Personalie

Das ist der neue Leiter des Liegenschaftenamts Augsburg

Ralf Schmidtmann ist der neue Leiter des Liegenschaftsamtes der Stadt Augsburg. In dieser neuen Position möchte er sich den aktuellen Herausforderungen im Immobiliensegment der Stadt stellen. Das sind seine Pläne.

Das Liegenschaftsamt Stadt Augsburg hat einen neuen Amtsleiter. Ralf Schmidtmann hat sein Amt Ende des vergangenen Jahres angetreten. Denn Clemens Gutmann, sein Vorgänger im Amt, ist in den Ruhestand verabschiedet worden. Gutmann arbeitete fast 47 Jahre lang im Dienst der Stadt Augsburg.

Ralf Schmidtmann: Grundbesitzstrukturen müssen optimiert werden

„Ralf Schmidtmann konnte in seinen 33 Berufsjahren umfangreiche Erfahrungen auch in der Grundstücksverwaltung sammeln. Als erfahrene Führungspersönlichkeit bringt er die idealen Voraussetzungen für die Leitung des Liegenschaftsamts mit“, betonte die zuständige Wirtschafts- und Finanzreferentin Eva Weber. Ralf Schmidtmann, der 1970 in Augsburg geboren wurde, war zuletzt als leitender Sachbearbeiter im Wirtschafts- und Finanzreferat tätig. Seit 2011 ist er zudem Geschäftsführer der GVZ Entwicklungsmaßnahmen GmbH. Hier verantwortete er das Aufgabenfeld der zielgruppengenauen Flächenvermarktung.

Bereits bevor Schmidtmann 2005 ins Wirtschaftsreferat wechselte, war er außerdem im Liegenschaftsamt tätig. Auch er steht seinen neuen Aufgaben als Amtsleiter positiv gegenüber. Dabei möchte er die aktuellen Entwicklungen in Augsburg fest im Blick halten. „Mit die größte Herausforderung wird sein, Bauland für die wachsende Augsburger Bevölkerung zu beschaffen. Gleichzeitig müssen unsere breiten Grundbesitzstrukturen strategisch optimiert werden“, erklärte er.

Die Aufgaben des Liegenschaftsamtes

Das Aufgabengebiet des Liegenschaftsamtes ist breit gefächert und bildet das komplette Immobilienmanagement ab. Dieses reicht vom Kauf von Grundstücken oder Gebäuden, deren Verwaltung und Betreuung, bis hin zur Vermarktung von Flächen, die nicht mehr für städtische Zwecke notwendig sind. Dabei bildet das Grundstückportfolio die ganze Breite einer Großstadt ab - von der Grabeland-Parzelle bis hin zum Pachtvertrag mit dem Stadtverband der Kleingärtner und vom Verwaltungsgebäude bis hin zur öffentlichen Toilettenanlage.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Das ist der neue Leiter des Liegenschaftenamts Augsburg

Ralf Schmidtmann ist der neue Leiter des Liegenschaftsamtes der Stadt Augsburg. In dieser neuen Position möchte er sich den aktuellen Herausforderungen im Immobiliensegment der Stadt stellen. Das sind seine Pläne.

Das Liegenschaftsamt Stadt Augsburg hat einen neuen Amtsleiter. Ralf Schmidtmann hat sein Amt Ende des vergangenen Jahres angetreten. Denn Clemens Gutmann, sein Vorgänger im Amt, ist in den Ruhestand verabschiedet worden. Gutmann arbeitete fast 47 Jahre lang im Dienst der Stadt Augsburg.

Ralf Schmidtmann: Grundbesitzstrukturen müssen optimiert werden

„Ralf Schmidtmann konnte in seinen 33 Berufsjahren umfangreiche Erfahrungen auch in der Grundstücksverwaltung sammeln. Als erfahrene Führungspersönlichkeit bringt er die idealen Voraussetzungen für die Leitung des Liegenschaftsamts mit“, betonte die zuständige Wirtschafts- und Finanzreferentin Eva Weber. Ralf Schmidtmann, der 1970 in Augsburg geboren wurde, war zuletzt als leitender Sachbearbeiter im Wirtschafts- und Finanzreferat tätig. Seit 2011 ist er zudem Geschäftsführer der GVZ Entwicklungsmaßnahmen GmbH. Hier verantwortete er das Aufgabenfeld der zielgruppengenauen Flächenvermarktung.

Bereits bevor Schmidtmann 2005 ins Wirtschaftsreferat wechselte, war er außerdem im Liegenschaftsamt tätig. Auch er steht seinen neuen Aufgaben als Amtsleiter positiv gegenüber. Dabei möchte er die aktuellen Entwicklungen in Augsburg fest im Blick halten. „Mit die größte Herausforderung wird sein, Bauland für die wachsende Augsburger Bevölkerung zu beschaffen. Gleichzeitig müssen unsere breiten Grundbesitzstrukturen strategisch optimiert werden“, erklärte er.

Die Aufgaben des Liegenschaftsamtes

Das Aufgabengebiet des Liegenschaftsamtes ist breit gefächert und bildet das komplette Immobilienmanagement ab. Dieses reicht vom Kauf von Grundstücken oder Gebäuden, deren Verwaltung und Betreuung, bis hin zur Vermarktung von Flächen, die nicht mehr für städtische Zwecke notwendig sind. Dabei bildet das Grundstückportfolio die ganze Breite einer Großstadt ab - von der Grabeland-Parzelle bis hin zum Pachtvertrag mit dem Stadtverband der Kleingärtner und vom Verwaltungsgebäude bis hin zur öffentlichen Toilettenanlage.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben