Neueröffnung

Das ist der neue Apotheker im Sheridan-Park

Auf dem Sheridan-Gebiet eröffnet eine neue Apotheke. Ihr Chef ist vielen Augsburgern dabei ein Bekannter. Das sind seine Pläne für das neue Geschäft.

Der Augsburger Westen bekommt eine neue Apotheke. Geführt wird sie von einem in Augsburg bereits bekannten Apotheker, einem Mitglied einer ganzen Apotheker Familie. Am heutigen Montag eröffnet die Apotheke im Sheridan Park in der Max-Josef-Metzger-Straße 3. Bernhard Koczian, der im Stadtteil Pfersee seit Jahren mit Erfolg die Apotheke im Pfersee Park führt, arbeitet dann zusammen mit seinem Team nun auch im Sheridan Park an einem möglichst umfangreichen pharmazeutischen Angebot.

Fokus auch auf Thema Sport

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der begeisterte Hobby- und Radsportler setzt dann an seinem zweiten Standort als Spezialist unter anderem auf die Themen Sport, Bewegung und Prävention sowie Diabetes und Bluthochdruck. Dazu zählen zudem ein Lieferservice frei Haus sowie eine neue App, über die man Rezepte ganz einfach einscannen und an die Apotheke schicken kann. „Gerade die Berufstätigen im Umfeld des Sheridan Parks sparen sich so unnötige Wege“, erläutert Koczian. „Sie schicken uns einfach über die App ihr Rezept und erhalten wenig später das gewünschte Medikament.“  

Leitung durch Augsburger Apothekerfamilie

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Wir verstehen uns als Gesundheitszentren in der Nachbarschaft“, erklärt Bernhard Koczian, dessen Bruder Ulrich die Pferseer Linden Apotheke betreibt. Die Pharmazie ist bei ihnen nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern auch in die Wiege gelegt worden. Denn der Vater der beiden gründete im Jahr 1961 die Pferseer Linden-Apotheke. Eine der Spezialitäten der Familie sind die nach eigener Rezeptur seit vielen Jahren selbsthergestellte Pferseer Muskel- und Gelenköle. „Das Rezept gehört bei uns zur Familientradition“, berichten die beiden Apotheker. Einen Teil der Rezeptur verraten die beiden sogar: Die Wirkung beruhe auf der Verwendung von Rosmarin, Kampfer, Latschenkiefer und Lavendel.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Neueröffnung

Das ist der neue Apotheker im Sheridan-Park

Auf dem Sheridan-Gebiet eröffnet eine neue Apotheke. Ihr Chef ist vielen Augsburgern dabei ein Bekannter. Das sind seine Pläne für das neue Geschäft.

Der Augsburger Westen bekommt eine neue Apotheke. Geführt wird sie von einem in Augsburg bereits bekannten Apotheker, einem Mitglied einer ganzen Apotheker Familie. Am heutigen Montag eröffnet die Apotheke im Sheridan Park in der Max-Josef-Metzger-Straße 3. Bernhard Koczian, der im Stadtteil Pfersee seit Jahren mit Erfolg die Apotheke im Pfersee Park führt, arbeitet dann zusammen mit seinem Team nun auch im Sheridan Park an einem möglichst umfangreichen pharmazeutischen Angebot.

Fokus auch auf Thema Sport

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der begeisterte Hobby- und Radsportler setzt dann an seinem zweiten Standort als Spezialist unter anderem auf die Themen Sport, Bewegung und Prävention sowie Diabetes und Bluthochdruck. Dazu zählen zudem ein Lieferservice frei Haus sowie eine neue App, über die man Rezepte ganz einfach einscannen und an die Apotheke schicken kann. „Gerade die Berufstätigen im Umfeld des Sheridan Parks sparen sich so unnötige Wege“, erläutert Koczian. „Sie schicken uns einfach über die App ihr Rezept und erhalten wenig später das gewünschte Medikament.“  

Leitung durch Augsburger Apothekerfamilie

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Wir verstehen uns als Gesundheitszentren in der Nachbarschaft“, erklärt Bernhard Koczian, dessen Bruder Ulrich die Pferseer Linden Apotheke betreibt. Die Pharmazie ist bei ihnen nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern auch in die Wiege gelegt worden. Denn der Vater der beiden gründete im Jahr 1961 die Pferseer Linden-Apotheke. Eine der Spezialitäten der Familie sind die nach eigener Rezeptur seit vielen Jahren selbsthergestellte Pferseer Muskel- und Gelenköle. „Das Rezept gehört bei uns zur Familientradition“, berichten die beiden Apotheker. Einen Teil der Rezeptur verraten die beiden sogar: Die Wirkung beruhe auf der Verwendung von Rosmarin, Kampfer, Latschenkiefer und Lavendel.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben