. Daneben möchte die Schau aber auch ganz generelle Informationen über Land und Leute, aber auch typische handwerkliche Erzeugnisse bieten. 

afa-Klassiker in Halle 3

Zu den klassischen Bereichen der afa zählt das Thema Bau, Ausbau, Wohnen und Energie in Messehalle 3. Auch die Handwerks-Innungen unter der Regie der Kreishandwerkerschaft präsentieren sich hier. Mit dabei sind unter anderem die Kachelofen- und Luftheizungsbauer aber auch die Kaminkehrer und Metallbauer. Dazu kommt noch die Innung für Parkett und Fußbodentechnik und die Zimmerer. In Halle 1 führen die Maßschneider ihre individuellen Kreationen vor und demonstrieren den Unterschied zu industriell gefertigter Ware. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben