Neues Kaffeehaus

Coffee Fellows eröffnet heute in der Augsburger Innenstadt

Lange Zeit standen die Ladenflächen am Anfang der Steingasse leer. Seit Mittwoch ist dort nun die Münchner Kaffeehaus-Kette zu finden.

Die neue Filiale liegt direkt am Eingang zur Annastraße und der Steingasse in der Karlstraße 7. Sie hat neben Sitzmöglichkeiten im Innenbereich auch einen Außenbereich.  Coffee Fellows kommt mit der neuen Filiale wieder zurück in die Augsburger Innenstadt. Durch den Umbau des Hauptbahnhofes musste Coffee Fellows Anfang 2017 seinen dortigen Standort aufgeben. Derzeit ist die Kafeehaus-Kette in der Fuggerstadt nur an der Autobahnraststätte Augsburg Ost vertreten.

Größter Betrieber reiner Coffeeshops

Das Unternehmen ist seit 2017 der größte Betreiber reiner Coffeeshops. Also von Läden, die nicht in ein anderes Geschäft integriert sind, wie das bei McDonalds mit den McCafés der Fall ist. Aktuell gibt es über 200 Coffee Fellows Shops. Diese werden von 130 Franchise-Nehmern betrieben, sowohl in Deutschland als auch im Ausland.

Auch Starbucks hat eine Filiale eröffnet

Der zweitgrößte Betreiber ist in Deutschland der US-Konzern Starbucks. Dieser hat derzeit rund 156 Filialen in Deutschland und wurde von Coffee Fellows damit 2017 überholt. Dennoch ist auch Starbucks weiter auf Expansionskurs. Seit 13. September hat der erste Starbucks Coffee House in Augsburg in der Bürgermeister-Fischer-Straße geöffnet. Auf einer Fläche von 400 Quadratmeter wird das US-amerikanische Unternehmen künftig Kaffee-Kreationen, Tee, andere Getränke und Kleinigkeiten zum Essen verkaufen. Die Augsburger Filiale der weltweit größten Kaffeehaus-Kette ist im Erdgeschoss, in Teilen des ersten Stockes und auf dem Balkon des ehemaligen K&L Gebäudes zu finden.

Über Coffee Fellows

Den Grundstein für Coffee Fellows legte 1999 Kathrin Tewes mit der Eröffnung des 1. Shop in der Leopoldstraße 70 in München. Bei einem längerer beruflicher Aufenthalt des Ehepaar Tewes in London entstand die Idee ein eigenes Coffee Shop Konzept in München zu etablieren. Coffee Shops, die Ende der 90er Jahre in London schon weit verbreitet waren, gab es bis dahin kaum in Deutschland. Seit 2015 hat Coffee Fellows auch Filialen an Autobahnraststätten durch eine Kooperation mit Tank und Rast.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Neues Kaffeehaus

Coffee Fellows eröffnet heute in der Augsburger Innenstadt

Lange Zeit standen die Ladenflächen am Anfang der Steingasse leer. Seit Mittwoch ist dort nun die Münchner Kaffeehaus-Kette zu finden.

Die neue Filiale liegt direkt am Eingang zur Annastraße und der Steingasse in der Karlstraße 7. Sie hat neben Sitzmöglichkeiten im Innenbereich auch einen Außenbereich.  Coffee Fellows kommt mit der neuen Filiale wieder zurück in die Augsburger Innenstadt. Durch den Umbau des Hauptbahnhofes musste Coffee Fellows Anfang 2017 seinen dortigen Standort aufgeben. Derzeit ist die Kafeehaus-Kette in der Fuggerstadt nur an der Autobahnraststätte Augsburg Ost vertreten.

Größter Betrieber reiner Coffeeshops

Das Unternehmen ist seit 2017 der größte Betreiber reiner Coffeeshops. Also von Läden, die nicht in ein anderes Geschäft integriert sind, wie das bei McDonalds mit den McCafés der Fall ist. Aktuell gibt es über 200 Coffee Fellows Shops. Diese werden von 130 Franchise-Nehmern betrieben, sowohl in Deutschland als auch im Ausland.

Auch Starbucks hat eine Filiale eröffnet

Der zweitgrößte Betreiber ist in Deutschland der US-Konzern Starbucks. Dieser hat derzeit rund 156 Filialen in Deutschland und wurde von Coffee Fellows damit 2017 überholt. Dennoch ist auch Starbucks weiter auf Expansionskurs. Seit 13. September hat der erste Starbucks Coffee House in Augsburg in der Bürgermeister-Fischer-Straße geöffnet. Auf einer Fläche von 400 Quadratmeter wird das US-amerikanische Unternehmen künftig Kaffee-Kreationen, Tee, andere Getränke und Kleinigkeiten zum Essen verkaufen. Die Augsburger Filiale der weltweit größten Kaffeehaus-Kette ist im Erdgeschoss, in Teilen des ersten Stockes und auf dem Balkon des ehemaligen K&L Gebäudes zu finden.

Über Coffee Fellows

Den Grundstein für Coffee Fellows legte 1999 Kathrin Tewes mit der Eröffnung des 1. Shop in der Leopoldstraße 70 in München. Bei einem längerer beruflicher Aufenthalt des Ehepaar Tewes in London entstand die Idee ein eigenes Coffee Shop Konzept in München zu etablieren. Coffee Shops, die Ende der 90er Jahre in London schon weit verbreitet waren, gab es bis dahin kaum in Deutschland. Seit 2015 hat Coffee Fellows auch Filialen an Autobahnraststätten durch eine Kooperation mit Tank und Rast.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben