Kahlschlag im Filialnetz

Commerzbank: Diese Filialen schließen in Bayerisch-Schwaben

Bis zum Jahresende macht die Commzerbank 240 Filialen dicht. Auch Bayerisch-Schwaben ist von den Sparmaßnahmen betroffen. Welche Filialen bleiben und welche schließen.

Weil zuletzt immer mehr Kunden ihre Bankgeschäfte online erledigen und die Bank gleichzeitig sparen muss, hat der neue Konzernchef Manfred Knof Anfang des Jahres einen radikalen Kurswechsel beschlossen. Nun hat die Commerzbank ihre Schließungspläne für Filialen in Deutschland konkretisiert.  Am Mittwoch veröffentliche das Kreditinstitut die Liste der Zweigstellen, die bundesweit geschlossen werden. Das Filialnetz soll von aktuell 790 um insgesamt 340 Standorte auf 450 reduziert werden. Bereits ab Oktober 2021 startet die Commerzbank mit der Schließung der ersten rund 240 Filialen, die restlichen folgen 2022.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
 

Parallel zu den Filialschließungen soll der Ausbau der persönlichen Beratung über Telefon, Video, Chat und E-Mail beginnen. „Wir wollen die digitale Beratungsbank für Deutschland werden“, erläutert Privatkunden-Niederlassungsleiter Stefan Rossmayer. Im ersten Schritt beraten Mitarbeiter Kunden aus zentralen Standorten zunächst telefonisch, heißt es in der Pressemitteilung. Ab Ende 2022 sollen Kunden, deren Filiale schließt, per Telefon, Video, Chat und E-Mail eine persönliche Beratung erhalten.

Niederlassung Augsburg schließt acht Filialen in der Region 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Kahlschlag hat auch Auswirkungen auf das Filialnetz der Niederlassung Augsburg. So plant die Commerzbank weiterhin an fünf Standorten mit den Filialen Augsburg-Holbeinstraße, Garmisch-Partenkirchen, Kempten, Memmingen und Starnberg persönlich vor Ort sein. Acht Filialen sollen perspektivisch geschlossen werden, dazu gehören Donauwörth, Füssen, Isny, Göggingen, Geretsried, Kaufbeuren, Landsberg am Lech und Weilheim. Kunden erhalten laut Commerzbank vorab einen Brief mit Informationen wo und wie sie zukünftig betreut werden.

„Wir haben während der Pandemie festgestellt, dass Beratung auch ohne Filiale gut funktioniert und für den Kunden schnell, einfach und bequem ist“, resümiert Stefan Rossmayer, Niederlassungsleiter Privat- und Unternehmerkunden Augsburg. „Unsere Strategie bleibt digital und persönlich, denn das persönliche Gespräch ist nach wie vor ein wichtiger Bestandteil unserer Kundenbetreuung, gerade bei komplexen Themen“, so Rossmayer weiter. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Kahlschlag im Filialnetz

Commerzbank: Diese Filialen schließen in Bayerisch-Schwaben

Bis zum Jahresende macht die Commzerbank 240 Filialen dicht. Auch Bayerisch-Schwaben ist von den Sparmaßnahmen betroffen. Welche Filialen bleiben und welche schließen.

Weil zuletzt immer mehr Kunden ihre Bankgeschäfte online erledigen und die Bank gleichzeitig sparen muss, hat der neue Konzernchef Manfred Knof Anfang des Jahres einen radikalen Kurswechsel beschlossen. Nun hat die Commerzbank ihre Schließungspläne für Filialen in Deutschland konkretisiert.  Am Mittwoch veröffentliche das Kreditinstitut die Liste der Zweigstellen, die bundesweit geschlossen werden. Das Filialnetz soll von aktuell 790 um insgesamt 340 Standorte auf 450 reduziert werden. Bereits ab Oktober 2021 startet die Commerzbank mit der Schließung der ersten rund 240 Filialen, die restlichen folgen 2022.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
 

Parallel zu den Filialschließungen soll der Ausbau der persönlichen Beratung über Telefon, Video, Chat und E-Mail beginnen. „Wir wollen die digitale Beratungsbank für Deutschland werden“, erläutert Privatkunden-Niederlassungsleiter Stefan Rossmayer. Im ersten Schritt beraten Mitarbeiter Kunden aus zentralen Standorten zunächst telefonisch, heißt es in der Pressemitteilung. Ab Ende 2022 sollen Kunden, deren Filiale schließt, per Telefon, Video, Chat und E-Mail eine persönliche Beratung erhalten.

Niederlassung Augsburg schließt acht Filialen in der Region 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Kahlschlag hat auch Auswirkungen auf das Filialnetz der Niederlassung Augsburg. So plant die Commerzbank weiterhin an fünf Standorten mit den Filialen Augsburg-Holbeinstraße, Garmisch-Partenkirchen, Kempten, Memmingen und Starnberg persönlich vor Ort sein. Acht Filialen sollen perspektivisch geschlossen werden, dazu gehören Donauwörth, Füssen, Isny, Göggingen, Geretsried, Kaufbeuren, Landsberg am Lech und Weilheim. Kunden erhalten laut Commerzbank vorab einen Brief mit Informationen wo und wie sie zukünftig betreut werden.

„Wir haben während der Pandemie festgestellt, dass Beratung auch ohne Filiale gut funktioniert und für den Kunden schnell, einfach und bequem ist“, resümiert Stefan Rossmayer, Niederlassungsleiter Privat- und Unternehmerkunden Augsburg. „Unsere Strategie bleibt digital und persönlich, denn das persönliche Gespräch ist nach wie vor ein wichtiger Bestandteil unserer Kundenbetreuung, gerade bei komplexen Themen“, so Rossmayer weiter. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben